International Area Studies (Ein-Fach-Master)

Allgemeine Informationen

Studienabschluss Master of Science
Umfang 120 LP
Regelstudienzeit 4 Semester
Studienbeginn Nur Wintersemester
Studienform Direktstudium, Vollzeitstudium
Studiengebühren keine
Zulassungsbeschränkung zulassungsfrei (ohne NC)
Studieren ohne Hochschulreife nein
Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen ja (Details)
Fakultät Naturwissenschaftliche Fakultät III – Agrar- und Ernährungswissenschaften, Geowissenschaften und Informatik
Institut Institut für Geowissenschaften und Geographie

PDF anzeigen

Charakteristik und Ziele

Das Studienprogramm M.Sc. „International Area Studies“ (120 Leistungspunkte) ist in seiner Form einzigartig in Deutschland. Es zeichnet sich aus durch

  • die Möglichkeit, globales Wissen in lokalen Kontexten zu studieren
  • ein interdisziplinäres Studienangebot, das je nach Interesse eine individuelle Profilbildung mit einem wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen, naturwissenschaftlichen oder regionalwissenschaftlichen Schwerpunkt erlaubt
  • vielfältige Berufsperspektiven mit internationalem Bezug

Im Mittelpunkt des Masterstudienprogramms „International Areas Studies“ stehen die großen internationalen Herausforderungen unserer Zeit. Dazu zählen beispielsweise Chancen und Risiken der Globalisierung, Perspektiven der Weltwirtschaft, Entstehung und Auswirkungen internationaler Konflikte, Umgang mit begrenzten Ressourcen, Probleme des Klimawandels. Mit dem Studienprogramm „International Areas Studies“ haben Sie die Möglichkeit, diese und andere Aspekte auf Grundlage eines interdisziplinär eng verknüpften Fächerangebots sowohl konzeptionell als auch im konkreten regionalen Kontext zu studieren und kritisch zu analysieren. Dazu bieten wir Ihnen ein flexibles Studienprogramm, in dem Sie Ihre eigenen Schwerpunkte wählen können.

Der Master-Studiengang International Area Studies ist akkreditiert. Weiterführende Informationen dazu finden Sie auf der Internetseite des Akkreditierungsrats.

Berufsperspektiven

Qualifikationsprofil
Mit seiner starken interdisziplinären Ausrichtung vermittelt Ihnen das Masterstudium die berufsqualifizierende Fähigkeit zu einem inhaltlich und analytisch vernetzten Denken. Auf dessen Grundlage können Sie in den relevanten Themenfeldern internationaler Fragestellungen eigene Analysen und darauf aufbauende Konzepte entwickeln, die sowohl im Kontext privatwirtschaftlicher Unternehmen als auch im Bereich von bi- und multilateralen Organisationen einsetzbar sind. Darüber hinaus fördert das Studium Ihre Fähigkeit, unterschiedliche Interessenslagen zu erkennen und diese in problemübergreifende Lösungszusammenhänge einzubinden.

Berufs- und Tätigkeitsfelder
Der Masterstudiengang befähigt Sie zu beruflichen Tätigkeiten in international operierenden Unternehmen, privaten Planungsbüros oder Beratungsunternehmen (Consultingwirtschaft) sowie auch Stiftungen. Gleiches gilt für andere Fachbehörden, aber auch für Universitäten und Forschungseinrichtungen, die sich mit internationalen Fragestellungen beschäftigen.

Struktur des Studiums

 

Wirtschafts- und
sozialwissen-
schaftlicher
Schwerpunkt
(WISO)

Naturwissen-
schaftlicher
Schwerpunkt
(NAWI)
Regionalwissen-
schaftlicher
Schwerpunkt
(REWI)
Pflichtbereich 40 LP 40 LP 40 LP
Wahlpflicht-
bereich 1
WISO
(40 LP)
NAWI
(40 LP)
REWI
(35 LP)
Wahlpflicht-
bereich 2
REWI
(25 LP)
REWI
(25 LP)
WISO oder
NAWI
(30 LP)
Wahlpflicht-
bereich 3
NAWI
(15 LP)
WISO
(15 LP)
NAWI oder WISO
(15 LP)
  120 LP 120 LP 120 LP

Studieninhalt

Der Studiengang M.Sc. „International Areas Studies“ bietet drei verschiedene Schwerpunkte. Jeder Schwerpunkt ist in einen Pflicht- und drei Wahlpflichtbereiche aufgeteilt.

