Bioinformatik (Ein-Fach-Bachelor)

Allgemeine Informationen

Studienabschluss Bachelor of Science
Umfang 180 LP
Regelstudienzeit 6 Semester
Studienbeginn Nur Wintersemester
Studienform Direktstudium, Vollzeitstudium
Studiengebühren keine
Zulassungsbeschränkung zulassungsfrei (ohne NC)
Studieren ohne Hochschulreife ja (Details)
Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen nein
Fakultät Naturwissenschaftliche Fakultät III – Agrar- und Ernährungswissenschaften, Geowissenschaften und Informatik
Institut Institut für Informatik

PDF anzeigen

Charakteristik und Ziele

Die Bioinformatik hat sich aus der Informatik und den Biowissenschaften zu einem interdisziplinären Fachgebiet mit eigenen Studiengängen entwickelt. Sie beschäftigt sich mit der Entwicklung neuer Informatikmethoden und experimenteller Techniken zur Beantwortung von biowissenschaftlichen Fragestellungen. Die Mehrzahl dieser Fragestellungen stammt aus den Bereichen der Biologie und Medizin. Beispiele hierfür sind die Entwicklung von Datenbanken, statistischen Methoden und effizienten Algorithmen zur Analyse von Genomsequenzen, Genexpressionsdaten, metabolischen Netzwerken, Bilddaten oder phänotypischen Merkmalen verschiedener Organismen. Im weiteren Sinn befasst sich die Bioinformatik auch mit der Analyse und Modellierung von Daten aus anderen Gebieten wie z. B. der Ökologie oder Toxikologie.

Das Bachelor-Studium der Bioinformatik vermittelt die fachlichen, methodischen und überfachlichen Fähigkeiten und Kenntnisse und das notwendige Spektrum an Kompetenzen, die für einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss erforderlich sind. Darüber hinaus legt es durch das wissenschaftlich fundierte und grundlagenorientiert angelegte Studium die fachliche und methodische Basis für eine Forschungstätigkeit auf dem Gebiet der Bioinformatik. Es ist somit auch die Voraussetzung für weiterführende Studien, z. B. Masterstudien, im In- und Ausland. Das Studium vermittelt nicht nur gegenwartsnahe Inhalte, sondern auch theoretisch untermauerte Konzepte und Methoden, die über aktuelle Trends hinweg Bestand haben und befähigt damit die Absolventinnen und Absolventen zu einer erfolgreichen Tätigkeit über ihr gesamtes Berufsleben.

Berufsperspektiven

Die Bioinformatik ist eine interdisziplinäre Wissenschaft an der Nahtstelle zwischen Informatik und den Biowissenschaften.Die Einsatzmöglichkeiten von Bioinformatikern sind folglich weit gefächert und reichen von der Grundlagenforschung zur angewandten Forschung auf den Gebieten der Bioinformatik, Informatik und den Biowissenschaften einschließlich der Medizin im akademischen Umfeld und der Industrie.

Struktur des Studiums

Module bilden die Bausteine des Bachelorstudiums. Sie sind inhaltlich und zeitlich abgeschlossene Lehr- und Lerneinheiten. Module können aus verschiedenen Lehr- und Lernformen bestehen (Vorlesung, Übung, Seminar, Projektseminar, Selbststudium, Projektarbeit etc.). Jedem Modul sind Leistungspunkte (LP) zugeordnet. Ein LP entspricht dem Arbeitsaufwand von 25-30 Stunden.

Studienaufbau (Angaben in Leistungspunkten - LP)

Module des Studienfachs (insgesamt 180 LP)

1. Pflichtbereiche:

  • Informatik 60 LP
  • Biologie 30 LP
  • Mathematik 20 LP
  • Chemie 15 LP
  • Biochemie 10 LP

2. Wahlbereiche:

  • Informatik 10 LP
  • Biowissenschaften 10 LP

3. Bereich allgemeine Schlüsselqualifikationen (ASQ) 10 LP

4. Bachelor- Arbeit 15 LP

Studieninhalt

Pflichbereich Informatik (60 LP)

Modul LP Sem.
Objektorientierte Programmierung 5 1.
Mathematische Grundlagen der Informatik und Konzepte der Modellierung 7/8 1./2.
Softwaretechnik 5 3.
Datenstrukturen und effiziente Algorithmen I 5 2.
Datenbanken I 10 5.
Algorithmen und Sequenzen I 5 4.
Statistische Datenanalyse in der Bioinformatik I 5 5.
Spezielle Probleme der Bioinformatik 5 4.
Gestaltung und Durchführung von Fachvorträgen in der Bioinformatik 5 3.

Pflichbereich Mathematik (20 LP)

Modul LP Sem.
Diskrete Strukturen, lineare Algebra und Analysis 8/7 1./2.
Stochastik 5 4.

