Angewandte Geowissenschaften (Applied Geosciences) (Master-Studiengang)

Stand vom: 11.03.2021

Allgemeine Informationen

Typ Master-Studiengang
Studienabschluss Master of Science (M.Sc.)
Umfang 120 LP
Regelstudienzeit 4 Semester
Studienbeginn nur Wintersemester
Studienform Direktstudium, Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache Englisch und Deutsch
Zulassungsbeschränkung zulassungsfrei (ohne NC)
Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen ja (Details)
Fakultät Naturwissenschaftliche Fakultät III – Agrar- und Ernährungswissenschaften, Geowissenschaften und Informatik
Institut Institut für Geowissenschaften und Geographie
Akkreditierung akkreditiert

Charakteristik und Ziele

Bei dem Studiengang Angewandte Geowissenschaften (Applied Geosciences) 120 LP handelt es sich um einen bilingualen, konsekutiven, eher anwendungsorientierten Master-Studiengang.

Ziel des Master-Studiengangs Angewandte Geowissenschaften (Applied Geosciences) 120 LP ist es, vertiefende Kenntnisse in den Geowissenschaften zu vermitteln. Mit naturwissenschaftlichen Methoden wird das Verständnis der Prozesse im Erdinneren und an der Erdoberfläche erweitert; die raum-zeitliche Dynamik des Systems Erde wird vernetzt betrachtet. Es werden Methoden und Techniken zur selbständigen, verantwortungsvollen Tätigkeit in folgenden wählbaren Fachgebieten (Vertiefungen) erlernt:

  • Geodynamik (Forschung zur Deformation und Rheologie von Geomaterialien, geowissenschaftliche Grundlagenforschung, Bereitstellung von geowissenschaftlichen Daten für die Gesellschaft, Beurteilung von Georisiken)

  • Angewandte Geologie (Quantitative und qualitative Hydrogeologie, oberflächennahe und tiefe Geothermie, Grundzüge der Ingenieurgeologie)

  • Technische Mineralogie (Apparative Synthese und Analyse von natürlichen und anthropogen erzeugten Geomaterialien, Behandlung, Verwertung und Lagerung von mineralischen Reststoffen, CO2-Speicherung, Charakterisierung der Eigenschaften amorpher und kristalliner Stoffe)

  • Petrologie und Lagerstättenforschung (Exploration und Gewinnung mineralischer Rohstoffe insbesondere für Zukunftstechnologien. Identifizierung, Charakterisierung und Gewinnung von primären und sekundären Geomaterialien)

Berufsperspektiven

Der Masterabschluss Angewandte Geowissenschaften befähigt zur Ausübung komplexer geowissenschaftlicher Tätigkeiten in Wissenschaft und Praxis im Sinne eines zukunftsweisenden Umgangs mit Ressourcen.

Der Masterabschluss qualifiziert  für folgende Forschungs- und Berufsfelder: Hochschul- und Forschungseinrichtungen, wissenschaftlicher und wirtschaftlicher Dienstleistungsbereich im nationalen und internationalen Rahmen (Consulting, Versicherungen, Energiekonzerne), Ämter, Behörden, Geobüros, Industriebetriebe.

Ein erfolgreicher Abschluss ist außerdem Basis für eine anschließende Promotion.

Akkreditierung

Der Master-Studiengang Angewandte Geowissenschaften (Applied Geosciences) 120 LP ist akkreditiert. Weiterführende Informationen dazu finden Sie auf der Internetseite des Akkreditierungsrats.

Struktur des Studiums

  • Module des Studiengangs (90 LP)
  • Masterarbeit (30 LP)

Studieninhalt

Modulbezeichnung LP empf.
Sem.
Pflichtmodul    
Masterarbeit 30 4.
Wahlpflichtmodule (90 Leistungspunkte aus folgenden Bereichen)
Wahlpflichtmodule Geowissenschaftlicher Kernbereich (50-90 LP):
  • Geodynamik und Geochronologie
  • Technische Mineralogie
  • Petrologie und Lagerstättenforschung
  • Angewandte Geologie
50-90 1.-4.
Wahlpflichtmodule Nachbarfächer max. 20 1.-4.
Brückenmodule und offene Wahlmodule max. 20 1.-4.

