MultiMedia und Autorschaft (Ein-Fach-Master)

Allgemeine Informationen

Studienabschluss Master of Arts
Umfang 120 LP
Regelstudienzeit 4 Semester
Studienbeginn Nur Wintersemester
Studienform Direktstudium, Vollzeitstudium
Studiengebühren keine
Zulassungsbeschränkung zulassungsfrei (ohne NC) mit Eignungsprüfung
Studieren ohne Hochschulreife nein
Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen ja (Details)
Fakultät Philosophische Fakultät II – Philologien, Kommunikations- und Musikwissenschaften
Institut Institut für Musik, Medien- und Sprechwissenschaften, Abteilung Medien und Kommunikation

PDF anzeigen

Charakteristik und Ziele

Digitaler Journalismus bildet den Schwerpunkt des Masterstudiengangs MultiMedia & Autorschaft. Dazu gehören vor allem die Konzeption und Erstellung von Medieninhalten unterschiedlichster Gattung (Text, Bild, Ton, audiovisuell) und deren Kombination zu multimedialen Darstellungsformen. Das Masterstudium orientiert sich dabei an der Berufspraxis, aber vermittelt gleichzeitig Erkenntnisse und Methoden der Medien- und Kommunikationswissenschaften.

So werden die Studierenden in die Lage versetzt, ihr Wissen professionell in einem breiten Spektrum von Medienberufen anzuwenden. Insbesondere wird Ihnen vermittelt, mediale Produkte allein und im Team zu entwickeln sowie bei deren Produktion planerisch und konzeptionell mitzuwirken. Die Absolventen sollen in besonderem Maß befähigt sein, mit Fachleuten aus verschiedenen Disziplinen, die der digitale Journalismus vereint, zu kooperieren (Schnittstellenkompetenz).

Besonderheiten des Studiengangs

Seit 2003 gehört der Studiengang zum Ausbildungsangebot der Medien- und Kommunikationswissenschaften an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Er ist Teil einer Kooperation mit der „Halleschen Europäischen Journalistenschule für multimediale Autorschaft / Alfred Neven DuMont“ (HALESMA A.N.D.), die von der Verlagsgruppe M. DuMont Schauberg, einem der größten Medienhäuser Deutschlands, gefördert wird.

Der Masterstudiengang MultiMedia & Autorschaft legt seinen Fokus auf digitalen Journalismus mit Schwerpunkt Online- bzw. Multimediajournalismus aus. Aus wissenschaftlicher Sicht gibt er Einblicke in Theorie, Geschichte und Dramaturgie der Medien. Aus praktischer Perspektive vermittelt der Studiengang das journalistische Handwerkszeug, um in den Bereichen Online, Print und TV publizieren zu können. Einen Schwerpunkt bilden Lehrinhalte, die sich mit der Konzeption und Umsetzung von Webprojekten beschäftigen.

Berufsperspektiven

Der Studiengang qualifiziert für ein breites Spektrum von Berufsfeldern im Medienbereich, der freien Wirtschaft sowie öffentlicher Einrichtungen. Durch die journalistische Ausbildung liegen die klassischen journalistischen Arbeitsfelder in Presse und TV besonders nah. Gleiches gilt für redaktionelle und konzeptionelle Aufgaben in den Onlineredaktionen sämtlicher Medienanstalten. Der Master bereitet darüber hinaus sehr gut auf Tätigkeiten innerhalb von Online-, PR- und Kommunikations-Agenturen vor. Er befähigt zu Positionen innerhalb von privatwirtschaftlichen und öffentlichen Institutionen und Einrichtungen, in denen der Umgang mit Medien und Kommunikation gefragt ist. Dabei sind sowohl konzeptionelle, beratende als auch produzierende und leitende Aufgaben für die Absolventen denkbar.

Struktur des Studiums

Ein-Fach-Master (120 LP) - 4-semestrig:

  • Module des Studienfaches (90 LP)
  • Master-Arbeit (30 LP)

Erläuterungen

LP = Leistungspunkte: Ein Leistungspunkt entspricht dem Arbeitsaufwand von 30 Stunden. Bei 900 Arbeitsstunden pro Semester entspricht das 30 Leistungspunkten. Zu den Arbeitsstunden gehören der Besuch von Lehrveranstaltungen, die Vor- und Nachbereitungszeiten, Praktika, die Prüfungsvorbereitung, das Anfertigen von Referaten, Haus- und Projektarbeiten.