Pflichtbereich Biologie (30 LP)

Modul LP Sem.
Zellbiologie 5 1.
Zoologie für Bioinformatiker 5 3.
Botanik für Bioinformatiker 5 3.
Ökologie für Bioinformatiker 5 4.
Genetik für Bioinformatiker 5 3.
Mikrobiologie für Bioinformatiker 5 4.

Pflichtbereich Biochemie (10 LP)

Modul LP Sem.
Allgemeine Biochemie 10 5.

Pflichtbereich Chemie (15 LP)

Modul LP Sem.
Allgemeine Grundlagen der physikalischen Chemie 5 1.
Organische und bioorganische Chemie für Bioinformatiker 5/5 2./3.

Wahlbereich Informatik (insgesamt 10 LP)

im 5. und 6. Semester

Modul LP
Automaten und Berechenbarkeit 10
Datenstrukturen und effiziente Algorithmen II 5
Einführung in Rechnernetze und verteilte Systeme 5
Einführung in Rechnerarchitektur 5
Konzepte der Programmierung 5
Einführung in die Bildverarbeitung 5
Theorie der Datensicherheit 5
Einführung in Bildverarbeitung 5
Komponenten- und serviceorientierte Software 5
Grundlagen des WWW 5
Einführung in die künstliche Intelligenz 5
Introduction to Biodiversity Informatics 5

Wahlbereich Biowissenschaften (insgesamt 10 LP)

im 5. und 6. Semester

Modul LP
Orientierungsmodul Biologie 5
Pflanzenphysiologie für Bioinformatiker 5
Spezielle Mikrobiologie für Bioinformatiker  5
Tierphysiologie für Bioinformatiker 5
Populationsgenetik für Bioinformatiker 5
Biogeographie 5
Molekulare Genetik für Bioinformatiker 5
Biochemie und Biotechnologie für Bioinformatiker (Fortgeschrittene) 10
Molekularbiologie in der Tierzucht 5
Molekulargenetik der Nutzpflanzen I 5
Ökologiepraktikum 5

Zusätzliche Module und Abschlussarbeit (25 LP)

Modulbezeichnung LP Sem.
Allgemeine Schlüsselqualifikation (ASQ) 10 2./3.
Bachelor-Arbeit 15 6.

Allgemeine Schlüsselqualifikationen (ASQ)

Beliebige Wahl aus dem Universitätsangebot außer den Modulen der Institute für Informatik, Biologie, Biochemie/Biotechnologie und Chemie und Pharmazie.

Folgende Leistungen gehen in den Studienabschluss ein:

  • Pflichtbereich „Informatik" (60 LP)
  • Pflichtbereich „Mathematik" (20 LP)
  • Pflichtbereich „Biologie" (30 LP)
  • Pflichtbereich „Biochemie " (10 LP)
  • Pflichtbereich „Chemie" (15 LP)
  • Wahlbereich „Informatik" (10 LP)
  • Wahlbereich „Biowissenschaften" (10 LP)
  • Abschlussmodul „Bachelor-Arbeit" (15 LP)

Die Bachelor-Arbeit

Die Abschlussarbeit im Bachelor-Studiengang Bioinformatik ist eine Modulleistung, in der die Studierenden zeigen, dass sie in der Lage sind, im Rahmen des vorgegebenen Arbeitsaufwandes ein Problem mit wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten. Die Bachelor-Arbeit ist innerhalb von 5 Monaten zu bearbeiten. Das Abschlussmodul (Bachelor-Arbeit und Verteidigung) umfasst 15 LP.

Studienabschluss

Bachelor of Science (B.Sc.)

Studienvoraussetzungen

Voraussetzung zum Studium an der Martin-Luther-Universität ist eine anerkannte Hochschulzugangsberechtigung (in der Regel Abitur).

Laut Hochschulgesetz des Landes Sachsen-Anhalt haben auch besonders befähigte Berufstätige ohne Hochschulzugangsberechtigung die Möglichkeit, über die Teilnahme an einer Feststellungsprüfung die Studienberechtigung für den Studiengang zu erlangen. Weitere Informationen erhalten Sie unter dem folgenden Link: Hinweise zur Feststellungsprüfung.

Ein erfolgreiches Studium der Bioinformatik setzt die Fähigkeit zum systematischen Arbeiten sowie logischen und formalen Denken voraus. Solide Kenntnisse in der Mathematik und den Biowissenschaften sind für das Studium unentbehrlich. Die Bereitschaft und Fähigkeit zur Teamarbeit sind notwendig, da die interdisziplinäre Arbeit von Bioinformatikerinnen und Bioinformatikern häufig im Rahmen größerer Teams erfolgt. Für ein erfolgreiches Studium sind neben den fachlichen Voraussetzungen vor allem Neugier, Ehrgeiz und Ausdauer beim Suchen kreativer Lösungen sowie die Begeisterung für die Eleganz und Komplexität biologischer Systeme unabdingbar.

