Wirtschaftsinformatik (Business Information Systems) (Ein-Fach-Master)

Allgemeine Informationen

Studienabschluss Master of Science
Umfang 120 LP
Regelstudienzeit 4 Semester
Studienbeginn Wintersemester und Sommersemester
Studienform Direktstudium, Vollzeitstudium
Studiengebühren keine
Zulassungsbeschränkung zulassungsbeschränkt (Uni-NC)
Studieren ohne Hochschulreife nein
Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen ja (Details)
Fakultät Juristische und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Wirtschaftswissenschaftlicher Bereich
Institut Institut für Wirtschaftsinformatik und Operations Research

PDF anzeigen

Charakteristik und Ziele

Die Wirtschaftsinformatik ist ein interdisziplinäres Studienfach, das Konzepte der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre mit der Informatik verbindet. Der Master Wirtschaftsinformatik an der MLU ist ein konsekutiver, überwiegend forschungsorientierter Studiengang.

Ziel ist es, Studenten dabei zu unterstützen, eine kritische und integrierte Sicht in Bezug auf wirtschaftsinformatische Methoden und Werkzeuge sowie deren Einsatzmöglichkeiten zu entwickeln. Absolventen sind somit in der Lage, erfolgreich in Leitungspositionen eines Unternehmens oder einer Verwaltung zu arbeiten und als Entscheidungsträger computergestützte Verfahren und Systeme zu konzipieren, zu entwickeln und zu nutzen.

Besonderheiten des Studienganges
Die Wirtschaftsinformatik bildet die Schnittstelle zwischen der Betriebs-/Volkswirtschaftslehre und der Informatik und ist somit als interdisziplinäres Studienfach ausgelegt.

An der MLU wird die forschungsorientierte Ausbildung durch zahlreiche Praxisseminare und Projekte ergänzt und so der Bezug der Lerninhalte zur Anwendung hergestellt.

Auslandsaufenthalte
Auslandsaufenthalte werden ausdrücklich ermöglicht und empfohlen. Sie können sowohl an einer der Partnerhochschulen der MLU als auch an einer vom Studierenden selbst gewählten ausländischen Hochschule stattfinden. Die Anerkennung der im Ausland zu erbringenden Leistungen wird im Vorfeld des Auslandsaufenthaltes geklärt und in einem Learning Agreement festgehalten.

Berufsperspektiven

Moderne Informationssysteme in Unternehmen, öffentlicher Verwaltung und privaten Haushalten werden stetig leistungsfähiger und erleben eine rasant zunehmende Vernetzung. Webanwendungen wie Google, YouTube, Facebook und eBay sowie ständige multimediale Erreichbarkeit werden fester Bestandteil des täglichen Lebens und bieten vielfältige Optionen für neue, innovative Geschäftsmodelle. Das Studium der Wirtschaftsinformatik vermittelt Ihnen die Schlüsselqualifikationen, um dieses herausfordernde Umfeld aktiv mit zu gestalten und eröffnet damit ein breites und wachsendes Berufsfeld.

Absolventen des Masterstudiengangs Wirtschaftsinformatik sind als Führungskräfte (z. B. als Chief Information Officer), ITSpezialisten und IT-Manager in Unternehmen, in System- und Softwarehäusern sowie Unternehmensberatungen gefragt. Sie sind eigenständig in der Lage,

  • Geschäftsprozesse zu analysieren und durch IT-Unterstützung zu optimieren,
  • Architekturen und Konzepte für innovative Informations- und Kommunikationssysteme zu entwickeln sowie
  • deren Realisierung und Integration in bestehende IT-Systeme zu planen und zu leiten.

Zu den Kompetenzfeldern der Wirtschaftsinformatik zählen beispielsweise die Entwicklung innovativer Online-Plattformen, die Gestaltung und Optimierung global vernetzter Geschäftsprozesse oder die Realisierung moderner Anwendungssysteme.

