Indologie (Kultur- und Geistesgeschichte des Vormodernen Indien) (Bachelor-Teilstudiengang)

Stand vom: 06.07.2020

Allgemeine Informationen

Studienabschluss Bachelor of Arts (B.A.)
Charakteristik Bachelor-Teilstudiengang
Umfang 90 LP
Regelstudienzeit 6 Semester
Studienbeginn nur Wintersemester
Studienform Direktstudium, Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache Deutsch
Studiengebühren keine
Zulassungsbeschränkung zulassungsfrei (ohne NC)
Studieren ohne Hochschulreife ja (Details)
Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen ja (Details)
Fakultät Philosophische Fakultät I – Sozialwissenschaften und Historische Kulturwissenschaften
Institut Orientalisches Institut, Seminar für Südasienkunde und Indologie
Akkreditierung nicht akkreditiert, Akkreditierung in Vorbereitung

Charakteristik und Ziele

Allgemeiner Gegenstand des forschungsorientierten Bachelor-Teilstudiengangs Indologie 90 LP ist die Kultur- und Geistesgeschichte des Vormodernen Indiens, dessen Zeitraum sich vom zweiten Jahrtausend vor Chr. bis ins 18. Jahrhundert erstreckt. Schwerpunkte bilden die religiösen und philosophischen Ideen Indiens sowie Werke der schöngeistigen Sanskrit-Literatur und der einheimischen Geschichtsschreibung.

Inhalte des Studienangebots sind die Vermittlung von Kompetenzen zu Schriften, Sprachen und Literaturen des Vormodernen Indiens, die Beschäftigung mit den Weltreligionen Hinduismus und Buddhismus, das Erkennen und Interpretieren von fremden Denkmustern sowie interdisziplinäres Denken in geschichtlichen und kulturellen Dimensionen.

Darum Halle!

100.000 Bücher

Halle ist nach Bonn (1818) und Berlin (1820) die drittälteste universitäre Einrichtung Deutschlands, die sich wissenschaftlich mit der altindischen Sprache und Literatur befasst (1833). Mit seinen reichhaltigen universitären und außeruniversitären Buchbeständen im Umfang von etwa 100.000 Bänden nimmt Halle in allen Bereichen der geisteswissenschaftlichen Indienforschung einen herausragenden Platz bei der einschlägigen Literaturversorgung für Studium und Forschung ein.

Berufsperspektiven

  • Wissenschaft (Universitäten, Forschung)
  • Medien (Verlage, Presse, Rundfunk, Fernsehen)
  • Kultur- und Bildungseinrichtungen (Bibliotheken, Archive, Museen, Buchhandlungen)
  • Kulturtourismus (Reisebüro, Reiseleitung)
  • Entwicklungspolitik (Entwicklungshilfe)
  • Auswärtige Politik (Diplomatischer Dienst)
  • Tätigkeitsfelder in kultursensiblen Zonen (Migrantenbetreuung)

Akkreditierung

Dieser Teilstudiengang ist noch nicht akkreditiert. Die Akkreditierung wird zurzeit vorbereitet.

Struktur des Studiums

  • Module des Teilstudiengangs (65 bzw. 80 LP)
  • Allgemeine Schlüsselqualifikationen (ASQ) (5 LP)
  • Praktika (5 LP)
  • ggf. Bachelorarbeit (15 LP)

Für dieses Studium kombinieren Sie zwei Teilstudiengänge, so dass Ihr Bachelorstudium einen Gesamtumfang von 180 Leistungspunkten bekommt. Indologie 90 LP ist mit allen anderen angebotenen Bachelor-Teilstudiengängen 90 LP der Uni Halle frei kombinierbar. In erster Linie wird die Kombination mit archäologischen, altertumswissenschaftlichen, orientalischen und kunstgeschichtlichen Studienangeboten empfohlen.

Was sind Module? Was sind Leistungspunkte (LP)? Eine „erstsemestertaugliche“ Erläuterung zum Studienaufbau finden Studienanfänger*innen in unserem Welcome-Portal.

Kombinationsmöglichkeiten

Indologie (Kultur- und Geistesgeschichte des Vormodernen Indien) kann kombiniert werden mit:

Studieninhalt

Modulbezeichnung LP empf.
Sem.
Bachelorarbeit & Kolloquium 15 6.
Pflichtmodule (75 LP)    
Grundlagen der indischen Kulturgeschichte 5 1.
Sprachwissenschaftliche  Grundlagen - Sprache und Kommunikation 5 1.
ASQ 5 1.- 6.
Praktikum 5 1.- 6.
Sanskrit Basis 15 2.
Sanskrit vertiefend 15 3.
Klassiker der altindischen Literatur 10 4.
Geistesgeschichte und Ethik des Hinduismus und Buddhismus 5 4./6.
Quellenstudien zur indischen Religions- und Philosophiegeschichte 10 5.
Wahlpflichtmodule alternativ zur Bachlorarbeit (insg. 15 LP)
Religiös- kulturelle Strukturen des heutigen Südasiens 5 4./6.
Grundmodul Mittelasien 5 4./ 6.
Moderne südasiatische Sprache: Grundkurs 1 10 5.
Vertiefungsmodul Mittelasien 5 5.
Geschichte der Antike im Überblick 5 5.
Methoden der historischen Sprachwissenschaft 5 5.

