Instrumentalpädagogik Klavier (Ein-Fach-Bachelor)

Allgemeine Informationen

Studienabschluss Bachelor of Arts
Umfang 180 LP
Regelstudienzeit 6 Semester
Studienbeginn Nur Wintersemester
Studienform Direktstudium, Vollzeitstudium
Studiengebühren keine
Zulassungsbeschränkung zulassungsfrei (ohne NC) mit Eignungsprüfung
Studieren ohne Hochschulreife ja (Details)
Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen ja (Details)
Fakultät Philosophische Fakultät II – Philologien, Kommunikations- und Musikwissenschaften
Institut Institut für Musik, Medien- und Sprechwissenschaft, Abteilung Musikpädagogik

PDF anzeigen

Charakteristik und Ziele

Studienziel der Ausbildung ist neben der Befähigung der Absolventen zur selbständigen, kritischen und verantwortungsvollen Lehre im Fach Klavier – vorwiegend an Musikschulen und im frei beruflichen Bereich – die entsprechenden fachlichen Voraussetzungen für eine Konzert- und Korepetitionstätigkeit in kleinerem Umfang zu schaffen.

Um das Studienziel zu erreichen, müssen die Studierenden die musiktheoretischen und musikwissenschaftlichen Grundlagen umfassend erkennen und verstehen sowie sich in den künstlerisch-praktischen Disziplinen die entsprechenden instrumentalen Fähigkeiten und Fertigkeiten aneignen. Hierbei wird besonderer Wert auf die Beherrschung spieltechnischer Fähigkeiten auf dem Gebiet des Solospiels, des Liedbegleitspiels und der Korepetition, auf das Interpretationsvermögen und den sicheren Umgang mit verschiedenen Stilepochen, auf Selbständigkeit im Einstudieren von Klaviersololiteratur sowie auf die Fähigkeit des analytischen und differenzierten Hörens gelegt.

Des Weiteren gilt es, sich die didaktischen Grundlagen zur Vermittlung der Inhalte anzueignen. Dabei stehen im Zentrum der Ausbildung Unterrichtsplanung, -führung und -gestaltung, Anwendungsvermögen von klaviermethodischem Grundwissen, Fähigkeit zur Auswahl geeigneten Repertoires und technischer Übungen für den jeweiligen Schüler sowie Erfahrungen in der Lehrpraxis.

Berufsperspektiven

  • Fachlehrer für Klavier an Musikschulen und im frei beruflichen Bereich
  • vokale und instrumentale Korrepetition
  • Konzerttätigkeit in kleinerem Umfang

Hinweise auf Masterstudiengänge

Als konsekutiven Masterstudiengang bietet die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg den Ein-Fach-Masterstudiengang Instrumentalpädagogik Klavier (120 LP) an. Dieses Studium hat eine Dauer von 4 Semestern und wird als unmittelbar aufbauender Studiengang empfohlen.

Struktur des Studiums

Ein-Fach-Bachelor  (180 LP)

Module des Studienfaches (135 LP)
Fachspezifische Schlüsselqualifikationen - FSQ (10 LP)
Allgemeine Schlüsselqualifikationen - ASQ (10 LP)
Praktika (15 LP)
Abschlussarbeit (10 LP)

Erläuterungen:

Module:

Module bilden die Bausteine eines Studienprogramms. Sie sind inhaltlich und zeitlich abgeschlossene Lehr- und Lerneinheiten. Module können aus verschiedenen Lehr- und Lernformen bestehen (Vorlesung, Übung, Seminar, Gruppen- und Einzelunterricht, Selbststudium, etc.). Das Volumen der Module (in LP) bestimmt sich über den Arbeitsaufwand der Studierenden.

LP = Leistungspunkte:

Ein Leistungspunkt entspricht dem Arbeitsaufwand von 30 Stunden. Bei 900 Arbeitsstunden pro Semester entspricht das 30 Leistungspunkten. Zu den Arbeitsstunden gehören der Besuch von Lehrveranstaltungen, die Vor- und Nachbereitungszeiten, Praktika, die Prüfungsvorbereitung, das Anfertigen von Referaten und Hausarbeiten.

