Multimedia und Autorschaft Master-Studiengang

Allgemeine Informationen

Abschluss Master of Arts (M.A.)
Umfang 120 LP
Regelstudienzeit 4 Semester
Studienbeginn nur Wintersemester
(nur in ungeraden Jahren)
Studienform Direktstudium, Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache Deutsch
Zulassungsbeschränkung zulassungsfrei (ohne NC) mit Eignungsprüfung
Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen ja (Details)
Fakultät Philosophische Fakultät II – Philologien, Kommunikations- und Musikwissenschaften
Institut Institut für Musik, Medien- und Sprechwissenschaften, Abteilung Medien und Kommunikationswissenschaft
Akkreditierung nicht akkreditiert, Akkreditierung in Vorbereitung
Alle Studienangebote

Charakteristik und Ziele

Der Master-Studiengang Multimedia und Autorschaft 120 LP erforscht die Themen der digitalisierten Gegenwart. Er orientiert sich dabei an neueren interdisziplinären Forschungsfeldern, wie sie in den Internet und Platform Studies verhandelt werden. Dabei setzen sich die Studierenden mit Fragen der digitalen Kultur auseinander. Sie arbeiten zu Themen im Spannungsfeld von Informationstechnik und Gesellschaft wie Desinformation, Big Data, Algorithmen, digitale Märkte und Netzphänomene. Der Studiengang vermittelt dazu die zentralen Begriffe und Methoden der Medienwissenschaft, insbesondere Geschichte und Dramaturgie der Medien.

Im angewandten Teil legt der Master-Studiengang seinen Schwerpunkt auf digitalen Journalismus und Storytelling. Anhand von praktischen Medienproduktionen, Formatentwicklung und medialem Prototyping ermöglicht das Studium, Medienhandeln in Theorie und Praxis zu reflektieren. Der Studiengang vermittelt medienpraktische Grundlagen in den Bereichen Text, Bild, Ton und Web, aber auch agiles Projektmanagement und Kreativtechniken wie Designthinking. Ein Schwerpunkt liegt auf der Konzeption und Umsetzung von digitalen Medienprojekten. Durch fachliche Breite des Studiums erwerben die Absolvent*innen Schnittstellenkompetenzen und werden befähigt, professionell mit Menschen aus verschiedenen Disziplinen zusammenzuarbeiten.

Ziel ist es, eigenständig und in Teams erfolgreich mediale und wissenschaftliche Projekte umzusetzen und dabei ein relevantes Portfolio für den eigenen Berufseinstieg zu erarbeiten. Die Kooperationspartner aus Medienwirtschaft und Wissenschaft ermöglichen den Studierenden, sich schon während des Studiums zu vernetzen und die eigenen Projekte zu publizieren.

Darum Halle!

Journalistenschule

Entstanden im digitalen Wandel, gehört der Studiengang seit 2003 zum Ausbildungsangebot der Abteilung Medien- und Kommunikationswissenschaft an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Wesentlich für die Etablierung und Entwicklung des Programms waren die Initiative des Verlegers Alfred Neven DuMont sowie die Kooperation mit der Halleschen Europäischen Journalistenschule für multimediale Autorschaft / Alfred Neven DuMont (HALESMA A.N.D.) der Verlagsgruppe M. DuMont Schauberg. Ein internationales Advisory Board berät und begleitet den Studiengang seit 2019.

Berufsperspektiven

Der Studiengang qualifiziert für ein breites Spektrum von Berufsfeldern in Medien, Wissenschaft, Wirtschaft und öffentlichen Einrichtungen. Journalistische Arbeitsfelder in Medienunternehmen, Verlagen, und Sendern liegen besonders nah, ebenso Tätigkeiten in der Wissenschaftskommunikation oder Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Die Absolvent*innen sind für redaktionelle und konzeptionelle Aufgaben hervorragend qualifiziert, insbesondere in Digital- und Onlineredaktionen, Start-Ups und Agenturen. Dabei sind konzeptionelle, beratende aber auch ausführende und leitende Positionen denkbar. Der Abschluss des Studiums ermöglicht es, ein Promotionsstudium aufzunehmen und eine wissenschaftliche Laufbahn zu verfolgen.

Akkreditierung

Dieser Studiengang ist noch nicht akkreditiert. Die Akkreditierung wird zurzeit vorbereitet.

Struktur des Studiums

  • Module des Teilstudiengangs (90 LP)
  • Abschlussmodule (Masterarbeit und Masterprojekt) (30 LP)

Studieninhalt

Die folgende Tabelle zeigt die Bestandteile des Studiums als Übersicht (alternativ: PDF). Die Semesterangaben sind hierbei unverbindliche Empfehlungen.

Darüber hinaus beschreibt das Modulhandbuch (aktuelle Fassung) Lehrinhalte, Lernziele, Umfang und Leistungen der Module detailliert. Rechtliche Basis dafür ist die Studien- und Prüfungsordnung.

Modulbezeichnung LP empf.
Sem.
Einführung in den digitalen Journalismus 5 1.
Medienpraxis: Digitale Darstellungsformen 1 5 1.
Medienpraxis: Onlinejournalismus 1 10 1.
Dramaturgie und Theorie der Medien 10 1.

Medienpraxis: Digitale Darstellungsformen 2

10 2.
Medienpraxis: Onlinejournalismus 2 5 2.
Medien und Gesellschaft 10 2.
Digitale Märkte und Marketing 5 2.
Mediengeschichte und visuelle Kultur 5 3.
Digitale Medien in Theorie und Forschungspraxis 5 3.
Medienpraxis: Formatentwicklung 10 3.
Medienpraxis: Projekt 10 3.
Abschlussmodul Masterarbeit Multimedia und Autorschaft 15 4.
Abschlussmodul Masterprojekt Multimedia und Autorschaft 15 4.

