Archäologie und Kunstgeschichte des vorislamischen Orients (Zwei-Fach-Bachelor)

Allgemeine Informationen

Studienabschluss Bachelor of Arts
Umfang 60 LP
Regelstudienzeit 6 Semester
Studienbeginn Nur Wintersemester
Studienform Direktstudium, Vollzeitstudium
Studiengebühren keine
Zulassungsbeschränkung zulassungsfrei (ohne NC)
Studieren ohne Hochschulreife ja (Details)
Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen nein
Fakultät Philosophische Fakultät I – Sozialwissenschaften und Historische Kulturwissenschaften
Institut Institut für Altertumswissenschaften, Seminar für Orientalische Archäologie und Kunstgeschichte

PDF anzeigen

Charakteristik und Ziele

Das Studium vermittelt Grundkompetenzen im Umgang mit archäologischen Funden und Befunden sowie mit Architektur und Kunst von den Anfängen bis ins Mittelalter. Hierunter sind insbesondere Fertigkeiten bei der Analyse und Interpretation von Denkmälern im Hinblick auf Herkunft, Form, Inhalt und Bedeutung zu verstehen.
Ziel des Studiums ist, die Studierenden mit den Erkenntnissen der archäologischen, kunstgeschichtlichen und historischen Forschung, ihrer Methoden und deren Anwendung vertraut zu machen.

Kombination von Studienprogrammen

Das Studienprogramm Archäologie und Kunstgeschichte des vorislamischen Orients kann ohne Einschränkung kombiniert werden. Es wird die Kombination mit archäologischen, altertumswissenschaftlichen, orientalistischen und kunstgeschichtlichen Disziplinen empfohlen.

Berufsperspektiven

Die Studierenden des Studienprogramms sollen in die Lage versetzt werden, ihr gewonnenes Wissen auf professionelle Weise im Spektrum von Museum, Ausstellungswesen, Denkmalpflege, Verlagswesen, Medienanstalten, Erwachsenenbildung u.a.m. anzuwenden oder, bei entsprechender Qualifikation, in einem Masterstudium der Archäologie und Kunstgeschichte des vorislamischen Orients zu vertiefen.

Struktur des Studiums

Zwei-Fach-Bachelor (120/60 LP): ein großes und ein kleines Studienfach mit 120 und 60 LP, dabei stellt das Studienprogramm Archäologie und Kunstgeschichte des vorislamischen Orients 60 LP das kleine Fach dar.

Erläuterungen:

LP = Leistungspunkte: Ein Leistungspunkt entspricht dem Arbeitsaufwand von 30 Stunden. Bei 900 Arbeitsstunden pro Semester entspricht das 30 Leistungspunkten. Zu den Arbeitsstunden gehören der Besuch von Lehrveranstaltungen, die Vor- und Nachbereitungszeiten, Praktika, die Prüfungsvorbereitung, das Anfertigen von Referaten, Haus- und Projektarbeiten.

Module: Module bilden die Bausteine eines Studienfachs. Sie sind inhaltlich und zeitlich abgeschlossene Lehr- und Lerneinheiten. Module können aus verschiedenen Lehr- und Lernformen bestehen (Vorlesung, Übung, Seminar, Projektseminar, Selbststudium, Projektarbeit etc.). Das Volumen der Module (in LP) bestimmt sich über den Arbeitsaufwand der Studierenden.

Studienabschluss

Für die Bezeichnung des Abschlusses ist das Kombinationsstudienprogramm mit 120 LP maßgeblich.

Studieninhalt

Grundmodule

Modulbezeichnung LP
Vorderasien 5
Mittelasien 5
Später Orient 5

Vertiefungsmodule

Modulbezeichnung LP
Vorderasien 5
Mittelasien 5
Später Orient 5

Sprachmodul (mind. 5 LP)

  • alte oder moderne orientalische Sprache oder
  • Griechisch, Russisch, etc.

Wahlmodule (20 LP)

zwei aus

  • anderen Archäologien
  • Orientalistik oder
  • Kunstgeschichte etc.

Exkursion (5 LP)

Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzung zum Studium an der Martin-Luther-Universität ist eine anerkannte Hochschulzugangsberechtigung (in der Regel Abitur).  

Laut Hochschulgesetz des Landes Sachsen-Anhalt haben auch besonders befähigte Berufstätige ohne Hochschulzugangsberechtigung die Möglichkeit, über die Teilnahme an einer Feststellungsprüfung die Studienberechtigung für den Studiengang zu erlangen. Weitere Informationen erhalten Sie unter dem folgenden Link: Hinweise zur Feststellungsprüfung.

