Archäologie und Kunstgeschichte des vorislamischen Orients (Zwei-Fach-Master)

Allgemeine Informationen

Studienabschluss Master of Arts
Umfang 45/75 LP
Regelstudienzeit 4 Semester
Studienbeginn Wintersemester und Sommersemester
Studienform Direktstudium, Vollzeitstudium
Studiengebühren keine
Zulassungsbeschränkung zulassungsfrei (ohne NC)
Studieren ohne Hochschulreife nein
Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen ja (Details)
Fakultät Philosophische Fakultät I – Sozialwissenschaften und Historische Kulturwissenschaften
Institut Institut für Altertumswissenschaften, Seminar für Orientalische Archäologie und Kunstgeschichte

PDF anzeigen

Charakteristik und Ziele

Ziel des Masterstudiums der Archäologie und Kunstgeschichte des vorislamischen Orients ist, die Studierenden mit den Erkenntnissen der archäologischen, kunstgeschichtlichen und historischen Forschung, ihrer Methodiken und deren Anwendung vertraut zu machen. Darüber hinaus sollen die Studierenden des 75er Studienprogramms in die Lage versetzt werden, das durch das Studium gewonnene Wissen auf professionelle Weise im Spektrum von Museum, Ausstellungswesen, Denkmalpflege, Verlagswesen, Medienanstalten, Erwachsenenbildung u.a.m. anzuwenden oder, bei entsprechender Qualifikation, in einer Promotion in den Fächern Orientalische Archäologie und Kunst oder Christliche Archäologie und Byzantinische Kunstgeschichte zu vertiefen.

Das Masterstudium der Archäologie und Kunstgeschichte des vorislamischen Orients vermittelt Detailkompetenzen im Umgang mit archäologischen Funden und Befunden sowie mit Architektur und Kunst von den Anfängen bis ins Mittelalter. Hierunter sind insbesondere Fähigkeiten bei der Analyse und Interpretation von Denkmälern in Hinblick auf Herkunft, Form, Inhalt und Bedeutung zu verstehen.

Struktur des Studiums

Zwei–Fach-Master (75/45 LP) – 4-semestrig

Im Zwei–Fach-Master (75/45 LP) haben beide Studienfächer in den ersten 3 Semestern den gleichen Umfang an Lehrveranstaltungen (jeweils 45 LP). Die Masterarbeit im Umfang von 30 LP wird in einem der beiden Programme geschrieben und ergänzt somit die 45 LP der Fachmodule. So ergeben sich für das Studienprogramm mit Masterarbeit insgesamt 75 LP.

Kombinierbarkeit

Das Studienprogramm Archäologie und Kunstgeschichte des vorislamischen Orients im Umfang von 45 und 75 LP kann im Zwei-Fach-Master-Studiengang ohne Einschränkung kombiniert werden. Als Kombination wird das Masterstudium in Verbindung mit Fächern der archäologischen, altertumswissenschaftlichen, orientalistischen und kunstgeschichtlichen Disziplinen empfohlen.

Studieninhalt

Bitte informieren Sie sich auf der Internetseite des Instituts.

Praktika

Im Masterstudienprogramm Archäologie und Kunstgeschichte des vorislamischen Orients sind Praktika im Umfang von 5 LP (ca. 4 Wochen) integriert.

Diese Praktika werden in der vorlesungsfreien Zeit an Museen, Einrichtungen der Denkmalpflege, der Kulturerbeinstitutionen oder Medienanstalten durchgeführt. Grabungstätigkeit in Deutschland oder im Ausland kann voll in Anrechnung gebracht werden. Voraussetzung für die Anerkennung von Praktika ist in jedem Fall die Abgabe eines Praktikumsberichts, aus dem Umfang und Inhalt der Praktikumstätigkeit hervorgeht.

Studienabschluss

Master of Arts (M.A.)

Studienvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zu einem Masterstudiengang ist der Nachweis eines Bachelorabschlusses oder eines anderen Abschlusses einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule oder Berufsakademie.

Bewerberinnen und Bewerber, die ihr Zeugnis des ersten Studiums erst nach der Bewerbungsfrist erbringen können, reichen eine Fächer- und Notenübersicht über mindestens 2/3 der innerhalb des Gesamtstudiums zu erbringenden Leistungen mit den Bewerbungsunterlagen ein. Das Abschlusszeugnis kann dann noch im darauffolgenden Semester nachgereicht werden.