Darüber hinaus bildet die forschungsorientierte Ausrichtung des Studiengangs eine hervorragende Voraussetzung für eine wissenschaftliche Laufbahn, z. B. in Form einer anschließenden Promotion.

Struktur des Studiums

Ein-Fach-Master (120 LP)

Pflichtmodule aus dem Bereich Wirtschaftsinformatik (30 LP)
Wahlpflichtmodule zur Spezialisierung (10-30 LP)

Wahlpflichtmodule aus dem Bereich Informatik (15-30 LP)

Wahlpflichtmodule aus den Bereichen VWL und empirische Methoden (10-20 LP)
Wahlpflichtmodule aus dem Bereich BWL (15-30 LP)
Masterarbeit (25 LP)

Erläuterungen

LP = Leistungspunkte: Ein Leistungspunkt entspricht dem Arbeitsaufwand von 30 Stunden. Bei 900 Arbeitsstunden pro Semester entspricht das 30 Leistungspunkten. Zu den Arbeitsstunden gehören der Besuch von Lehrveranstaltungen, die Vor- und Nachbereitungszeiten, Praktika, die Prüfungsvorbereitung, das Anfertigen von Referaten, Haus- und Projektarbeiten.

Module: Module bilden die Bausteine eines Studienprogramms. Sie sind inhaltlich und zeitlich abgeschlossene Lehr- und Lerneinheiten. Module können aus verschiedenen Lehr- und Lernformen bestehen (Vorlesung, Übung, Seminar, Projektseminar, Selbststudium, Projektarbeit etc.). Das Volumen der Module (in LP) bestimmt sich über den Arbeitsaufwand der Studierenden.

Studieninhalt

Modultitel

LP

Sem.

I. Kernbereich Wirtschaftsinformatik
(Pflichtmodule)

30

 

Strategisches Informationsmanagement

5

2.

Geschäftsprozessmanagement: Automatisierung, Analyse und Optimierung

5

1./3.

Optimierung, Netzwerke und Transportlogistik

5

1./3.

Simulation: Techniken und Software

5

2./4.

IT-Sicherheit

5

1./3.

Web-Engineering

5

2./4.

Spezialisierung (Wahlpflichtmodule)

10-30

 

Seminare

5-10

2.-4.

Projektseminare

5-10

2.-4.

Ausgewählte Module mit Bezug zu aktuellen Fragen der Wirtschaftsinformatik

0-10

1.-4.

II. Informatik (Wahlpflichtmodule) (Auswahl)

15-30

 

Datenbankentwurf (Datenbanken IIA)

5

1./3 .

Logische Programmierung und Deduktive

Datenbanken

5

2./4.

Data Mining

5

1./3.

Digitale Medien

5

2./4.

Eingebettete Systeme/ Sensorik

5

2./4.

Information Retrieval und Visualisierung

5

2./ 4.

Ausgewählte Kapitel der Softwaretechnik und des Übersetzerbaus

5

1.- 4.

III. VWL und empirische Methoden (Wahlpflichtmodule) (Auswahl)

10-20

 

Mikroökonomik für Fortgeschrittene

5

2./ 4.

Industrieökonomik und Wettbewerbspolitik

5

1./3.

Wirtschaftsethik globaler Herausforderungen

5

2./ 4.

Ökonometrie

5

1.

Erhebungstechniken

5

1./ 3.

Schätzen und Testen

5

2./ 4.

IV. BWL (Wahlpflichtmodule) (Auswahl)

15-30

 

Innovations- und Gründungsmanagement

5

1./3.

Supply Chain Management

5

2./ 4.

Management Accounting

5

1.

Absatztheorie

5

1.

Wissensmanagement

5

2./4.

Controlling I

5

2.

Handelsmanagement

5

2./4.

V. Masterarbeit (Pflichtmodul)

25

3./4.

