Wirtschaftsrecht/ Business Law and Economic Law (Ein-Fach-Master)

Allgemeine Informationen

Studienabschluss LL. M. oec
Umfang 60 LP
Regelstudienzeit 2 Semester
Studienbeginn Wintersemester und Sommersemester
Studienform Direktstudium, Vollzeitstudium, Teilzeitstudium
Studiengebühren 500,00 € pro Semester
Zulassungsbeschränkung zulassungsbeschränkt (Uni-NC)
Studieren ohne Hochschulreife nein
Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen ja (Details)
Fakultät Juristische und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Juristischer Bereich
Institut Institut für Wirtschaftsrecht (Law School, Öffentliches Recht, Europarecht und Internationales Wirtschaftsrecht)

PDF anzeigen

Charakteristik und Ziele

Der Studiengang Wirtschaftsrecht/ Business Law and Economic Law soll jährlich maximal 50 motivierten AbsolventInnen bzw. Studierenden der Rechts-, Wirtschafts- und Politikwissenschaft mit überdurchschnittlichen  Leistungen nach oder auch schon während des Studiums (Doppelstudium) die Möglichkeit geben, das Wirtschaftsrecht in den wesentlichen Grundstrukturen, Methoden und in all seinen Hauptbereichen kennen zu lernen.

Dabei ist ein wesentlicher Aspekt die internationale Offenheit des wirtschaftsrechtlichen Studiums in Halle. Studierende zahlreicher Nationalitäten lernen miteinander für den gleichen Abschluss und unter gleichen Anforderungen und bereichern den interkulturellen wissenschaftlichen Diskurs. Sprachkenntnisse können im Rahmen von fremdsprachigen Lehrveranstaltungen ausländischer Gastprofessoren sowie innerhalb eines möglichen integrierten Auslandsstudiums perfektioniert wer- den (ein einsemestriger Studienaufenthalt in China wird angeboten).

Zielgruppe sind AbsolventInnen mit überdurchschnittlichem Hochschulabschluss in den Fächern Rechts-, Wirtschafts- oder Politikwissenschaften sowie Studierende mit herausragenden Leistungen in den genannten Fächern (als Doppelstudium). Das Studium kann auch berufsbegleitend ausgeübt werden.

Besonderheiten

Ein Studienaufenthalt in Chongqing, China, wird jeweils im Wintersemester angeboten. Der DAAD vergibt dafür Vollstipendien (Aufenthaltspauschale plus Reisekosten). Studienleistungen, die im Rahmen eines Auslandsstudiums erbracht werden, können anerkannt werden (Brückenmodule III).

Die Direktoren des Instituts für Wirtschaftsrecht

  • Prof. Dr. Christian Tietje, LL.M.
  • Prof. Dr. Gerhard Kraft
  • Prof. Dr. Christoph Kumpan, LL.M.

Unsere Studenten sind überzeugt

„Die Möglichkeit schon während des Studiums Leistungspunkte für einen zweiten, in der Wirtschaft sehr anerkannten Abschluss zu sammeln, kommt meinen Vorstellungen eines effektiven Studiums sehr entgegen. Außerdem kann ich schon jetzt praktische Erfahrungen sowie Kontakte zu zukünftigen Arbeitgebern sammeln.“ (L. Jachmann, LL.M.oec.-Studentin im Doppelstudium seit WS 14/15)

„Schon als Student haben mir die praxisorientierten Vorlesungen und Kleingruppenseminare des LL.M. in Halle besonders zugesagt. Ich fühle mich dem Studiengang so verbunden, dass ich jetzt selbst als Praktiker Veranstaltungen im Studiengang Wirtschaftsrecht anleite.“ (Dr. Volk, LL.M.oec., Alumnus, aktuell bei der Bundesbank)

„Gerne nehmen wir bei KPMG Bewerbungen von Absolventen des Master-Studiengangs Wirtschaftsrecht entgegen. Durch Praktikersemiare in diesem Studiengang konnten wir uns aus fachlicher Sicht bereits von der fundierten Ausbildung der Studierenden überzeugen.“ (S. Dietrich, LL.M.oec., Alumna, aktuell bei der KPMG AG in Leipzig)

Kosten

Die Studiengebühren betragen 500 Euro pro Semester. Im Doppelstudium   (grundlegendes Studium und Zusatzstudium Wirtschaftsrecht) fallen bis zum Abschluss des grundlegenden Studiums keine Studiengebühren an.

