Gräzistik (Master-Teilstudiengang)

Stand vom: 11.01.2022

Allgemeine Informationen

Typ Master-Teilstudiengang
Studienabschluss Master of Arts (M.A.)
Umfang 45/75 LP
Regelstudienzeit 4 Semester
Studienbeginn nur Wintersemester
Studienform Direktstudium, Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache Deutsch
Zulassungsbeschränkung zulassungsfrei (ohne NC)
Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen ja (Details)
Fakultät Philosophische Fakultät I – Sozialwissenschaften und Historische Kulturwissenschaften
Institut Institut für Altertumswissenschaften, Seminar für Klassische Altertumswissenschaften
Akkreditierung nicht akkreditiert, Akkreditierung in Vorbereitung
Alle Studienangebote

Charakteristik und Ziele

Bei dem Master-Teilstudiengang Gräzistik 45/75 LP handelt es sich um ein konsekutives Studienangebot mit stärkerer Forschungsorientierung.

Die Studierenden erhalten eine vertiefte Orientierung über die griechische Literatur der Antike und ihre Rezeption in der byzantinischen Epoche und in der Neuzeit. Sie erwerben dabei vertiefte Kenntnisse über Inhalte und Methoden der Gräzistik sowie die Kompetenz, die gewonnenen Erkenntnisse in angemessener und eigenständiger Form zu präsentieren.

https://blogs.urz.uni-halle.de/griechisch

Berufsperspektiven

Wissenschaftliche Tätigkeiten an Universitäten und Forschungseinrichtungen, in Bibliotheken, Archiven, Museen, in der Tourismusbranche, in der Erwachsenenbildung, in der Publizistik bzw. im Journalismus aller Medien und dramaturgisch beratend in Theatern.

Akkreditierung

Dieser Teilstudiengang ist noch nicht akkreditiert. Die Akkreditierung wird zurzeit vorbereitet.

Struktur des Studiums

Für dieses Masterstudium kombinieren Sie zwei Teilstudiengänge, die Sie zunächst gleichwertig studieren (jeweils 45 Leistungspunkte). Die Masterarbeit verfassen Sie in einem der beiden Teilstudiengänge, der dadurch zum „Hauptfach“ mit 75 LP wird. Ihr Studium hat somit einen Gesamtumfang von 120 LP.

Gräzistik 45/75 LP ist mit allen weiteren Master-Teilstudiengängen der Uni Halle frei kombinierbar. Besonders empfohlen wird die Kombination mit Alte Geschichte, Latinistik, Indologie, Historische und vergleichende Sprachwissenschaft oder Evangelische Theologie.

Kombinationsmöglichkeiten

Gräzistik kann kombiniert werden mit:

Studieninhalt

Modulbezeichnung LP empf.
Sem.
Pflichtmodule (65 LP)
Griechische Dichtung 10 2.
Rezeption der griechischen Literatur 5 1.
Griechische Prosa 5 1.
Übersetzungskompetenz Griechisch 5 3.
Griechische Sprache 10 1.u.2.
Masterarbeit ¹ 30 4.
Wahlpflichtmodule (10 LP)
  • Lateinische Dichtung der Antike (5)
  • Altgriechisch (5)
  • Antike Alltags- und Wirtschaftsgeschichte (5)
  • Quellen und Interpretationsansätze der Alten Geschichte (5)
  • Antike Gesellschafts- und /oder Verfassungsgeschichte (10)

¹ Die Masterarbeit wird in einem der beiden Teilstudiengänge geschrieben. Sie bildet ein eigenes Modul im Umfang von 30 Leistungspunkten. Wird sie in Gräzistik 45/75 LP geschrieben, gelten die Bestimmungen der gültigen Studien-und Prüfungsordnung.

Die genauen Lehrinhalte, Lernziele, der Lehrstundenumfang, Modulvoraussetzungen und Modulleistungen können detailliert im Modulhandbuch bzw. in der Studien- und Prüfungsordnung nachgelesen werden.

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung ist

  • ein Abschluss in Klassisches Altertum (180 LP; 120 LP; 90 LP) oder

  • ein anderer gräzistischer Bachelorabschluss (mindestens 90 LP) oder

  • ein als gleichwertig festgestellter anderer erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss im Fach Gräzistik oder verwandter Fächer.

Darüber hinaus müssen folgende Vorkenntnisse nachgewiesen werden:

  • Graecum oder eine gleichwertige ausländische Qualifikation
  • Latinum oder eine gleichwertige ausländische Qualifikation bei einem altertumswissenschaftlichen Schwerpunkt im ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss
  • Kenntnisse in mindestens einer älteren Stufe der germanischen oder romanischen Sprachen bei einem mittel-/neulateinischen Schwerpunkt im ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss
  • Englisch mit mindestens drei aufsteigenden Schuljahren
  • Nachweis des erfolgreich absolvierten Besuchs von mindestens einem Modul / einer Lehrveranstaltung zur griechischen Grammatik mit besonderer Berücksichtigung der deutsch-griechischen Übersetzungspraxis

Ausführliche Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Studien- und Prüfungsordnung. Über die Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen entscheidet in Zweifelsfällen der Studien- und Prüfungsausschuss.

Beachten Sie bitte, dass Sie auch für den kombinierten Master-Teilstudiengang die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen und nachweisen müssen.

Bewerbung/Einschreibung

Der Master-Teilstudiengang Gräzistik 45/75 LP ist zurzeit zulassungsfrei (ohne NC).

Mit einem deutschen Hochschulabschluss bewerben Sie sich bitte bis 31. August über www.uni-halle.de/bewerben.

Nach der Online-Registrierung bekommen Sie Zugang zu einem persönlichen Account („Löwenportal“) und finden dort Ihren individuellen Zulassungsantrag, den Sie bitte ausdrucken, unterschreiben und fristgerecht bei der Universität einreichen.

Zusätzlich werden folgende Unterlagen benötigt:

  • eine beglaubigte Kopie des ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses (in der Regel Bachelorzeugnis).
    Wer dieses Zeugnis zum Bewerbungszeitpunkt noch nicht vorlegen kann, reicht stattdessen einen Leistungsnachweis (Fächer-/Notenübersicht etc.) über mindestens 2/3 der zu erbringenden Gesamtleistungen im Studium ein. Das Zeugnis selbst muss dann bis 31. Januar des Folgejahres nachgereicht werden. Aktuell gelten verlängerte Nachreichfristen – siehe Corona-FAQ.
  • ggf. weitere Nachweise, die die Erfüllung der oben genannten Zulassungsvoraussetzungen belegen [folgt]

Wenn Ihr Hochschulabschluss aus dem Ausland stammt, müssen Sie sich bis 30. April über uni-assist bewerben. > Informationen & Ablauf

Fachstudienberatung

Bitte wenden Sie sich mit Detailfragen zu Studieninhalt und -ablauf direkt an die Fachstudienberatung.

Anja Huth

Institut für Altertumswissenschaften, Seminar für Klassische Altertumswissenschaften

Universitätsplatz 12
Raum: 013
06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-24015