Banner NC-Ampel

Keine Angst vor dem NC – dank NC-Ampel-App

Um das Thema „NC“ ranken sich viele Legenden und es kursiert viel falsches Wissen, das viele Studieninteressierte letztlich von einer Bewerbung abhält.

Unsere neuartige Facebook-App „NC-Ampel“ hilft dabei herauszufinden, wie die Chancen auf Zulassung bei den Studienangeboten der Uni Halle stehen.

Das Besondere ist, wir greifen dabei nicht nur auf die NC-Grenzwerte der Hauptverfahren zurück (wie sie auf den meisten Hochschulwebsites und bei einigen Portalen veröffentlich werden) sondern berücksichtigen auch die Ergebnisse der Nachrückverfahren. Außerdem zeigt die Ampel, wie sich Wartesemester auswirken - denn auch hier gibt es viele falsche Vorstellungen.

Hier geht's zur Facebook-App

Bewerbung

Der Bachelor-Studiengang Bioinformatik 180 LP ist zurzeit zulassungsfrei (kein NC).

Die Entscheidung, ob ein Studiengang zulassungsbeschränkt (mit NC) oder zulassungsfrei (ohne NC) sein wird, trifft die Universität allerdings zu jedem Wintersemester neu. Informieren Sie sich deshalb bitte jeweils ab Anfang Mai über die aktuelle Festlegung in den „Allgemeinen Informationen“ am Anfang dieser Seite. Die Details der Bewerbung bzw. Einschreibung zum darauffolgenden Wintersemester werden ebenso ab Anfang Mai im Internet unter der „Bewerberseite“ des Immatrikulationsamts veröffentlicht (Link: http://immaamt.verwaltung.uni-halle.de/bewerbung/).

Besteht für den Studiengang ein Uni-NC, so bewirbt man sich dafür bis zum 15.07. Für zulassungsfreie Studiengänge kann man sich bis zum 30.09. einschreiben.

Fachstudienberater

Bitte wenden Sie sich mit Detailfragen zu Studieninhalt und -ablauf direkt an die Fachstudienberatung.

Dr. Christoph Bauer

Institut für Informatik

Von-Seckendorff-Platz 1
Raum: 2.21

06120 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-24718

Apl. Prof. Dr. Klaus Reinhardt

Institut für Informatik

Von-Seckendorff-Platz 1
Raum: 2.10

06120 Halle (Saale)

Telefon: 0345 5524770

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Zuständiges Prüfungsamt

Naturwissenschaftliche Fakultät III – Agrar- und Ernährungswissenschaften, Geowissenschaften und Informatik

Ansprechpartner des für den Studiengang zuständigen Prüfungsamtes.

Erika Brandt

Theodor-Lieser-Straße 5
Raum: E.28.0

06120 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-24711

Sprechzeiten

Dienstag 09:00 - 11:00 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 11:00 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr

Birgit Reif

Theodor-Lieser-Straße 5
Raum: E.34.0

06120 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-22311

Sprechzeiten

Dienstag 09:00 - 11:00 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 11:00 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr

Bioinformatik studieren in Halle

Fotos der Fakultät

Studyphone Banner

StudyPhone – Bei Anruf Info!

Studienbotschafter, d. h. Studierende der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg beraten Studieninteressierte, Bewerber, Eltern und Lehrer zu allen Fragen rund um das Studium an der Uni Halle sowie zum Leben in der Händelstadt Halle (Saale).

Wir sind ab sofort erreichbar:

Montag bis Freitag von 13 bis 20 Uhr
unter den Telefonnummern

0345 55-21550 oder 0345 55-21551

bzw. per E-Mail: studyphone@uni-halle.de

Das StudyPhone ist ein Service im Rahmen der Kampagne "ich will wissen!"

Infos frei Haus!

Es gibt immer wieder Neuigkeiten in Halle: zu den Studiengängen, zur Uni und zur Stadt.

Unsere Studienbotschafter – Studentinnen und Studenten verschiedener Fachrichtungen – informieren zu diesen Themen auf ihrer Webseite www.ich-will-wissen.de.

Wenn Sie hier Ihre E-Mail-Adresse eintragen, bekommen Sie per E-Mail eine Einladung, sich auf www.ich-will-wissen.de zu registrieren. Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie einen persönlichen Bereich, in dem ausschließlich die für Ihr Studieninteresse zutreffenden Informationen zusammengestellt werden.

Bitte füllen Sie alle Felder aus, wenn Sie sich auf ich-will-wissen.de registrieren möchten.

Auf ich-will-wissen.de registrieren