Studieninhalt

Name des Moduls/ Leistungspunkte Empf. Semester Vorleistung und Abschluss des Moduls
Piano Praxis I
20 LP
1. und 2 Vorspiel Liedbegleitung und Fachpraktische Prüfung Hauptfach Klavier
Piano Praxis II
20 LP
3. und 4. Vorspiel Liedbegleitung und Fachpraktische Prüfung Hauptfach Klavier
Piano Praxis III
20 LP
5. und 6. Fachpraktische Prüfung Hauptfach Klavier
Musikalische Strukturen der Musikgeschichte I
10 LP
1. und 2. Klausur und mündliche Prüfung Gehörbildung, Übungsblätter Musikalische Strukturen, Klausur Musikgeschichte
Musikalische Strukturen der Musikgeschichte II
10 LP
3. und 4. Mündlicher Test Gehörbildung, Hausarbeit Formenlehre, Klausur Höranalyse und Musiktheorie
Musikalische Strukturen der Musikgeschichte III
10 LP
5. und 6. Mündliche Prüfung Geschichte der Klaviermusik
Klavierpädagogik - Anfangsunterricht
10 LP
1. und 2. Referat Klavierliteraturkunde, Prüfung Fachmethodik
Klavierpädagogik - Anfangsunterricht
10 LP
3. und 4. Referate Fachmethodik und Klavierliteraturkunde, Lehrprobe, Prüfung Fachmethodik, Lehrprobe und Klavierliteraturkunde
Klavierpädagogik - Physiologie
10 LP
5. und 6. Vorspiel Klavierimprovisation, Prüfung Fachmethodik, Lehrproben
Musikpädagogik (FSQ)
5 LP
1. mündliche Prüfung
Grundlagen der Instrumentenkunde und Akustik
5 LP
2. mündliche Prüfung
Musikwissenschaft- Fachwissenschaftliche Vertiefung:
"Sozialgeschichte der Musik" oder "Regionale Schwerpunkte" oder "Grundlagen der musikbezogenen Akustik"
5 LP
3. Referat und schriftliche Ausarbeitung oder Übungsaufgabe und Klausur
Einführung in wissenschaftliches Arbeiten (FSQ)
5 LP
4. Referat und schriftliche Ausarbeitung
Bachelor-Abschlussarbeit
10 LP
5. und 6.  
Praktikum I
5 LP
1. und 2. Hospitation Stundenprotokoll
Praktikum II
5 LP
3. und 4. Lehrpraxis Thesenpapier
Praktikum III
5 LP
5. und 6. Lehrpraxis Thesenpapier
Wahlpflichtmodul
(Gesang, Nebeninstrument, Dirigieren oder Musik und Bewegung)
10 LP
1. bis 4. Fachpraktische Prüfung
ASQ
10 LP
5. und 6. Prüfung

Fachspezifische Schlüsselqualifikationen

Die Vorlesung Musikpädagogik und das Seminar Einführung in wissenschaftliches Arbeiten sind Grundlagenfächer und bilden damit fachspezifische Schlüsselqualifikationen (FSQ).

Allgemeine Schlüsselqualifikationen

In diesem für alle Bachelor-Studiengänge obligatorischen Bereich sind zwei Module aus den Bereichen Fremdsprachen, Argumentation und Präsentation, Mündliche und schriftliche Kommunikation in der Wissenschaft oder Wissenschaftliches Schreiben wählbar.

Modulleistungen als Voraussetzungen für den Studienabschluss

Für den Studienabschluss müssen 180 Leistungspunkte erbracht werden. Zur Bachelor-Arbeit zugelassen wird, wer mindestens 120 Leistungspunkteim Studiengangerfolgreich absolviert hat.

In die Bachelor-Abschlussnote gehen folgende Modulabschlüsse ein:

  • Piano-Praxis II (vierfache Wertung)
  • Piano-Praxis III (vierfache Wertung)
  • Klavierpädagogik - Unterrichtsmodelle (zweifache Wertung)
  • Klavierpädagogik - Anfangsunterricht (zweifache Wertung)
  • Klavierpädagogik - Physiologie (zweifache Wertung)
  • Abschlussarbeit (zweifache Wertung)
  • Musikalische Strukturen der Musikgeschichte II (zweifache Wertung)

Bachelor-Arbeit

Das Thema der Bachelor-Arbeit soll im  klavierpädagogischen Fachgebiet liegen, es wird in der Regel zu Beginn des 5. Semesters ausgegeben und von einer durch den Studien- und Prüfungsausschuss bestellten Prüferin oder einem Prüfer betreut. Die Abgabe der Arbeit muss zum Ende der Vorlesungszeit des 6. Semesters erfolgen. Der Umfang der Bachelor-Arbeit soll nicht weniger als 35 Seiten und nicht mehr als 50 Seiten / 70.000 Textzeichen aufweisen.

Praktika

Die Praktika finden studienbegleitend statt und umfassen Hospitation, eigene Unterrichtspraxis und Erfahrungen im Chorgesang.

Studienabschluss

Bachelor of Arts (B.A.)

Studienvoraussetzungen

Voraussetzung zum Studium an der Martin-Luther-Universität ist eine anerkannte Hochschulzugangsberechtigung (in der Regel Abitur).

Laut Hochschulgesetz des Landes Sachsen-Anhalt haben auch besonders befähigte Berufstätige ohne Hochschulzugangsberechtigung die Möglichkeit, über die Teilnahme an einer Feststellungsprüfung die Studienberechtigung für den Studiengang zu erlangen. Weitere Informationen erhalten Sie unter dem folgenden Link: Hinweise zur Feststellungsprüfung.