Doktoranden, Referendare und wissenschaftliche  Mitarbeiter können von der Zahlung der Studiengebühr für bis zu zwei Semester befreit werden.

Berufsperspektiven

Der Studiengang qualifiziert u.a. für folgende Berufsfelder:
Rechtsanwaltskanzlei, Wirtschafts- und Unternehmensberatung, Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung, Industrie und Handelsunternehmen, Finanzdienstleistung, europäische und internationale Organisationen sowie öffentliche Verwaltung.

Struktur des Studiums

Der Studiengang Wirtschaftsrecht ist ein Ein-Fach-Master-Programm im Umfang von 60 Leistungspunkten (LP). Das Curriculum setzt sich zusammen aus:

  • Brückenmodule Rechts- bzw. Wirtschaftswissenschaften I,
  • Brückenmodule Rechts- bzw. Wirtschaftswissenschaften II,
  • Brückenmodule III (optional),

Die Brückenmodule „Rechtswissenschaften“ gehören zum Wahlpflichtbereich für Wirtschafts- und Politikwissenschaftler.

Die Brückenmodule „Wirtschaftswissenschaften“ gehören zum Wahlpflichtbereich für Rechts- und Politikwissenschaftler.

Studieninhalt

Brückenmodule Rechtswissenschaften I

  • Unternehmensgrundlagen (1), Unternehmen und Wettbewerb Europarecht (1), Internationales Wirtschaftsrecht

Brückenmodule Wirtschaftswissenschaften I

  • Bilanzierung (2), Investition und Finanzierung (2) Makroökonomik I (2), Mikroökonomik I (2)

Brückenmodule Rechtswissenschaften II

  • Grundlagen des juristischen Denkens (1), Internationales Privatrecht I, Recht gegen unlauteren Wettbewerb, Wirtschaftsrelevante Gebiete des Strafrechts I und II, Wirtschaftskriminologie, Öffentliches Wirtschaftsrecht I und II, Steuerrecht I

Brückenmodule Wirtschaftswissenschaften II

  • Grundlagen der BWL (2), Interne Unternehmensrechnung (2), Personalwirtschaft und Organisation (2), Grundlagen der VWL (2), Wirtschaftspolitik (2), Angewandte Ökonomik (2)

Brückenmodule III

  • Leistungen, die im Ausland erbracht werden, können Brückenmodule I und II sowie die Wahlmodule ersetzen.

Wahlmodule Internationales Recht

  • u.a. Rechtsvergleichung, Internationales Privatrecht II, International Dispute Settlement, Internationales Zivilverfahrensrecht, Menschenrechte, Völkerrecht

Wahlmodule Wirtschaftsrecht und Öffentliches Recht

  • u.a. Grundstrukturen des Wirtschaftsrechts, Umweltrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Insolvenzrecht, Handelsrecht (1), Subventionsrecht/Vergaberecht, Moot-Court

Wahlmodule Steuerrecht

  • u.a. Grundzüge der Unternehmensbesteuerung (2), Steuerrecht II- IV, Internationale Unternehmensbesteuerung

Wahlmodule Ökonomie

  • u.a. Buchführung, Marketing, Produktion und Logistik, Öffentliche Wirtschaft, Wirtschaftsprüfung

Praktikerseminare

Lernen Sie Ihre Arbeitgeber von morgen kennen! Praktikerseminare geben Einblicke in die Tätigkeitsfelder der Praxis. Dazu stellen Praktiker Aufgaben, die Sie thematisch in kleinen Gruppen ausarbeiten und im Anschluss präsentieren. Bei uns unterrichten Vertreter von namhaften Unternehmen, Kanzleien oder Behörden: CMS Hasche Sigle, Deutsche Bundesbank, Freshfields, KPMG, Linklaters oder PwC, um nur ein paar Beispiele aufzuführen.

Master-Arbeit

Die Master-Arbeit sollte zu Beginn des zweiten Semesters begonnen und dann studienbegleitend bis Ende des Semesters verfasst werden. Der Umfang sollte 60.000 Zeichen/40 Seiten nicht überschreiten.