Die genauen Lehrinhalte, Lernziele, der Lehrstundenumfang, Modulvoraussetzungen und Modulleistungen können detailliert im Modulhandbuch bzw. in der Studien- und Prüfungsordnung nachgelesen werden. 

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung ist ein Bachelorabschluss Angewandte Geowissenschaften (Applied Geosciences) 180 LP oder ein Bachelorabschluss in einem anderen geowissenschaftlich orientierten Studium oder ein gleichwertiger Abschluss in einem geowissenschaftlich orientierten oder vergleichbaren Studiengang (mit mindestens 180 LP), jeweils mit Abschlussnote 2,8 oder besser.

Der Studiengang ist vergleichbar, wenn mindestens 20 LP in den naturwissenschaftlichen Grundlagen (Mathematik, Physik, Chemie) sowie mindestens 60 LP aus den Grundlagenbereichen der Geologie und Mineralogie einschließlich geologischer Geländeerfahrungen vorliegen.

Über die Vergleichbarkeit anderer Studianabschlüsse und Studiengänge entscheidet der Studien- und Prüfungsausschuss. Der Studien- und Prüfungsausschuss kann die Absolvierung von bis zu zwei Brückenmodulen (maximal insgesamt 10 Leistungspunkte) aus dem Bachelorstudiengang Angewandte Geowissenschaften (Applied Geosciences) 180 LP auferlegen, welche bis zur Anmeldung der Masterarbeit nachzuholen sind.

Die Beherrschung der englischen Sprache wird durch das Vorliegen des Sprachniveaus B2 gemäß des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER) durch Unicert II, TOEFL, IELTS, Cambridge Certificate, das deutsche Abiturzeugnis oder ein gleichwertiges international anerkanntes Sprachzertifikat nachgewiesen. Der Sprachnachweis gilt auch als erbracht, wenn der erste berufsqualifizierte Studienabschluss in einem englischsprachigen Studiengang erfolgte.

Wichtig für internationale Bewerber

Da der Master-Studiengang auch deutschsprachige Module enthält, also kein ausschließlich englischsprachiger Studiengang ist, müssen auch die für ein Studium in Deutschland üblichen deutschen Sprachkenntnisse nachgewiesen werden.

Ausführliche Informationen entnehmen Sie bitte der gültigen Studien- und Prüfungsordnung. Über die Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen entscheidet in Zweifelsfällen der Studien- und Prüfungsausschuss.

Bewerbung/Einschreibung

Der Master-Studiengang Angewandte Geowissenschaften (Applied Geosciences) 120 LP ist zurzeit zulassungsfrei (ohne NC).

  • Mit einem deutschen Hochschulabschluss bewerben Sie sich bitte bis 31.8.2021 über www.uni-halle.de/bewerben.
  • Mit einem ausländischen Hochschulabschluss bewerben Sie sich bitte über www.uni-assist.de. Wegen der Corona-Pandemie wird der sonst übliche Bewerbungsschluss (Ende April) voraussichtlich (!) auf den 15.6.2021 verschoben.

Ob ein Studienangebot zulassungsbeschränkt (Uni-NC) oder zulassungsfrei (ohne NC) ist, entscheidet die Uni Halle zu jedem Wintersemester neu. Jeweils ab Mai des Jahres wird die aktuelle Festlegung für das kommende Wintersemester an dieser Stelle (siehe auch Allgemeine Informationen) veröffentlicht.

Bewerber*innen, die das Zeugnis des ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses erst nach der Bewerbungsfrist vorlegen können, reichen mit den Bewerbungsunterlagen eine Fächer- und Notenübersicht über mindestens 2/3 der zu erbringenden Gesamtleistungen ihres Studiums ein. Das Zeugnis muss bis spätestens 31.1. des Folgejahres nachgereicht werden. Aktuell gelten verlängerte Nachreichfristen – siehe Corona-FAQ.

Fachstudienberatung

Bitte wenden Sie sich mit Detailfragen zu Studieninhalt und -ablauf direkt an die Fachstudienberatung.

Dr. Thomas J. Degen

Institut für Geowissenschaften und Geographie

Von-Seckendorff-Platz 3
Raum: H3 2 28
06120 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-26092