Empirische Ökonomik und Politikberatung (Ein-Fach-Master)

Allgemeine Informationen

Studienabschluss Master of Science
Umfang 120 LP
Regelstudienzeit 4 Semester
Studienbeginn Wintersemester und Sommersemester
Studienform Direktstudium, Vollzeitstudium
Studiengebühren keine
Zulassungsbeschränkung zulassungsbeschränkt (Uni-NC)
Studieren ohne Hochschulreife nein
Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen ja (Details)
Fakultät Juristische und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Wirtschaftswissenschaftlicher Bereich
Institut Lehrstuhl für Wirtschaftsethik

PDF anzeigen

Charakteristik und Ziele

Charakteristik und Ziele des Studienprogramms

Zum Hintergrund: Die wirtschaftlichen und politischen Probleme in Deutschland, Europa und der Welt werden immer komplexer. Deshalb lautet die zentrale Frage der Zukunft: Wie vermittelt man ökonomischen Sachverstand in einer medialen Demokratie?

Der konsekutive Masterstudiengang „Empirische Ökonomik und Politikberatung (120 LP)“ ist in Deutschland einzigartig. Er hat das Ziel, die Studenten in die Lage zu versetzen, die komplexen wirtschaftlichen und politischen Probleme mit Hilfe  empirischer Methoden zu bearbeiten und aus ökonomischer Sicht zu interpretieren. Ferner ermöglicht der Studiengang die Aneignung politikwissenschaftlicher Kompetenzen. Prägend ist zudem die enge Zusammenarbeit mit dem IWH.

Profil und Besonderheiten

  • Enge Kooperation zwischen Universität und Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH)
  • Fundierte Ausbildung in ökonomischer Theorie
  • Schwerpunkt auf Ökonometrie (Methoden)
  • Innovativer Fokus auf Politikberatung

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU)

Seit ihrer Gründung im Jahre 1502 steht die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) für Fortschritt in Wissenschaft und Gesellschaft. 1727 wurde die erste Professur für Volkswirtschaftslehre in Halle eingerichtet. Ganz im Zeichen dieser Tradition sieht sich die juristische und wirtschaftswissenschaftliche Fakultät in einer akademischen Vorreiterrolle. Durch die praxisnahe Vermittlung der Studieninhalte und die persönliche Studienbetreuung zielt die MLU auf eine ausgezeichnete Ausbildung ihrer Studenten ab.

Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH)

Das IWH, 1992 als gemeinnütziger eingetragener Verein gegründet, zählt zu führenden deutschen Wirtschaftsforschungsinstituten; es ist Mitglied der Leibniz-Gesellschaft. Das IWH setzt sich aus den drei Abteilungen Makroökonomik, Strukturökonomik und Finanzmärkte zusammen. Ziel ist eine Einheit von Forschung und Beratung, die das Institut durch Projekte und Gutachten realisiert.

Dabei genießt die Gemeinschaftsdiagnose der Wirtschaftsforschungsinstitute zur Lage der Weltwirtschaft und der deutschen Wirtschaft eine hohe Aufmerksamkeit.

Berufsperspektiven

Mögliche Berufsfelder sind

  • Ministerien
  • Parteien / Verbände / Gewerkschaften
  • Forschungsinstitute / Think Tanks
  • Medien / Journalismus
  • Banken / Versicherungen
  • Unternehmen
  • Internationale Organisationen

Struktur des Studiums

Der Studiengang umfasst folgende Bereiche:

  • Kernbereich: VWL und Ökonometrie
  • Spezialisierung
  • Wahlbereich: Politikberatung
  • Masterarbeit

Erläuterungen

LP = Leistungspunkte: Ein  Leistungspunkt entspricht dem Arbeitsaufwand von 30 Stunden. Bei 900 Arbeitsstunden pro Semester entspricht das 30 Leistungspunkten. Zu den Arbeitsstunden gehören der Besuch von Lehrveranstaltungen, die Vor- und Nachbereitungszeiten, Praktika, die Prüfungsvorbereitung, das Anfertigen von Referaten, Haus- und Projektarbeiten.