Modulleistungen als Voraussetzungen für den Studienabschluss

In den meisten Fällen besteht die Modulleistung aus einer schriftlichen Abschlussprüfung in Form einer Klausur. In manchen Modulen müssen auch Vorleistungen, z.B. in Form von zu bearbeitenden Übungen, erbracht werden, um zur Prüfung zugelassen zu werden. In Seminarmodulen besteht die Modulleistung aus einer schriftlichen Ausarbeitung (Seminararbeit) und einem Abschlussvortrag.

Die Master‐Arbeit

Die Masterarbeit ist obligatorisch und bildet zusammen mit der mündlichen Verteidigung ein eigenes Modul im Umfang von 25 Leistungspunkten. Voraussetzung für die Masterarbeit ist der Nachweis von Studienleistungen im Umfang von mindestens 60 Leistungspunkten.

Die Masterarbeit soll zeigen, dass die Kandidatin bzw. der Kandidat in der Lage ist, eine Problemstellung innerhalb einer vorgegebenen Frist selbstständig mit wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten. Die Bearbeitungszeit für die Masterarbeit beträgt 16 Wochen. Für die Erstellung der Masterarbeit ist das letzte Fachsemester vorgesehen.

Praktika

Ein Praktikum mit Wirtschaftsinformatikbezug in Wirtschaft oder Verwaltung ist im Hinblick auf den Berufseinstieg nach dem Studium wünschenswert, jedoch nicht Bestandteil des Studiengangs. Es ist möglich, ein Praktikum mit einer praxisorientierten Masterarbeit zu verknüpfen.

Studienabschluss

Master of Science (M.Sc.) in Wirtschaftsinformatik

Studienvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zu einem Masterstudiengang ist der Nachweis eines Bachelorabschlusses oder eines anderen Abschlusses einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule oder Berufsakademie.

Bewerberinnen und Bewerber, die ihr Zeugnis des ersten Studiums erst nach der Bewerbungsfrist erbringen können, reichen eine Fächer- und Notenübersicht über mindestens 2/3 der innerhalb des Gesamtstudiums zu erbringenden Leistungen mit den Bewerbungsunterlagen ein. Das Abschlusszeugnis kann dann noch im darauffolgenden Semester nachgereicht werden.

Darüber hinaus müssen folgende fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen erfüllt werden:

  • Nachweis eines mindestens mit einem Bachelor-Grad oder einem gleichwertigen Hochschulabschluss abgeschlossenen Hochschulstudiums mit der Abschlussnote "Befriedigend" (Note 3,0) oder besser in einem wirtschaftswissenschaftlich oder informatikorientierten Studiengang;
  • Nachweis über die Beherrschung der englischen Sprache in Wort und Schrift insbesondere durch einen der folgenden Sprachtests
    • Cambridge English: First Certificate in English (FCE);
    • IELTS mit einer Mindestnote von 5.5;
    • TELC [The European Language Certificates]: Niveau B2;
    • TOEFL iBT (Internet-based Test) mit einer Mindestpunktzahl von 87;
    • TOEFL Computer-based mit einer Mindestpunktzahl von 215;
    • TOEFL Paper-based mit einer Mindestpunktzahl von 573;
    • UNIcert II.
    In Zweifelsfällen entscheidet der Prüfungsausschuss. Der Nachweis ist dem Antrag auf Zulassung bzw. dem Antrag auf Immatrikulation beizufügen.
  • Bewerber sollten Interesse an modernen Informationstechnologien, ihrer zielorientierten Anwendung und den damit verbundenen ökonomischen Aspekten mitbringen.

An der der Martin-Luther-Universität angebotene, als Voraussetzung zum Master Wirtschaftsinformatik anerkannte Bachelor-Studienprogramme sind z. B. Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik (180 LP), Bachelor of Science Informatik (180 LP), Bachelor of Science BWL (180 LP), Bachelor of Science VWL (180 LP).

Bewerbung

Das Masterstudium Wirtschaftsinformatik unterliegt zurzeit einer universitätsinternen Zulassungsbeschränkung.