Die genauen Lehrinhalte, Lernziele, der Lehrstundenumfang, Modulvoraussetzungen und Modulleistungen können detailliert im Modulhandbuch bzw. in der Studien- und Prüfungsordnung nachgelesen werden.

Allgemeine Schlüsselqualifikationen (ASQ)

Zu den Allgemeinen Schlüsselqualifikationen zählen Präsentations- und Fremdsprachenkenntnisse sowie schriftliche, mündliche, soziale und interkulturelle Kompetenzen. Diese sollen den späteren Berufseinstieg unterstützen. (www.uni-halle.de/asq)

Bachelorarbeit

Die Bachelorarbeit bildet ein eigenes Modul im Umfang von 15 LP. Wird die Bachelorarbeit imanderen Teilstudiengang verfasst, werden anstelle dieser Wahlpflichtmodule belegt. Näheres regelt die gültige Studien- und Prüfungsordnung. 

Praktika

Das Praktikum dauert (mindestens) 150 Stunden in einem Semester. Es wird in der Regel in kulturellen Einrichtungen im In- und Ausland mit direktem oder indirektem Indienbezug, beispielsweise Wissenschaftseinrichtungen, Spezialbibliotheken, Medien, Museen, Einrichtungen und Institutionen in Politik oder Tourismus. Ziel des Praktikum ist die Anwendung des erworbenen Grundlagenwissens sowie der Erwerb weiterer Qualifikationen.

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung ist eine anerkannte Hochschulzugangsberechtigung (in der Regel Abitur).

Qualifizierte Berufstätige ohne Hochschulzugangsberechtigung können die Studienberechtigung für dieses Studium durch eine Feststellungsprüfung erlangen.

Außerdem sind Englischkenntnisse auf Abiturniveau (oder ein vergleichbarer Abschluss) sowie das Kleine Latinum (oder eine gleichwertige internationale Qualifikation) nachzuweisen. Auf Antrag kann der Nachweis des Kleinen Latinums auch bis zum Ende des dritten Studiensemesters erbracht werden.

Bewerbung/Einschreibung

Der Bachelor-Teilstudiengang Indologie (Kultur- und Geistesgeschichte des Vormodernen Indien) 90 LP ist zurzeit zulassungsfrei (ohne NC).

  • Mit einer deutschen Hochschulzugangsberechtigung schreiben Sie sich bitte über www.uni-halle.de/bewerben ein. Wegen der Corona-Pandemie wurde der sonst übliche Bewerbungsschluss (Ende September) auf den 15.10.2020 verschoben. Achtung: Ist Ihr zweiter Teilstudiengang zulassungsbeschränkt (Uni-NC), endet die Bewerbungsfrist bereits am 20.8.2020.
  • Mit einem ausländischen Zeugnis bewerben Sie sich bitte bis 15.7.2020 über www.uni-assist.de.

Ob ein Studienangebot zulassungsbeschränkt (Uni-NC) oder zulassungsfrei (ohne NC) ist, entscheidet die Uni Halle zu jedem Wintersemester neu. Jeweils ab Mai des Jahres wird die aktuelle Festlegung für das kommende Wintersemester an dieser Stelle (siehe auch Allgemeine Informationen) veröffentlicht.

Schritt für Schritt zum Studienplatz

Über die folgenden Banner zeigen wir Ihnen anschaulich den Weg ins Studium an der Uni Halle. Einfach das jeweils passende Banner auswählen – je nachdem, ob Ihr anderer Teilstudiengang zulassungsbeschränkt ist oder nicht:

Banner NC-Ampel

Keine Angst vor dem NC – dank NC-Ampel-App

Unsere „NC-Ampel“ hilft dabei herauszufinden, wie die Chancen auf Zulassung bei den Studienangeboten der Uni Halle stehen.

Weiter zur NC-Ampel

Fachstudienberatung

Bitte wenden Sie sich mit Detailfragen zu Studieninhalt und -ablauf direkt an die Fachstudienberatung.

Andreas Pohlus

Orientalisches Institut, Seminar für Südasienkunde und Indologie

Emil-Abderhalden-Straße 9
06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-23654

Studyphone Banner

StudyPhone – Bei Anruf Info!

Studienbotschafter, d. h. Studierende der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg beraten Studieninteressierte, Bewerber, Eltern und Lehrer zu allen Fragen rund um das Studium an der Uni Halle sowie zum Leben in der Händelstadt Halle (Saale).

Montag bis Freitag von 13 bis 20 Uhr
unter den Telefonnummern

0345 55-21550 oder 0345 55-21551

oder per E-Mail: studyphone@uni-halle.de

Das StudyPhone ist ein Service im Rahmen der Kampagne "ich will wissen!"

Fotos der Fakultät