Module: Module bilden die Bausteine eines Studienprogramms. Sie sind inhaltlich und zeitlich abgeschlossene Lehr- und Lerneinheiten. Module können aus verschiedenen Lehr- und Lernformen bestehen (Vorlesung, Übung, Seminar, Projektseminar, Selbststudium, Projektarbeit etc.). Das Volumen der Module (in LP) bestimmt sich über den Arbeitsaufwand der Studierenden.

Ein Studienbeginn erfolgt nur aller zwei Jahre, jeweils zum Wintersemester in ungeraden Jahren (nächste Immatrikulatrion im WS 2017/18!)

Studieninhalt

Modultitel LP Modulleistung Studien-
semester
MM 1.1 Medientheorie 1 10 Hausarbeit 1.
MM 1.2 Theorie des Online-Journalismus 5 Klausur 1.
MM 1.3 Medienpraxis:
Mediale Dispositive 1
5 Medienproduktion 1.

MM 1.4 Medienpraxis:
Online-Journalismus 1

10 Medienproduktion 1.
MM 2.1 Medientheorie 2 10 Hausarbeit 2.
MM 2.2 Mediengeschichte 5 Klausur 2.
MM 2.3 Medienpraxis:
Mediale Dispositive 2
5 Medienproduktion 2.
MM 2.4 Medienpraxis:
Online-Journalismus 2
10 Medienproduktion 2.
MM 3.1 Medientheorie 3 10 Hausarbeit 3.
MM 3.2 Marketing 5 Projektarbeit 3.
MM 3.3 Medienpraxis:
Mediale Dispositive 3
5 Medienproduktion 3.
MM 3.4 Medienpraxis:
Online-Journalismus 3
10 Medienproduktion 3.
MM 4.1 Master-Arbeit 30 Master-Arbeit/ Praxisprojekt 4.

Modulleistungen als Voraussetzungen für den Studienabschluss

Zum Abschluss jedes Moduls wird eine Modullleistung erbracht, deren Note in der Regel in die Abschlussnote eingeht. Die Modulleistungen werden während des Studiums in Form von mündlichen Prüfungen, schriftliche Ausarbeitungen zu Referaten, Hausarbeiten, Klausuren, Medienproduktionen und der Master-Arbeit erbracht.

Die Master-Arbeit

Eine Master-Arbeit ist obligatorisch; sie besteht aus einer wissenschaftlichen Arbeit und einem praktischen Projekt. Beide Teile der Master-Arbeit bilden zusammen ein eigenes Modul im Umfang von 30 Leistungspunkten.

Praktika

Im Studienprogramm sind keine separaten Praktika vorgesehen. Praktische Elemente werden im Lehrprogramm integriert.

Studienabschluss

Master of Arts (M.A.)

Studienvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zu einem Masterstudiengang ist der Nachweis eines Bachelorabschlusses oder eines anderen Abschlusses einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule oder Berufsakademie.

Bewerberinnen und Bewerber, die ihr Zeugnis des ersten Studiums erst nach der Bewerbungsfrist erbringen können, reichen eine Fächer- und Notenübersicht über mindestens 2/3 der innerhalb des Gesamtstudiums zu erbringenden Leistungen mit den Bewerbungsunterlagen ein. Das Abschlusszeugnis kann dann noch im darauffolgenden Semester nachgereicht werden.

Der Studiengang wendet sich vor allem an AbsolventInnen kultur-, geistes- oder sozialwissenschaftlicher BA-Programme.

Darüber hinaus müssen folgende fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen erfüllt werden:

  • Nachweis eines Bachelor-Abschlusses oder vergleichbarer Studienabschlüsse,

  • Nachweis Englischkenntnisse auf dem Niveau einer ersten Fremdsprache im Abitur,

  • Nachweis über das Bestehen der Eignungsfeststellungsprüfung.

Der (formlose) Antrag auf Zulassung zur Eignungsfeststellung muss mit den folgenden Unterlagen für das jeweilige Wintersemester bis spätestens 15. Mai des Jahres (Ausschlussfrist) vorliegen. Einzureichen sind dazu:

  • ein schriftlicher Bericht (in Maschinenschrift) im Umfang von ca. zwei DIN-A4 Seiten, in dem die persönlichen sowie fachspezifischen Gründe für die Bewerbung zum Studiengang aufgeführt sind und in dem die Wahl des angestrebten Studiengangs begründet wird;

  • ein biographischer Fragebogen (Formular);

  • ein tabellarischer Lebenslauf mit Darstellung der besonderen Eignung;

  • sämtliche Zeugnisse und Dokumente in Abschrift oder Kopie, die den bisherigen Werdegang belegen; hierzu zählen insbesondere auch Nachweise über berufliche Ausbildungen, frühere Studien, Praktika, besondere Befähigungen und Auslandsaufenthalte.