Folgende Bewerbungsfristen gelten:
Studienbeginn Wintersemester: 15.07.
Studienbeginn Sommersemester: 15.01.

Bewerber mit ausländischem Hochschulabschluss bewerben sich bitte bis zum 30.4. (zum Wintersemester) bzw. bis zum 31.10. (zum Sommersemester) über www.uni-assist.de.

Mit den Bewerbungsunterlagen sind außerdem einzureichen:

  • ein in deutscher Sprache verfasster Lebenslauf;
  • eine schriftliche Darstellung, aus der sich die Motivation der Bewerberin bzw. des Bewerbers für die Aufnahme dieses Studiengangs und ihre bzw. seine Studienziele erkennen lassen;
  • ggf. außerdem Nachweise über an einer Hochschule erworbene einschlägige Vorkenntnisse, sofern diese nicht durch den unter 1.) genannten Nachweis dokumentiert werden;;
  • geeignete Unterlagen zum Nachweis besonderer Kenntnisse wie Praktikumsnachweise und Empfehlungsschreiben.

Die aktuellen und detaillierten Hinweise zur Bewerbung entnehmen Sie bitte auch ab Mai bzw. November den Bewerberseiten der Universität im Internet: http://immaamt.verwaltung.uni-halle.de/bewerbung/

Fachstudienberatung

Bitte wenden Sie sich mit Detailfragen zu Studieninhalt und -ablauf direkt an die Fachstudienberatung.

Prof. Dr. Taïeb Mellouli

Wirtschaftswissenschaftlicher Bereich

Universitätsring 3
Raum: 102

06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-23401

Zuständiges Prüfungsamt

Juristische und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Wirtschaftswissenschaftlicher Bereich

Ansprechpartner des für den Studiengang zuständigen Prüfungsamtes.

Dipl.-Kffr Anja Braunroth

Große Steinstraße 73
Raum: 128

06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-23310/11/12

Sprechzeiten

Dienstag 09:00 - 11:30 Uhr und 13:00 - 15:30 Uhr (nach Absprache) Donnerstag 09:00 - 11:30 Uhr und 13:00 - 15:30 Uhr (nach Absprache)

Pascal Schinschke

Große Steinstraße 73
Raum: 128

06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-23312

Sprechzeiten

Dienstag 09:00 - 11:30 Uhr und 13:00 - 15 Uhr
Donnerstag 09:00 - 11:30 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr

Wirtschaftsinformatik studieren in Halle

Fotos der Fakultät

Studyphone Banner

StudyPhone – Bei Anruf Info!

Studienbotschafter, d. h. Studierende der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg beraten Studieninteressierte, Bewerber, Eltern und Lehrer zu allen Fragen rund um das Studium an der Uni Halle sowie zum Leben in der Händelstadt Halle (Saale).

Montag bis Freitag von 13 bis 20 Uhr
unter den Telefonnummern

0345 55-21550 oder 0345 55-21551

oder per E-Mail: studyphone@uni-halle.de

Das StudyPhone ist ein Service im Rahmen der Kampagne "ich will wissen!"

Infos frei Haus!

Es gibt immer wieder Neuigkeiten in Halle: zu den Studiengängen, zur Uni und zur Stadt.

Unsere Studienbotschafter – Studentinnen und Studenten verschiedener Fachrichtungen – informieren zu diesen Themen auf ihrer Webseite www.ich-will-wissen.de.

Wenn Sie hier Ihre E-Mail-Adresse eintragen, bekommen Sie per E-Mail eine Einladung, sich auf www.ich-will-wissen.de zu registrieren. Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie einen persönlichen Bereich, in dem ausschließlich die für Ihr Studieninteresse zutreffenden Informationen zusammengestellt werden.

Bitte füllen Sie alle Felder aus, wenn Sie sich auf ich-will-wissen.de registrieren möchten.

Auf ich-will-wissen.de registrieren