Darüber hinaus müssen folgende fachspezifische Zugangsvoraussetzungen erfüllt werden (entsprechende Nachweise sind mit den Bewerbungsunterlagen einzureichen):

  • Nachweis der bestandenen Eignungsprüfung
  • Die Eignungsprüfung findet in der Regel im Zeitraum Mai/Juni statt. Die Anmeldung hierzu erfolgt im Institut für Musik. 
Banner NC-Ampel

Keine Angst vor dem NC – dank NC-Ampel-App

Um das Thema „NC“ ranken sich viele Legenden und es kursiert viel falsches Wissen, das viele Studieninteressierte letztlich von einer Bewerbung abhält.

Unsere neuartige Facebook-App „NC-Ampel“ hilft dabei herauszufinden, wie die Chancen auf Zulassung bei den Studienangeboten der Uni Halle stehen.

Das Besondere ist, wir greifen dabei nicht nur auf die NC-Grenzwerte der Hauptverfahren zurück (wie sie auf den meisten Hochschulwebsites und bei einigen Portalen veröffentlich werden) sondern berücksichtigen auch die Ergebnisse der Nachrückverfahren. Außerdem zeigt die Ampel, wie sich Wartesemester auswirken - denn auch hier gibt es viele falsche Vorstellungen.

Hier geht's zur Facebook-App

Bewerbung

Der Bachelor-Studiengang Instrumentalpädagogik Klavier 180 LP ist zurzeit zulassungsfrei (kein NC).

Die Entscheidung, ob ein Studiengang zulassungsbeschränkt (mit NC) oder zulassungsfrei (ohne NC) sein wird, trifft die Universität allerdings zu jedem Wintersemester neu. Informieren Sie sich deshalb bitte jeweils ab Anfang Mai über die aktuelle Festlegung in den „Allgemeinen Informationen“ am Anfang dieser Seite. Die Details der Bewerbung bzw. Einschreibung zum darauffolgenden Wintersemester werden ebenso ab Anfang Mai im Internet unter der „Bewerberseite“ des Immatrikulationsamts veröffentlicht (Link: http://immaamt.verwaltung.uni-halle.de/bewerbung/).

Besteht für den Studiengang ein Uni-NC, so bewirbt man sich dafür bis zum 15.07. Für zulassungsfreie Studiengänge kann man sich bis zum 30.09. einschreiben.

Fachstudienberater

Bitte wenden Sie sich mit Detailfragen zu Studieninhalt und -ablauf direkt an die Fachstudienberatung.

apl. Prof. Albrecht Hartmann

Institut für Musik, Medien- und Sprechwissenschaft, Abteilung Musikpädagogik

Dachritzstraße 6
Raum: 2.03

06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-24580/71

Zuständiges Prüfungsamt

Philosophische Fakultät II – Philologien, Kommunikations- und Musikwissenschaften

Ansprechpartner des für den Studiengang zuständigen Prüfungsamtes.

Carola Algner

Mansfelder Straße 56
Raum: 220 B

06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-24002

Sprechzeiten

Dienstag 10:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag 10:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr

Jutta Jesko

Ludwig-Wucherer-Straße 2
Raum: E.09.0

06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-24000

Sprechzeiten

Dienstag 10:00 - 12:00 Uhr und 15:00 - 17:30 Uhr
Donnerstag 10:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr

Susanne Richers

Ludwig-Wucherer-Straße 2
Raum: E.08.0

06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 5524004

Sprechzeiten

Donnerstag 10:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr

Studyphone Banner

StudyPhone – Bei Anruf Info!

Studienbotschafter, d. h. Studierende der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg beraten Studieninteressierte, Bewerber, Eltern und Lehrer zu allen Fragen rund um das Studium an der Uni Halle sowie zum Leben in der Händelstadt Halle (Saale).

Wir sind ab sofort erreichbar:

Montag bis Freitag von 13 bis 20 Uhr
unter den Telefonnummern

0345 55-21550 oder 0345 55-21551

bzw. per E-Mail: studyphone@uni-halle.de

Das StudyPhone ist ein Service im Rahmen der Kampagne "ich will wissen!"

Infos frei Haus!

Es gibt immer wieder Neuigkeiten in Halle: zu den Studiengängen, zur Uni und zur Stadt.

Unsere Studienbotschafter – Studentinnen und Studenten verschiedener Fachrichtungen – informieren zu diesen Themen auf ihrer Webseite www.ich-will-wissen.de.

Wenn Sie hier Ihre E-Mail-Adresse eintragen, bekommen Sie per E-Mail eine Einladung, sich auf www.ich-will-wissen.de zu registrieren. Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie einen persönlichen Bereich, in dem ausschließlich die für Ihr Studieninteresse zutreffenden Informationen zusammengestellt werden.

Bitte füllen Sie alle Felder aus, wenn Sie sich auf ich-will-wissen.de registrieren möchten.

Auf ich-will-wissen.de registrieren