Erläuterung
Die mit (1) gekennzeichneten Module können nicht von Rechtswissenschaftlern mit deutschem Abschluss / Studium eingebracht werden.
Die mit (2) gekennzeichneten Module können nicht von Wirtschaftswissenschaftlern mit deutschem Abschluss / Studium eingebracht werden.

Studienabschluss

LL.M.oec. („Master Wirtschaftsrecht/ Business Law and Economic Law“)

Studienvoraussetzungen

Informationen zur Bewerbung, zu den Zulassungs- und Zugangsvoraussetzungen und zu den zur Bwerbung einzureichenden Unterlagen finden Sie unter http://studiengang.wirtschaftsrecht.uni-halle.de/de/studiengang/bewerbung

Bewerbung

Das Masterstudium Wirtschaftsrecht/ Business Law and Economic Law (LL. M. oec) unterliegt zurzeit einer universitätsinternen Zulassungsbeschränkung.

Folgende Bewerbungsfristen gelten:
Studienbeginn Wintersemester: 15.07.
Studienbeginn Sommersemester: 15.01.

Bewerber mit ausländischem Hochschulabschluss bewerben sich bitte bis zum 30.4. (zum Wintersemester) bzw. bis zum 31.10. (zum Sommersemester) über www.uni-assist.de.

Die aktuellen und detaillierten Hinweise zur Bewerbung entnehmen Sie bitte auch ab Mai bzw. November den Bewerberseiten der Universität im Internet: http://immaamt.verwaltung.uni-halle.de/bewerbung/

Bewerber mit deutschem Hochschulabschluss senden bitte nach der Online-Bewerbung ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen innerhalb der Bewerbungsfristen an folgende Adresse:

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Institut für Wirtschaftsrecht
Universitätsplatz 5
06099 Halle (Saale)

Fachstudienberatung

Bitte wenden Sie sich mit Detailfragen zu Studieninhalt und -ablauf direkt an die Fachstudienberatung.

Martina Langnickel

Juristischer Bereich

Universitätsplatz 10a
06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-23156/166

Sprechzeiten

Montag 09:30 - 11:30 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr
Dienstag 09:30 - 11:30 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr
Donnerstag 09:30 - 11:30 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr
Freitag 09:30 - 11:30 Uhr

Dr. Katja Rath

Institut für Wirtschaftsrecht (Law School, Öffentliches Recht, Europarecht und Internationales Wirtschaftsrecht)

Universitätsplatz 10a
06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-23186

Zuständiges Prüfungsamt

Juristische und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Juristischer Bereich

Ansprechpartner des für den Studiengang zuständigen Prüfungsamtes.

Martina Langnickel

Universitätsplatz 10a
06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-23156/166

Sprechzeiten

Montag 09:30 - 11:30 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr
Dienstag 09:30 - 11:30 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr
Donnerstag 09:30 - 11:30 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr
Freitag 09:30 - 11:30 Uhr

Fotos der Fakultät

Studyphone Banner

StudyPhone – Bei Anruf Info!

Studienbotschafter, d. h. Studierende der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg beraten Studieninteressierte, Bewerber, Eltern und Lehrer zu allen Fragen rund um das Studium an der Uni Halle sowie zum Leben in der Händelstadt Halle (Saale).

Montag bis Freitag von 13 bis 20 Uhr
unter den Telefonnummern

0345 55-21550 oder 0345 55-21551

oder per E-Mail: studyphone@uni-halle.de

Das StudyPhone ist ein Service im Rahmen der Kampagne "ich will wissen!"

Infos frei Haus!

Es gibt immer wieder Neuigkeiten in Halle: zu den Studiengängen, zur Uni und zur Stadt.

Unsere Studienbotschafter – Studentinnen und Studenten verschiedener Fachrichtungen – informieren zu diesen Themen auf ihrer Webseite www.ich-will-wissen.de.

Wenn Sie hier Ihre E-Mail-Adresse eintragen, bekommen Sie per E-Mail eine Einladung, sich auf www.ich-will-wissen.de zu registrieren. Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie einen persönlichen Bereich, in dem ausschließlich die für Ihr Studieninteresse zutreffenden Informationen zusammengestellt werden.

Bitte füllen Sie alle Felder aus, wenn Sie sich auf ich-will-wissen.de registrieren möchten.

Auf ich-will-wissen.de registrieren