Wirtschaftsinformatik (Business Information Systems) Master-Studiengang

Allgemeine Informationen

Abschluss Master of Science (M.Sc.)
Umfang 120 LP
Regelstudienzeit 4 Semester
Studienbeginn Wintersemester und Sommersemester
Studienform Direktstudium, Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache Deutsch
Zulassungsbeschränkung zulassungsbeschränkt (Uni-NC)
Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen ja (Details)
Fakultät Juristische und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Institut Institut für Wirtschaftsinformatik und Operations Research
Akkreditierung akkreditiert
Alle Studienangebote

Charakteristik und Ziele

Die Wirtschaftsinformatik ist ein interdisziplinäres Studienangebot, das Konzepte der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre mit der Informatik verbindet. Durch das Studium entwickeln Studierende eine kritische und integrierte Sicht auf wirtschaftsinformatische Methoden und Werkzeuge sowie deren Einsatzmöglichkeiten. Dabei lernen Sie,

  • betriebliche Informations- und Kommunikationssysteme zu analysieren und zu planen,
  • Unternehmensdaten und Geschäftsprozesse zu analysieren zu strukturieren und zu modellieren,
  • Anwendungssysteme in der Praxis zu gestalten und
  • Geschäftsprozesse durch IT Einsatz zu optimieren und zu gestalten.

Der anwendungsorientierte Teil des Studiums setzt neben Vorlesungen projektbezogene Lehrformen und rechnergestützte Übungen zur Wissensvermittlung ein.

Das Kernfach Wirtschaftsinformatik ist an der MLU Halle-Wittenberg mit drei Professuren stark vertreten, was eine breite Ausbildung in Grundlagen und Spezialgebieten des Fachs ermöglicht. Besondere Schwerpunkte sind:

  • E-Business
  • IT-Sicherheit und Web-Engineering
  • Informations-, Geschäftsprozess- und Wissensmanagement
  • Simulation und angewandte Optimierung
  • Netzwerke und Transportlogistik

Berufsperspektiven

Moderne Informationssysteme in Unternehmen, öffentlicher Verwaltung und privaten Haushalten werden stetig leistungsfähiger und erleben eine rasant zunehmende Vernetzung. Webanwendungen wie Google, YouTube, Facebook und eBay sowie ständige multimediale Erreichbarkeit werden fester Bestandteil des täglichen Lebens und bieten vielfältige Optionen für neue, innovative Geschäftsmodelle. Das Studium der Wirtschaftsinformatik vermittelt Ihnen die Schlüsselqualifikationen, um dieses herausfordernde Umfeld aktiv mitzugestalten und eröffnet damit ein breites und wachsendes Berufsfeld.

Absolvent*innen des Master-Studiengangs Wirtschaftsinformatik sind als Führungskräfte (z. B. als Chief Information Officer), IT-Spezialisten und IT-Manager in Unternehmen, in System- und Softwarehäusern sowie Unternehmensberatungen gefragt. Sie sind eigenständig in der Lage,

  • Geschäftsprozesse zu analysieren und durch IT-Unterstützung zu optimieren,
  • Architekturen und Konzepte für innovative Informations- und Kommunikationssysteme zu entwickeln sowie
  • deren Realisierung und Integration in bestehende IT-Systeme zu planen und zu leiten.

Zu den Kompetenzfeldern der Wirtschaftsinformatik zählen beispielsweise die Entwicklung innovativer Online-Plattformen, die Gestaltung und Optimierung global vernetzter Geschäftsprozesse oder die Realisierung moderner Anwendungssysteme.

Darüber hinaus bildet die forschungsorientierte Ausrichtung des Studiengangs eine hervorragende Voraussetzung für eine wissenschaftliche Laufbahn bzw. eine anschließende Promotion.

Akkreditierung

Der Master-Studiengang Wirtschaftsinformatik (Business Information Systems) 120 LP ist akkreditiert. Weiterführende Informationen dazu finden Sie auf der Internetseite des Akkreditierungsrats.

Struktur des Studiums

Das Studium besteht aus den folgenden Bereichen:

  • Pflichtmodule (30 LP)
  • Wahlpflichtmodule (65 LP)
    • Wahlpflichtbereich I (50-65 LP)
    • Wahlpflichtbereich II (0-15 LP)
  • Abschlussmodul (Masterarbeit) (25 LP)

Studieninhalt

Die folgende Tabelle zeigt die Bestandteile des Studiums als Übersicht (alternativ: PDF). Die Semesterangaben sind hierbei unverbindliche Empfehlungen.

Darüber hinaus beschreibt das Modulhandbuch (aktuelle Fassung) Lehrinhalte, Lernziele, Umfang und Leistungen der Module detailliert. Rechtliche Basis dafür ist die Studien- und Prüfungsordnung.

Pflichtmodule (55 LP)

Modultitel LP empf. Sem.
Geschäftsprozessmanagement; Automatisierung, Analyse und Optimierung 5 1.
IT-Sicherheit und Angewandte Kryptographie 5 1.
Optimierung, Netzwerke und Transportlogistik 5 1.
Simulation: Techniken und Software 5 2.
Strategisches Informationsmanagement 5 2.
Web-Engineering 5 2.

Abschlussmodul „Master Wirtschaftsinformatik“ (Masterarbeit)

25 3.o.4.