Wenn Wirtschafts- und Sozialwissenschaften oder Naturwissenschaften den Schwerpunkt bilden, erwerben Sie von den insgesamt zu erbringenden 120 Leistungspunkten (LP) im Pflichtbereich 40 LP (10 LP aus Modulleistungen und 30 LP aus der Masterarbeit).

Im 1. Wahlpflichtbereich erbringen Sie 40 LP aus Modulleistungen, im 2. Wahlpflichtbereich 25 LP und im 3. Wahlpflichtbereich 15 LP.

Falls Sie die Regionalwissenschaften als Schwerpunkt wählen, sind im Pflichtbereich 40 LP (10 LP aus Modulleistungen und 30 LP aus der Masterarbeit), im 1. Wahlpflichtbereich 35 LP, im 2. Wahlpflichtbereich 30 LP und im 3. Wahlpflichtbereich 15 LP zu erbringen. Welche Wahlpflichtbereiche von Ihnen konkret belegt werden können, hängt von Ihrer bisherigen fachlichen Spezialisierung ab:

Wirtschafts-  und Sozialwissenschaftlicher Schwerpunkt  (WISO)

Haben Sie einen Bachelor-Abschluss beispielsweise in Wirtschaftswissenschaften, Anthropogeographie, Politik, Soziologie oder Ethnologie absolviert, wählen Sie den Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Schwerpunkt. Hier bieten wir Ihnen eine Fülle von Modulen aus den Raum-, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften, der Ethnologie und den Kulturwissenschaften, die Ihnen das Studium interdisziplinärer Fragestellungen mit eigener Schwerpunktsetzung ermöglichen. Zusätzlich müssen Sie die angegebenen Modulleistungen im 2. und 3. Wahlbereich erbringen.

Naturwissenschaftlicher Schwerpunkt (NAWI)

Haben Sie ein naturwissenschaftliches Qualifikationsprofil (z.B. einen Bachelor-Abschluss in den Agrar- oder Geowissenschaften), wählen Sie den Naturwissenschaftlichen Schwerpunkt. Hier stehen Ihnen zahlreiche Module aus der Geoökologie sowie den Agrar- und Angewandten Geowissenschaften offen.

Regionalwissenschaftlicher Schwerpunkt (REWI)

Haben Sie ein regionalspezifisches Interesse oder planen, später in einer bestimmten Region tätig werden zu wollen, dann belegen Sie den Regional-wissenschaftlichen Schwerpunkt. Hier werden Ihnen verschiedene regional ausgerichtete Module aus dem europäischen, dem nordamerikanischen, dem asiatischen und dem afrikanischen Raum geboten, die Ihnen eine regionale Schwerpunktbildung ermöglichen.

Studienabschluss

Master of Science (M.Sc.)

Studienvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zu einem Masterstudiengang ist der Nachweis eines Bachelorabschlusses oder eines anderen Abschlusses einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule oder Berufsakademie.

Bewerberinnen und Bewerber, die ihr Zeugnis des ersten Studiums erst nach der Bewerbungsfrist erbringen können, reichen eine Fächer- und Notenübersicht über mindestens 2/3 der innerhalb des Gesamtstudiums zu erbringenden Leistungen mit den Bewerbungsunterlagen ein. Das Abschlusszeugnis kann dann noch im darauffolgenden Semester nachgereicht werden.

Darüber hinaus müssen folgende fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen erfüllt werden:

  • Das Masterstudium setzt fundierte Grundkenntnisse im angestrebten Studienschwerpunkt (Wahlpflichtbereich 1) voraus, die einem Bachelor-Abschluss der in diesem Schwerpunkt vertretenen Teildisziplinen entsprechen. Für das Studium im Studienschwerpunkt WISO werden fundierte Grundkenntnisse in den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, für das Studium im Studienschwerpunkt NAWI fundierte Grundkenntnisse im naturwissenschaftlichen Bereich, für das Studium im Studienschwerpunkt REWI fundierte Grundkenntnisse aus dem Bereich Raumwissenschaften nachgewiesen werden.
  • Weiterhin sind grundlegende Kenntnisse in Statistik, durch die erfolgreiche Absolvierung eines entsprechenden Moduls im Umfang von mindestens 5 LP nachzuweisen, sowie die Beherrschung der deutschen und der englischen Sprache (6 Jahre Schulunterricht oder Vergleichbares) in Wort und Schrift erforderlich.
  • Die für die Zulassung zum Masterstudium erforderlichen Kenntnisse werden in der Regel nachgewiesen durch ein abgeschlossenes Bachelor-Studium oder durch einen anderen vergleichbaren berufsqualifizierenden Hochschulabschluss mit der Examensnote „Gut“ (2,5) oder besser. Die Gleichwertigkeit wird von dem Studien- und Prüfungsausschuss festgestellt.

