Medien- und Kommunikationswissenschaft (Master-Studiengang)

Stand vom: 18.01.2022

Allgemeine Informationen

Typ Master-Studiengang
Studienabschluss Master of Arts (M.A.)
Umfang 120 LP
Regelstudienzeit 4 Semester
Studienbeginn nur Wintersemester
Studienform Direktstudium, Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache Deutsch
Zulassungsbeschränkung zulassungsfrei (ohne NC) mit Eignungsprüfung
Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen ja (Details)
Fakultät Philosophische Fakultät II – Philologien, Kommunikations- und Musikwissenschaften
Institut Institut für Musik, Medien- und Sprechwissenschaften, Abteilung Medien und Kommunikationswissenschaft
Akkreditierung nicht akkreditiert, Akkreditierung in Vorbereitung
Alle Studienangebote

Charakteristik und Ziele

Der Master Medien- und Kommunikationswissenschaft 120 LP wendet sich an Studierende, die bereits einen Bachelor-Studiengang mit medien- oder kommunikationswissenschaftlicher Ausrichtung absolviert haben und auf dieser Basis eine Qualifikation auf Master-Ebene anstreben. Er hat die Funktion, die in einem Bachelor-Studiengang erworbenen grundständigen Kenntnisse und Kompetenzen zu fachspezifischen Arbeitsfeldern, Theorien, Methoden, Analyse- und Argumentationsformen der Medien- und Kommunikationswissenschaft gezielt auszubauen und in Richtung einer größeren Forschungsnähe zu vertiefen.

Ziel des Studiengangs ist ein wissenschaftlich qualifizierter Abschluss, der zu problemorientierten Analysen der Medien und ihrer komplexen sozialen, kommunikativen und kulturellen Prozesse im Blick auf den akademischen wie medienpraktischen Arbeitsmarkt befähigt.

In seinem fachlichen Selbstverständnis orientiert sich der Studiengang an der Medienwissenschaft als einer kulturwissenschaftlich ausgerichteten Disziplin, die sich dem breiten, veränderlichen Spektrum von Techniken, Praktiken und Produkten der Medien über historische und theoretisch-­begriffliche Zugänge annähert. Integriert in dieses Selbstverständnis sind aktuelle Themen und Methoden der Kommunikationswissenschaft.
Das Gegenstandsfeld umfasst die klassischen Massenmedien Film, Radio und Fernsehen ebenso wie weitere Kontexte der Medialität sowie auf Medien bezogene kommunikative und soziale Prozesse, darunter auch die ihrer Produktion, Distribution und ihres Konsums.

Der Studiengang vermittelt geistes- und sozialwissenschaftlich-empirische Kenntnisse und Kompetenzen. Ein weiterer innovativer Schwerpunkt besteht im wechselseitigen Bezug von Medienwissenschaft und Medienpraxis in ausgewählten Anwendungsfeldern medialer Kommunikation und in projektorientierten Lehr- und Lernformen.

Darum Halle!

Ihr Studium umfasst eine fundierte medientheoretische Ausbildung, bietet Methoden und Anwendungen im Bereich der Medienanalyse und eröffnet Ihnen ein breites Feld der Medienpraxis in den Bereichen Audio, Video und Multimedia. Dabei stehen Ihnen hochqualifizierte Dozent*innen zur Seite. Egal ob Filmprojekt, Werbeclip, Blog, Zeitschrift oder Hörfunkproduktion – Sie können Ihre praktischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Dazu stehen Ihnen ein großes Studio, mehrere Schnittplätze und PC-Pools zur Verfügung.

Unser Standort, das MMZ (Mitteldeutsches Multimedia­zentrum), sorgt für Synergien: mehr als 20 Medienfirmen im Haus, der Mitteldeutsche Rundfunk (mdr) vor der Tür und Sie mittendrin!

Berufsperspektiven

Der Studiengang qualifiziert für ein breites Spektrum von Berufsfeldern, insbesondere für Tätigkeiten im Bereich von Sendeanstalten und Verlagen, Produktionsfirmen aller medialer Bereiche, Agenturen im Bereich der Werbung und PR sowie entsprechende Abteilungen von Firmen und Institutionen, aber auch in weiteren öffentlichen wie privatwirtschaftlichen Institutionen und Einrichtungen, soweit sie im medialen Bereich in planerisch-konzeptioneller oder beratender oder produzierender Funktion tätig sind, und für die medienwissenschaftliche Lehre und Forschung an Universitäten und außeruniversitären Einrichtungen.

Akkreditierung

Dieser Master-Studiengang ist noch nicht akkreditiert. Die Akkreditierung wird zurzeit vorbereitet.

Struktur des Studiums

  • Pflichtmodule (80 LP)
  • Wahlpflichtmodule (10 LP)
  • Abschlussmodul (Masterarbeit) (30 LP)

Studieninhalt

Die folgende Tabelle zeigt die Bestandteile des Studiums als Übersicht (alternativ: PDF). Die Semesterangaben sind hierbei unverbindliche Empfehlungen.

Darüber hinaus beschreibt das Modulhandbuch (aktuelle Fassung) Lehrinhalte, Lernziele, Umfang und Leistungen der Module detailliert. Rechtliche Basis dafür ist die Studien- und Prüfungsordnung.

Pflichtmodule (110 LP)

Modulbezeichnung LP empf.
Sem.
Mediengeschichte 10 1.
Medienanthropologie 5 1.
Anwendungsfelder: Text, Bild/Bewegtbild 10 1.
Schlüsselbegriffe der Medien- und Kommunikationswissenschaft 5 1
Medienindustrien und Mediensysteme 10 2.
Methoden der Medien- und Kommunikationswissenschaft 10 2.
Projektentwicklung: Projekt Anwendung 10 3.