Wahlpflichtmodule (65 LP)

Modultitel LP empf. Sem.
Wahlpflichtbereich I 50-65 1.-4.
Seminar Wirtschaftsinformatik 5-10  
Projektseminar Wirtschaftsinformatik 5-10  
Informatik 15-30  
Betriebswirtschaftslehre 15-30  
Empirische Methoden 10-20  
Auslandsstudium Wirtschaftsinformatik 0-15  
Wahlpflichtbereich II 0-15 1.-4.

Wirtschaftsinformatik

0-15  
Informatik 0-15  
Betriebswirtschaftslehre 0-15  

Praktika

Ein Praktikum mit Wirtschaftsinformatikbezug in Wirtschaft oder Verwaltung ist im Hinblick auf den Berufseinstieg nach dem Studium wünschenswert, jedoch nicht Bestandteil des Studiengangs. Es ist möglich, ein Praktikum mit einer praxisorientierten Masterarbeit zu verknüpfen.

Auslandsaufenthalt

Den Studierenden wird empfohlen, ein Semester an einer ausländischen Hochschule zu studieren. Die Juristische und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität unterhält mit mehreren Hochschulen im Ausland Partnerschaften, die einen Austausch von Studierenden einschließen. Studierende können Auslandsaufenthalte aber auch in eigener Initiative organisieren und gestalten. Studierende werden zu einem geplanten Auslandsstudium durch die Fakultät beraten und während des Austauschs organisatorisch begleitet.

Vor Aufnahme des Auslandsstudiums sollte ein Learning-Agreement hinsichtlich der Anerkennung der im Ausland erbrachten Leistungen mit dem Wirtschaftswissenschaftlichen Bereichs vereinbart werden.

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung ist der Nachweis eines berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses (in der Regel Bachelor) in einem Studiengang mit

  • mindestens 20 LP in Wirtschaftswissenschaften und
  • mindestens 20 LP in Wirtschaftsinformatik oder Informatik

sowie Abschlussnote 3,0 oder besser.

Fundierte Mathematik- und Englischkenntnisse sowie der sichere Umgang mit englischsprachiger Literatur werden dringend empfohlen. Sprachnachweise sind zwar nicht obligatorisch, werden aber im Auswahlverfahren (neben weiteren Kriterien) positiv berücksichtigt.

Ausführliche Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen entnehmen Sie bitte der gültigen Studien- und Prüfungsordnung. Über die Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen entscheidet in Zweifelsfällen der Studien- und Prüfungsausschuss.

Bewerbung/Einschreibung

Der Master-Studiengang Wirtschaftsinformatik 120 LP ist zurzeit zulassungsbeschränkt (mit Uni-NC).

Mit einem deutschen Hochschulabschluss bewerben Sie sich bitte bis 15. Juli (Ausschlussfrist, für Studienbeginn im Wintersemester) bzw. bis 15. Januar (Ausschlussfrist, für Studienbeginn im Sommersemester) über www.uni-halle.de/bewerben.

Nach der Online-Registrierung bekommen Sie Zugang zu einem persönlichen Account („Löwenportal“) und finden dort Ihren individuellen Zulassungsantrag, den Sie bitte ausdrucken, unterschreiben und fristgerecht bei der Universität einreichen. Das heißt, auch das „Papierdokument“ muss bis 15. Juli (für Wintersemester) bzw. bis 15. Januar (für Sommersemester) eingegangen sein.

Zusätzlich werden folgende Unterlagen benötigt:

  • das Bachelorabschlusszeugnis bzw. ein äquivalenter Bildungsnachweis in Form beglaubigter Abschriften oder beglaubigter deutscher oder englischer Übersetzungen, falls die Originale nicht in deutscher oder englischer Sprache abgefasst sind.
    Wer dieses Zeugnis zum Bewerbungszeitpunkt noch nicht vorlegen kann, reicht stattdessen einen Leistungsnachweis (Fächer-/Notenübersicht etc.) über mindestens 2/3 der zu erbringenden Gesamtleistungen im Studium ein. Das Zeugnis selbst muss dann bis 31. Januar des Folgejahres (bei Studienbeginn im Wintersemester) bzw. bis 31. Juli (bei Studienbeginn im Sommersemester) nachgereicht werden.
  • geeignete Nachweise über die an einer Hochschule erworbenen einschlägigen Vorkenntnisse gemäß Auswahlordnung
  • geeignete Nachweise über die Sprachkenntnisse in Englisch gemäß Auswahlordnung
  • geeignete Unterlagen zum Nachweis einschlägiger praktischer Erfahrungen gemäß Auswahlordnung
  • Nachweise über die Sprachkenntnisse in Deutsch, sofern die Muttersprache nicht Deutsch ist

Wenn Ihr Hochschulabschluss aus dem Ausland stammt, müssen Sie sich bis 15. Juni (für Studienbeginn im Wintersemester) bzw. bis 15. Dezember (für Studienbeginn im Sommersemester) über uni-assist bewerben. > Informationen & Ablauf

Fachstudienberatung

Bitte wenden Sie sich mit Detailfragen zu Studieninhalt und -ablauf direkt an die Fachstudienberatung.

Prof. Dr. Taïeb Mellouli

Wirtschaftswissenschaftlicher Bereich

Universitätsring 3
Raum: 102
06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-23401

Stand vom: 21.04.2022