Module: Module bilden die Bausteine eines Studienprogramms. Sie sind inhaltlich und zeitlich abgeschlossene Lehr- und Lerneinheiten. Module können aus verschiedenen Lehr- und Lernformen bestehen (Vorlesung, Übung, Seminar, Projektseminar, Selbststudium, Projektarbeit etc.). Das Volumen  der Module (in LP) bestimmt sich über den Arbeitsaufwand der Studierenden.

Studieninhalt

Beispielhafter Studienplan

Modulbezeichnung

LP

Semester

Pflichtmodule (30 LP)

Evaluationsverfahren

5

SoSe

Mikroökonomik für Fortgeschrittene

5

SoSe

Makroökonomik für Fortgeschrittene

5

SoSe

Ökonometrie

5

WiSe

Seminar VWL

5

WiSe/SoSe

Seminar spezielle VWL

5

WiSe/SoSe

Kernbereich VWL (25 LP) (Auswahl)

Growth and Development I

5

WiSe

Industrieökonomik

5

WiSe

Institutionenökonomik

5

SoSe

Umweltökonomik

5

SoSe

Wirtschaftsethik und  Politikberatung

5

WiSe

Spezialisierung z.B. Empirical Economics (15 LP) (Auswahl)

Angewandte Makroökonometrie

5

SoSe

Anwendungsprojekte

5

WiSe

Multivariate Verfahren

5

SoSe

 Wahlpflichtbereich (25 LP) Auswahl

Advanced Business Ethics

5

WiSe

Economics of Nonprofit Organizations

5

WiSe

Growth and Development II

5

SoSe

Versicherungsökonomie

5

SoSe

Wettbewerbspolitik

5

WiSe

Masterarbeit

25

i.d.R. 4. Sem.

Studienabschluss

Master of Science (M.Sc.)

Studienvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zu einem Masterstudiengang ist der Nachweis eines Bachelorabschlusses oder eines anderen Abschlusses einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule oder Berufsakademie.

Bewerberinnen und Bewerber, die ihr Zeugnis des ersten Studiums erst nach der Bewerbungsfrist erbringen können, reichen eine Fächer- und Notenübersicht über mindestens 2/3 der innerhalb des Gesamtstudiums zu erbringenden Leistungen mit den Bewerbungsunterlagen ein. Das Abschlusszeugnis kann dann noch im darauffolgenden Semester nachgereicht werden.

Darüber hinaus müssen folgende fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen erfüllt werden:

  • Ein berufsqualifizierender Hochschulabschluss gemäß Abs. 1, nachzuweisen durch ein erfolgreich, mindestens mit einem Bachelor-Grad, abgeschlossenes Hochschulstudium mit der Examensnote »Gut« (Note 2,5) oder besser oder einem gleichwertigen Hochschulabschluss in einem wirtschaftswissenschaftlich orientierten Studiengang.
  • Die Beherrschung der englischen Sprache ist insbesondere durch einen der folgenden Sprachtests nachzuweisen:
    • Cambridge English: First Certificate in English (FCE);
    • IELTS mit einer Mindestnote von 5.5;
    • TELC [The European Language Certificates]: Niveau B2;
    • TOEFL iBT (Internet-based Test) mit einer Mindest-       punktzahl von 87;
    • TOEFL Computer-based mit einer Mindestpunktzahl von 215;
    • TOEFL Paper-based mit einer Mindestpunktzahl von 573;
    • UNIcert II.
    • Im Zweifelsfall entscheidet der Prüfungsausschuss.

Bewerbung

Über die Zulassungsbeschränkungen wird zu jedem Semester neu entschieden. Der Masterstudiengang "Empirische Ökonomik und Politikberatung" ist zurzeit universitätsintern zulassungsbeschränkt (Uni-NC).