Als weitere Studienvoraussetzung wird von den Studierenden neben einem allgemeinen Interesse am Umgang mit archäologischen Funden und Befunden sowie mit Architektur und Kunst ein ausgeprägtes Form- und Bildgedächtnis sowie ein tiefergehendes Interesse an kulturgeschichtlichen Fragestellungen und an ihrer sprachlichen Vermittlung erwartet.
Lesekenntnisse in wenigstens zwei modernen Fremdsprachen, in erster Linie Englisch, Französisch oder Italienisch, werden empfohlen.
Kenntnisse einer altorientalischen Sprache bzw. Latein- und Griechischkenntnisse sind von Vorteil.

Bewerbung

Das Bachelor-Studienprogramm Archäologie und Kunstgeschichte des vorislamischen Orients 60 LP ist zurzeit zulassungsfrei (kein NC).

Die Entscheidung, ob ein Studienprogramm zulassungsbeschränkt (mit NC) oder zulassungsfrei (ohne NC) sein wird, trifft die Universität allerdings zu jedem Wintersemester neu. Informieren Sie sich deshalb bitte jeweils ab Anfang Mai über die aktuelle Festlegung in den „Allgemeinen Informationen“ am Anfang dieser Seite. Die Details der Bewerbung bzw. Einschreibung zum darauffolgenden Wintersemester werden ebenso ab Anfang Mai im Internet unter der „Bewerberseite“ des Immatrikulationsamts veröffentlicht (Link: http://immaamt.verwaltung.uni-halle.de/bewerbung/).

Besteht für das Studienprogramm ein Uni-NC, so bewirbt man sich dafür bis zum 15.07. Für zulassungsfreie Studienprogramme kann man sich bis zum 30.09. einschreiben.

Achtung: Wenn in dem gewählten Kombi-Studiengang für mindestens ein Studienprogramm eine Zulassungsbeschränkung (Uni-NC) festgelegt wurde, gilt die Bewerbungsfrist 15.07.

Kombinationsmöglichkeiten

Archäologie und Kunstgeschichte des vorislamischen Orients kann kombiniert werden mit:

Fachstudienberatung

Bitte wenden Sie sich mit Detailfragen zu Studieninhalt und -ablauf direkt an die Fachstudienberatung.

Dr. Simone Arnhold

Institut für Altertumswissenschaften, Seminar für Orientalische Archäologie und Kunstgeschichte

Emil-Abderhalden-Straße 28
06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-24036

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Prof. Dr. Felix Blocher

Institut für Altertumswissenschaften, Seminar für Orientalische Archäologie und Kunstgeschichte

Emil-Abderhalden-Straße 28
06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-24030/31

Zuständiges Prüfungsamt

Philosophische Fakultät I – Sozialwissenschaften und Historische Kulturwissenschaften

Ansprechpartner des für den Studiengang zuständigen Prüfungsamtes.

Mandy-Katrin Langosch

Ludwig-Wucherer-Straße 2
Raum: E.26 (E.17)

06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-24005

Sprechzeiten

Dienstag 09:30 - 12:00 Uhr und 14:00 - 15:00 Uhr
Donnerstag 09:30 - 12:00 Uhr und 14:00 - 15:00 Uhr

Anja Tettenborn

Ludwig-Wucherer-Straße 2
Raum: E.26 (E.17)

06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-24003

Sprechzeiten

Dienstag 09:30 - 12:00 Uhr und 14:00 - 15:00 Uhr
Donnerstag 09:30 - 12:00 Uhr und 14:00 - 15:00 Uhr

Archäologie studieren in Halle

Fotos der Fakultät

Studyphone Banner

StudyPhone – bei E-Mail Info!

Studienbotschafter, d. h. Studierende der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg beraten Studieninteressierte, Bewerber, Eltern und Lehrer zu allen Fragen rund um das Studium an der Uni Halle sowie zum Leben in der Händelstadt Halle (Saale).

Das StudyPhone befindet sich bis April 2018 in der Winterpause.

Anfragen werden während der Winterpause per E-Mail unter studyphone@uni-halle.de beantwortet.

Das StudyPhone ist ein Service im Rahmen der Kampagne "ich will wissen!".

Infos frei Haus!

Es gibt immer wieder Neuigkeiten in Halle: zu den Studiengängen, zur Uni und zur Stadt.

Unsere Studienbotschafter – Studentinnen und Studenten verschiedener Fachrichtungen – informieren zu diesen Themen auf ihrer Webseite www.ich-will-wissen.de.

Wenn Sie hier Ihre E-Mail-Adresse eintragen, bekommen Sie per E-Mail eine Einladung, sich auf www.ich-will-wissen.de zu registrieren. Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie einen persönlichen Bereich, in dem ausschließlich die für Ihr Studieninteresse zutreffenden Informationen zusammengestellt werden.

Bitte füllen Sie alle Felder aus, wenn Sie sich auf ich-will-wissen.de registrieren möchten.

Auf ich-will-wissen.de registrieren