Erwartet werden von Ihnen ein selbstständiges Engagement in der Gestaltung Ihres Studiums und damit verbunden ein großes Interesse und Engagement für internationale Fragestellungen, die sich nicht im Rahmen einer engen fachwissenschaftlichen Perspektive lösen lassen, sondern die eine interdisziplinäre Perspektive erfordern. Darüber hinaus sollten Sie natürlich Interesse an fremden Regionen und anderen Kulturen mitbringen.

Als Team von international erfahrenen Wissenschaftlern beraten und unterstützen wir Sie bei der Entwicklung Ihres eigenen Studienprofils.

Bewerbung

Über Zulassungsbeschränkungen (Uni-NC) wird zu jedem Wintersemester neu entschieden. Das Masterstudium International Area Studies unterliegt zur Zeit keiner Zulassungsbeschränkung.

  • Bewerbungsfrist: 31.08. für Bewerber mit einem Abschluss einer deutschen Hochschule;
  • Bewerber mit ausländischem Hochschulabschluss bewerben sich bitte bis zum 30.4. über www.uni-assist.de.

Die aktuellen und detaillierten Hinweise zur Bewerbung entnehmen Sie bitte ab Mai den Bewerberseiten der Universität im Internet. Siehe Link in nebenstehendem grünen Kasten am rechten Seitenrand.

Fachstudienberatung

Bitte wenden Sie sich mit Detailfragen zu Studieninhalt und -ablauf direkt an die Fachstudienberatung.

Dr. Michael Zierdt

Institut für Geowissenschaften und Geographie

Von-Seckendorff-Platz 4
06120 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-26032

Dr. Markus Bös

Institut für Geowissenschaften und Geographie

Von-Seckendorff-Platz 4
Raum: H4 2.30

06120 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-26004

Zuständiges Prüfungsamt

Naturwissenschaftliche Fakultät III – Agrar- und Ernährungswissenschaften, Geowissenschaften und Informatik

Ansprechpartner des für den Studiengang zuständigen Prüfungsamtes.

Erika Brandt

Theodor-Lieser-Straße 5
Raum: E.28.0

06120 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-24711

Sprechzeiten

Dienstag 09:00 - 11:00 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 11:00 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr

Birgit Reif

Theodor-Lieser-Straße 5
Raum: E.34.0

06120 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-22311

Sprechzeiten

Dienstag 09:00 - 11:00 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 11:00 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr

Fotos der Fakultät

Studyphone Banner

StudyPhone – bei E-Mail Info!

Studienbotschafter, d. h. Studierende der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg beraten Studieninteressierte, Bewerber, Eltern und Lehrer zu allen Fragen rund um das Studium an der Uni Halle sowie zum Leben in der Händelstadt Halle (Saale).

Das StudyPhone befindet sich bis April 2018 in der Winterpause.

Anfragen werden während der Winterpause per E-Mail unter studyphone@uni-halle.de beantwortet.

Das StudyPhone ist ein Service im Rahmen der Kampagne "ich will wissen!".

Infos frei Haus!

Es gibt immer wieder Neuigkeiten in Halle: zu den Studiengängen, zur Uni und zur Stadt.

Unsere Studienbotschafter – Studentinnen und Studenten verschiedener Fachrichtungen – informieren zu diesen Themen auf ihrer Webseite www.ich-will-wissen.de.

Wenn Sie hier Ihre E-Mail-Adresse eintragen, bekommen Sie per E-Mail eine Einladung, sich auf www.ich-will-wissen.de zu registrieren. Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie einen persönlichen Bereich, in dem ausschließlich die für Ihr Studieninteresse zutreffenden Informationen zusammengestellt werden.

Bitte füllen Sie alle Felder aus, wenn Sie sich auf ich-will-wissen.de registrieren möchten.

Auf ich-will-wissen.de registrieren