Die Bewerbungsfrist endet am 15.7. zum Wintersemester bzw. am 15.1. zum Sommersemester für Bewerber mit Abschluss an einer deutschen Hochschule.

Bewerber mit ausländischem Hochschulabschluss bewerben sich bitte bis zum 30.4. zum Wintersemester bzw. bis zum 31.10. des Vorjahres zum Sommersemester über www.uni-assist.de.

Zur Bewerbung sind zusätzlich einzureichen:

  • ein in deutscher Sprache verfasster Lebenslauf,
  • eine schriftliche Darstellung, aus der sich die Motivation der Bewerberin bzw. des Bewerbers für die Aufnahme dieses Studiengangs und ihre bzw. seine Studienziele erkennen lassen,
  • ggf. außerdem Nachweise über an einer Hochschule erworbene einschlägige Vorkenntnisse, sofern diese nicht durch den unter 1.) genannten Nachweis dokumentiert werden;
  • geeignete Unterlagen zum Nachweis besonderer Kenntnisse wie Praktikumsnachweise oder Empfehlungsschreiben.

Aktuelle Hinweise zur Bewerbung bzw. Einschreibung erhalten Sie im Internet unter den Seiten des Immatrikulationsamtes http://immaamt.verwaltung.uni-halle.de/bewerbung/.

Fachstudienberater

Bitte wenden Sie sich mit Detailfragen zu Studieninhalt und -ablauf direkt an die Fachstudienberatung.

Prof. Dr. Ingo Pies

Wirtschaftswissenschaftlicher Bereich

Große Steinstraße 73
Raum: 229

06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-23420

Zuständiges Prüfungsamt

Juristische und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Wirtschaftswissenschaftlicher Bereich

Ansprechpartner des für den Studiengang zuständigen Prüfungsamtes.

Dipl.-Kffr Anja Braunroth

Große Steinstraße 73
Raum: 128

06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-23310/11/12

Sprechzeiten

Dienstag 09:00 - 11:30 Uhr und 13:00 - 15:30 Uhr (nach Absprache) Donnerstag 09:00 - 11:30 Uhr und 13:00 - 15:30 Uhr (nach Absprache)

Pascal Schinschke

Große Steinstraße 73
Raum: 128

06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-23312

Sprechzeiten

Dienstag 09:00 - 11:30 Uhr und 13:00 - 15 Uhr
Donnerstag 09:00 - 11:30 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr

Fotos der Fakultät

Studyphone Banner

StudyPhone – Bei Anruf Info!

Studienbotschafter, d. h. Studierende der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg beraten Studieninteressierte, Bewerber, Eltern und Lehrer zu allen Fragen rund um das Studium an der Uni Halle sowie zum Leben in der Händelstadt Halle (Saale).

Wir sind ab sofort erreichbar:

Montag bis Freitag von 13 bis 20 Uhr
unter den Telefonnummern

0345 55-21550 oder 0345 55-21551

bzw. per E-Mail: studyphone@uni-halle.de

Das StudyPhone ist ein Service im Rahmen der Kampagne "ich will wissen!"

Infos frei Haus!

Es gibt immer wieder Neuigkeiten in Halle: zu den Studiengängen, zur Uni und zur Stadt.

Unsere Studienbotschafter – Studentinnen und Studenten verschiedener Fachrichtungen – informieren zu diesen Themen auf ihrer Webseite www.ich-will-wissen.de.

Wenn Sie hier Ihre E-Mail-Adresse eintragen, bekommen Sie per E-Mail eine Einladung, sich auf www.ich-will-wissen.de zu registrieren. Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie einen persönlichen Bereich, in dem ausschließlich die für Ihr Studieninteresse zutreffenden Informationen zusammengestellt werden.

Bitte füllen Sie alle Felder aus, wenn Sie sich auf ich-will-wissen.de registrieren möchten.

Auf ich-will-wissen.de registrieren