Zulassungsvoraussetzungen

Zum Masterstudium kann zugelassen werden, wer

  • über einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss (in der Regel Bachelor) möglichst in einer geistes-, sozial-, kultur- oder gesellschaftswissenschaftlichen oder vergleichbaren Disziplin verfügt und
  • die erfolgreiche Teilnahme am Eignungsfeststellungsverfahren gemäß der Ordnung zur Regelung der Eignungsfeststellungsprüfung für den Master-Studiengang Multimedia und Autorschaft 120 LP  in der jeweils gültigen Fassung nachweist.

Erfahrungen im Bereich journalistischer und anderer Felder medialer Produktion werden dringend empfohlen.

Antrag auf Teilnahme an der Eignungsfeststellungsprüfung

Mit dem Antrag auf Zulassung zur Eignungsfeststellungsprüfung sind folgende Unterlagen einzureichen:

  • Ein schriftlicher Bericht im Umfang von ca. zwei DIN-A-4 Seiten (elektronisch), in dem die persönlichen sowie fachspezifischen Gründe für die Bewerbung zum Master-Studiengang Multimedia und Autorschaft 120 LP aufgeführt sind und in dem die Wahl des angestrebten Studiengangs begründet wird;
  • ein biographischer Fragebogen (Formular);
  • sämtliche Zeugnisse und Dokumente in Abschrift oder Kopie, die den bisherigen Werdegang belegen; hierzu zählen insbesondere auch Nachweise über berufliche Ausbildungen, frühere Studien, Praktika, besondere Befähigungen oder Auslandsaufenthalte.

Der Zulassungsantrag mit den vollständigen Unterlagen muss spätestens bis zum 15. Mai des Bewerbungsjahres beim zuständigen Prüfungsamt vorliegen:

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Philosophische Fakultät II
Prüfungsamt
06099 Halle (Saale)

Bitte schicken Sie diese Unterlagen zusätzlich (idealerweise als PDF) per Mail an Maren Schuster.

Die Ordnung zur Regelung der Eignungsfeststellungsprüfung für den Master-Studiengang Multimedia- und Autorschaft (120 Leistungspunkte) vom 20.05.2020 ist Grundlage für die Durchführung des Auswahlverfahrens.

Beachten Sie dazu bitte auch die Hinweise auf der Seite des zuständigen Instituts.

Wichtig: Der Antrag auf Zulassung zur Eignungsfeststellungsprüfung ersetzt nicht den Antrag auf Zulassung zum Studium!.

Ausführliche Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen entnehmen Sie bitte der gültigen Studien- und Prüfungsordnung. Über die Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen entscheidet in Zweifelsfällen der Studien- und Prüfungsausschuss.

Coronabedingter Hinweis für Teilnehmer*innen an der Eignungsprüfung
Sollte die Eignungsprüfung in Präsenz durchgeführt werden, benötigen Sie am Tag der Prüfung den Nachweis eines negativen Corona-Tests (Antigen (Schnell)test oder PCR-Test) einer zertifizierten Teststelle, der nicht älter als 24 Stunden sein darf. Ein Selbsttest aus der Drogerie oder Apotheke reicht leider nicht aus. Das Institut ist zum Schutz der teilnehmenden Bewerber*innen und Mitarbeiter*innen zur Einhaltung der gültigen Hygiene- und Abstandsregeln verpflichtet.

Über die Details der Eignungsprüfungsdurchführung informiert Sie das Institut für Musik, Medien- und Sprechwissenschaften.

Bewerbung/Einschreibung

Beachten Sie bitte, dass eine Immatrikulation nur aller zwei Jahre erfolgt (in „ungeraden“ Jahren: im Herbst 2023, im Herbst 2025, ...).

Der Master-Studiengang Multimedia und Autorschaft 120 LP ist zurzeit zulassungsfrei (ohne NC).

Mit einem deutschen Hochschulabschluss bewerben Sie sich bitte bis 31. August des Immatrikulationsjahres über www.uni-halle.de/bewerben.

Nach der Online-Registrierung bekommen Sie Zugang zu einem persönlichen Account („Löwenportal“) und finden dort Ihren individuellen Zulassungsantrag, den Sie bitte ausdrucken, unterschreiben und fristgerecht bei der Universität einreichen.

Zusätzlich werden folgende Unterlagen benötigt:

  • eine beglaubigte Kopie des ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses (in der Regel Bachelorzeugnis).
    Wer dieses Zeugnis zum Bewerbungszeitpunkt noch nicht vorlegen kann, reicht stattdessen einen Leistungsnachweis (Fächer-/Notenübersicht etc.) über mindestens 2/3 der zu erbringenden Gesamtleistungen im Studium ein. Das Zeugnis selbst muss dann bis 31. Januar des Folgejahres nachgereicht werden.
  • ggf. weitere Nachweise, die die Erfüllung der oben genannten Zulassungsvoraussetzungen belegen [folgt]

Wenn Ihr Hochschulabschluss aus dem Ausland stammt, müssen Sie sich bis 15. Juni des Immatrikulationsjahres über uni-assist bewerben. > Informationen & Ablauf

Fachstudienberatung

Bitte wenden Sie sich mit Detailfragen zu Studieninhalt und -ablauf direkt an die Fachstudienberatung.

Maren Schuster

Institut für Musik, Medien- und Sprechwissenschaften, Abteilung Medien und Kommunikationswissenschaft

Mansfelder Straße 56
Raum: 218
06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-23629

  • Vorschau
  • Vorschau
Stand vom: 21.04.2022