Projektentwicklung: Projekt Wissenschaft

10 3.
Digitale Kulturen 5 3.
Kolloquium Wissenschaftsprojekt 5 3.
Abschlussmodul (Masterarbeit) 30 4.

Wahlpflichtmodule (10 LP)

Modulbezeichnung LP empf.
Sem.
Anwendungsfelder: Daten und Netzwerke 10 2.
Anwendungsfelder: Sound 10 2.

Zulassungsvoraussetzungen

Zum Masterstudium kann zugelassen werden,

  • wer über einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss in einem Bereich der Medien- und Kommunikationswissenschaft mit mindestens 60 LP verfügt und
  • die erfolgreiche Teilnahme am Eignungsfeststellungsverfahren gemäß der Ordnung zur Regelung der Eignungsfeststellungsprüfung für den Master-Studiengang Medien- und Kommunikationswissenschaft 120 LP  in der jeweils gültigen Fassung nachweist.
  • Der berufsqualifizierende Hochschulabschluss ist durch ein abgeschlossenes Bachelorstudium oder durch einen vergleichbaren Abschluss nachzuweisen.

Antrag auf Teilnahme an der Eignungsfeststellungsprüfung

Der Antrag auf Zulassung zur Eignungsfeststellungsprüfung muss mit den vollständigen Unterlagen für das jeweilige Wintersemester spätestens bis zum 15. Mai beim Prüfungsamt der Philosophischen Fakultät II der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg vorliegen. Mit dem Antrag sind folgende Unterlagen einzureichen:

  • Ein Schreiben im Umfang von 2000 - 3500 Zeichen (gedruckt), in dem die persönlichen sowie fachspezifischen Gründe für die Bewerbung zum Master-Studiengang Medien- und Kommunikationswissenschaft 120 LP aufgeführt sind und  in dem die Wahl des angestrebten Studiengangs begründet wird;
  • ein ausgefüllter Biographischer Fragebogen
  • sämtliche Zeugnisse und Dokumente in Abschrift oder Kopie, die den bisherigen Werdegang belegen; hierzu zählen insbesondere auch Nachweise über berufliche Ausbildungen, frühere Studien, Praktika, besondere Befähigungen oder Auslandsaufenthalte.

Die Ordnung zur Regelung der Eignungsfeststellungsprüfung für den Master-Studiengang Medien- und Kommunikationswissenschaft (120 Leistungspunkte) vom 20.05.2020 ist Grundlage für die Durchführung des Auswahlverfahrens.

Kontakt:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Philosophische Fakultät II
Prüfungsamt
06099 Halle (Saale)

Wichtig: Der Antrag auf Zulassung zur Eignungsfeststellungsprüfung ersetzt nicht den Antrag auf Zulassung zum Studium- siehe nächste Überschrift Bewerbung/Einschreibung!.

Ausführliche Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen entnehmen Sie bitte der gültigen Studien- und Prüfungsordnung. Über die Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen entscheidet in Zweifelsfällen der Studien- und Prüfungsausschuss.

Über die Details der Eignungsprüfungsdurchführung informiert Sie das Institut für Musik, Medien- und Sprechwissenschaften.

Bewerbung/Einschreibung

Der Master-Studiengang Medien- und Kommunikationswissenschaft 120 LP ist zurzeit zulassungsfrei (ohne NC).

Mit einem deutschen Hochschulabschluss bewerben Sie sich bitte bis 31. August über www.uni-halle.de/bewerben.

Nach der Online-Registrierung bekommen Sie Zugang zu einem persönlichen Account („Löwenportal“) und finden dort Ihren individuellen Zulassungsantrag, den Sie bitte ausdrucken, unterschreiben und fristgerecht bei der Universität einreichen.

Zusätzlich werden folgende Unterlagen benötigt:

  • eine beglaubigte Kopie des ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses (in der Regel Bachelorzeugnis).
    Wer dieses Zeugnis zum Bewerbungszeitpunkt noch nicht vorlegen kann, reicht stattdessen einen Leistungsnachweis (Fächer-/Notenübersicht etc.) über mindestens 2/3 der zu erbringenden Gesamtleistungen im Studium ein. Das Zeugnis selbst muss dann bis 31. Januar des Folgejahres nachgereicht werden. Aktuell gelten verlängerte Nachreichfristen – siehe Corona-FAQ.
  • ggf. weitere Nachweise, die die Erfüllung der oben genannten Zulassungsvoraussetzungen belegen [folgt]

Wenn Ihr Hochschulabschluss aus dem Ausland stammt, müssen Sie sich bis 30. April über uni-assist bewerben. > Informationen & Ablauf

Inhaltlich verwandte Studiengänge

Die Martin-Luther-Universität bietet noch weitere Studiengänge mit ähnlichem Inhalt an. Vielleicht finden Sie auch eines der folgenden Studienangebote interessant.

Fachstudienberatung

Bitte wenden Sie sich mit Detailfragen zu Studieninhalt und -ablauf direkt an die Fachstudienberatung.

MMag. Andreas Ehrenreich

Institut für Musik, Medien- und Sprechwissenschaften, Abteilung Medien und Kommunikationswissenschaft

Mansfelder Straße 56
Raum: 214
06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-23637

Sprechzeiten

Karin Möbes-Pabst

Institut für Musik, Medien- und Sprechwissenschaften, Abteilung Medien und Kommunikationswissenschaft

Mansfelder Straße 56
Raum: 217
06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-23571

Sprechzeiten

Dienstag: 10–11 Uhr
Freitag: 10–11 Uhr