Diese Unterlagen senden Sie bitte an folgende Adresse:

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Institut für Musik, Medien- und Sprechwissenschaften
Medien- und Kommunikationswissenschaften
"MultiMedia & Autorschaft"
Stefanie Sachsenröder
06099 Halle (Saale)

Beachten Sie dazu bitte auch die Hinweise auf der Seite des zuständigen Instituts.

Die bestandene Eignungsfeststellungsprüfung ersetzt nicht die Eingabe Ihrer Daten im Bewerberportal und die postalische Einreichung der im Merkblatt zur Bewerbung geforderten Unterlagen (einschließlich Nachweis der bestandenen Eignungsfeststellungsprüfung) beim Immatrikulationsamt.
Ausführliche Informationen dazu und auch das Bewerberportal finden Sie rechtzeitig zu Beginn jeder Immatrikulationsperiode über die Bewerberseite des Immatrikulationsamts.

Bewerbung

Für das Masterstudium MultiMedia & Autorschaft besteht zur Zeit keine Zulassungsbeschränkung.

Der (formlose) Antrag auf Zulassung zur Eignungsfeststellung muss mit weiteren Unterlagen für das jeweilige Wintersemester (nur in ungeraden Jahren) fristgerecht (Ausschlussfrist 2017: 15.5.2017) beim Prüfungsamt der Philosophischen Fakultät II vorliegen.

Über Einzelheiten, wie die aktuellen Fristen, die einzureichenden Unterlagen sowie den Inhalt der Eignungsfeststellungsprüfung, informieren Sie sich bitte im Internet unter: http://www.mmautor.net/

Über Einzelheiten der Bewerbung bzw. Einschreibung informieren Sie sich bitte im Internet unter den Seiten des Immatrikulationsamtes.

Fachstudienberatung

Bitte wenden Sie sich mit Detailfragen zu Studieninhalt und -ablauf direkt an die Fachstudienberatung.

Maren Schuster

Institut für Musik, Medien- und Sprechwissenschaften, Abteilung Medien und Kommunikation

Mansfelder Straße 56
Raum: 105

06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-23629

Zuständiges Prüfungsamt

Philosophische Fakultät II – Philologien, Kommunikations- und Musikwissenschaften

Ansprechpartner des für den Studiengang zuständigen Prüfungsamtes.

Carola Algner

Ludwig-Wucherer-Straße 2
Raum: E.08.0

06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-24002

Sprechzeiten

Dienstag 10:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag 10:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr

Susanne Richers

Ludwig-Wucherer-Straße 2
Raum: E.09.0

06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 5524000

Sprechzeiten

Dienstag 10:00-12:00 Uhr 15:00-17:30 Uhr
(in der Semesterpause wie donnerstags!)
Donnerstag 10:00-12:00 Uhr 14:00-16:00 Uhr

Fotos der Fakultät

Studyphone Banner

StudyPhone – bei E-Mail Info!

Studienbotschafter, d. h. Studierende der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg beraten Studieninteressierte, Bewerber, Eltern und Lehrer zu allen Fragen rund um das Studium an der Uni Halle sowie zum Leben in der Händelstadt Halle (Saale).

Das StudyPhone befindet sich bis April 2018 in der Winterpause.

Anfragen werden während der Winterpause per E-Mail unter studyphone@uni-halle.de beantwortet.

Das StudyPhone ist ein Service im Rahmen der Kampagne "ich will wissen!".

Infos frei Haus!

Es gibt immer wieder Neuigkeiten in Halle: zu den Studiengängen, zur Uni und zur Stadt.

Unsere Studienbotschafter – Studentinnen und Studenten verschiedener Fachrichtungen – informieren zu diesen Themen auf ihrer Webseite www.ich-will-wissen.de.

Wenn Sie hier Ihre E-Mail-Adresse eintragen, bekommen Sie per E-Mail eine Einladung, sich auf www.ich-will-wissen.de zu registrieren. Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie einen persönlichen Bereich, in dem ausschließlich die für Ihr Studieninteresse zutreffenden Informationen zusammengestellt werden.

Bitte füllen Sie alle Felder aus, wenn Sie sich auf ich-will-wissen.de registrieren möchten.

Auf ich-will-wissen.de registrieren