Darüber hinaus müssen folgende fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen erfüllt werden:

  • Nachweis eines Abschlusses mit einer Abschlussnote von mindestens 2,5 (gut) im BA-Programm Archäologie und Kunstgeschichte des vorislamischen Orients (mit 60 bzw. 90 LP), eines fachlich verwandten anderen Bachelor-Studienprogramms (mit 60, 90 oder 120 LP) oder eines anderen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses in einer vergleichbaren Fachrichtung; über die Vergleichbarkeit entscheidet in Zweifelsfällen der Studien- und Prüfungsausschuss;

Zugangsvoraussetzungen für die einzelnen Vertiefungsrichtungen:

  • für Mittelasien: Lektürefähigkeit in Englisch, Französisch und Russisch, nachzuweisen durch das Abiturzeugnis oder mindestens zweisemestrige Universitätskurse;
  • für Später Orient: Latinum; Lektürefähigkeit in Englisch, Französisch und einer weiteren modernen (Italienisch, Neugriechisch, Türkisch, Arabisch) oder antiken (Altgriechisch) Fremdsprache, nachzuweisen durch Abiturzeugnis oder mindestens zweisemestrige Universitätskurse.

Bewerbung

Für das Studienprogramm besteht derzeit keine universitätsinterne Zulassungsbeschränkung (kein Uni-NC).

Bewerbungsfristen:

Zum Wintersemester:

  • 31.08. Bewerber mit Abschluss an einer deutschen Hochschule
  • 30.4. Bewerber mit ausländischem Hochschulabschluss über www.uni-assist.de.

Zum Sommersemester:

  • 28.02. Bewerber mit Abschluss an einer deutschen Hochschule
  • 31.10. Bewerber mit ausländischem Hochschulabschluss über www.uni-assist.de.

Die aktuellen und detaillierten Hinweise zur Bewerbung entnehmen Sie bitte ab Mai bzw. Dezember den Bewerberseiten der Universität im Internet. Siehe Link in nebenstehendem grünen Kasten am rechten Seitenrand.

Kombinationsmöglichkeiten

Archäologie und Kunstgeschichte des vorislamischen Orients kann kombiniert werden mit:

Fachstudienberatung

Bitte wenden Sie sich mit Detailfragen zu Studieninhalt und -ablauf direkt an die Fachstudienberatung.

Dr. Simone Arnhold

Institut für Altertumswissenschaften, Seminar für Orientalische Archäologie und Kunstgeschichte

Emil-Abderhalden-Straße 28
06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-24036

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Prof. Dr. Felix Blocher

Institut für Altertumswissenschaften, Seminar für Orientalische Archäologie und Kunstgeschichte

Emil-Abderhalden-Straße 28
06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-24030/31

Zuständiges Prüfungsamt

Philosophische Fakultät I – Sozialwissenschaften und Historische Kulturwissenschaften

Ansprechpartner des für den Studiengang zuständigen Prüfungsamtes.

Mandy-Katrin Langosch

Ludwig-Wucherer-Straße 2
Raum: E.26 (E.17)

06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-24005

Sprechzeiten

Dienstag 09:30 - 12:00 Uhr und 14:00 - 15:00 Uhr
Donnerstag 09:30 - 12:00 Uhr und 14:00 - 15:00 Uhr

Anja Tettenborn

Ludwig-Wucherer-Straße 2
Raum: E.26 (E.17)

06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-24003

Sprechzeiten

Dienstag 09:30 - 12:00 Uhr und 14:00 - 15:00 Uhr
Donnerstag 09:30 - 12:00 Uhr und 14:00 - 15:00 Uhr

Fotos der Fakultät

Studyphone Banner

StudyPhone – Bei Anruf Info!

Studienbotschafter, d. h. Studierende der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg beraten Studieninteressierte, Bewerber, Eltern und Lehrer zu allen Fragen rund um das Studium an der Uni Halle sowie zum Leben in der Händelstadt Halle (Saale).

Montag bis Freitag von 13 bis 20 Uhr
unter den Telefonnummern

0345 55-21550 oder 0345 55-21551

oder per E-Mail: studyphone@uni-halle.de

Das StudyPhone ist ein Service im Rahmen der Kampagne "ich will wissen!"

Infos frei Haus!

Es gibt immer wieder Neuigkeiten in Halle: zu den Studiengängen, zur Uni und zur Stadt.

Unsere Studienbotschafter – Studentinnen und Studenten verschiedener Fachrichtungen – informieren zu diesen Themen auf ihrer Webseite www.ich-will-wissen.de.

Wenn Sie hier Ihre E-Mail-Adresse eintragen, bekommen Sie per E-Mail eine Einladung, sich auf www.ich-will-wissen.de zu registrieren. Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie einen persönlichen Bereich, in dem ausschließlich die für Ihr Studieninteresse zutreffenden Informationen zusammengestellt werden.

Bitte füllen Sie alle Felder aus, wenn Sie sich auf ich-will-wissen.de registrieren möchten.

Auf ich-will-wissen.de registrieren