Wirtschaftsinformatik (Business Information Systems) (Ein-Fach-Bachelor)

Stand vom: 23.08.2018

Allgemeine Informationen

Studienabschluss Bachelor of Science
Umfang 180 LP
Regelstudienzeit 6 Semester
Studienbeginn Nur Wintersemester
Studienform Direktstudium, Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache Deutsch
Studiengebühren keine
Zulassungsbeschränkung zulassungsfrei (ohne NC)
Studieren ohne Hochschulreife ja (Details)
Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen ja (Details)
Fakultät Juristische und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Wirtschaftswissenschaftlicher Bereich
Institut Institut für Wirtschaftsinformatik und Operations Research

PDF anzeigen

Charakteristik und Ziele

Die Wirtschaftsinformatik ist ein interdisziplinäres Studienfach, das Konzepte der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre mit der Informatik verbindet. Die Studierenden erwerben handlungsrelevantes Wissen und Verständnis, um integrierte Informationssysteme für Praxisaufgabenstellungen erfolgreich zu gestalten und zu betreiben. Absolventinnen und Absolventen des Faches sind in der Lage

  • Betriebliche Informations- und Kommunikationssysteme zu analysieren und zu planen,
  • Unternehmensdaten und Geschäftsprozesse zu analysieren, zu strukturieren und zu modellieren,
  • Anwendungssysteme in der Praxis zu gestalten, mitzuentwickeln und zu betreuen,
  • Geschäftsprozessse durch IT-Einsatz zu optimieren und zu gestalten.

Die für die Wirtschaftsinformatik charakteristischen interdisziplinären Qualifikationen der Studierenden werden in praxisorientierten Projektseminaren gefördert und angewendet.

Wissenschaft seit 1727

Die Wirtschaftswissenschaften in Halle blicken auf eine lange Tradition zurück. Bereits 1727, erstmals an einer deutschen Universität überhaupt, wurde eine Professur für „Ökonomie, Polizey und Kammersachen“ eingerichtet; Grundstein für die Untersuchung wirtschaftswissenschaftlicher Themen. Hallesche Gelehrte haben seither mit ihren Leistungen beeindruckt und so wiederholt auf die Wirtschaftswissenschaften in Halle aufmerksam gemacht. Dieser Tradition verpflichtet bieten die Wirtschaftswissenschaften ein breites Fächerspektrum und eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mit dem juristischen Fachbereich, die deutschlandweit ihresgleichen sucht.

Ausblick auf Masterstudiengänge

Der erfolgreiche Abschluss des Bachelorstudiums ist Voraussetzung für einen der folgenden konsekutiven Master:

  • Accounting, Taxation and Finance, Ein-Fach-Master (120 LP)
  • Betriebswirtschaftslehre, Ein-Fach-Master (120 LP)
  • Empirische Ökonomik und Politikberatung, Ein-Fach-Master (120 LP)
  • Europäische und internationale Wirtschaft, Ein-Fach-Master (120 LP)
  • Human Resources Management, Ein-Fach-Master (120 LP)
  • Internationales Finanzmanagement, Ein-Fach-Master (120 LP)

Akkreditierung

Der Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik (Business Information Systems) ist akkreditiert. Weiterführende Informationen dazu finden Sie auf der Internetseite des Akkreditierungsrats.

Berufsperspektiven

Moderne Informationssysteme in Unternehmen, öffentlicher Verwaltung und privaten Haushalten werden stetig leistungsfähiger und erleben eine rasant zunehmende Vernetzung. Im privaten Bereich sind Webanwendungen wie Google, You-Tube, Facebook und eBay fester Bestandteil des täglichen Lebens. Das Studium der Wirtschaftsinformatik vermittelt Ihnen die Schlüsselqualifikationen, um dieses herausfordernde Umfeld aktiv mit zu gestalten und eröffnet damit ein breites und wachsendes Berufsfeld.

Absolventen des Bachelorstudiengangs Wirtschaftsinformatik sind als IT-Spezialisten und IT-Projektmanager in Unternehmen, in System- und Softwarehäusern sowie Unternehmensberatungen gefragt.

Zu den Kompetenzfeldern der Wirtschaftsinformatik zählen beispielsweise die Entwicklung innovativer Online-Plattformen, die Gestaltung und Optimierung global vernetzter Geschäftsprozesse oder die Realisierung moderner Anwendungssysteme.

Struktur des Studiums

Ein-Fach-Bachelor (180 LP)

  • Module des Studienfaches (160 LP)
  • Allgemeine Schlüsselqualifikationen (ASQ) (10 LP)
  • Bachelorarbeit (10 LP)

Erläuterungen

LP= Leistungspunkte:

Ein Leistungspunkt entspricht dem Arbeitsaufwand von 30 Stunden. Bei 900 Arbeitsstunden pro Semester entspricht das 30 Leistungspunkten. Zu den Arbeitsstunden gehören der Besuch von Lehrveranstaltungen, die Vor- und Nachbereitungszeiten, Praktika, die Prüfungsvorbereitung, das Anfertigen von Referaten, Haus- und Projektarbeiten.

Module:

Module bilden die Bausteine eines Studienprogramms. Sie sind inhaltlich und zeitlich abgeschlossene Lehr- und Lerneinheiten. Module können aus verschiedenen Lehr- und Lernformen bestehen (Vorlesung, Übung, Seminar, Projektseminar, Selbststudium, Projektarbeit etc.). Das Volumen der Module (ausgedrückt in LP) bestimmt sich über den Arbeitsaufwand der Studierenden.

Studienabschluss

Bachelor of Science (B.Sc.)

Studieninhalt

Modulübersicht Wirtschaftsinformatik (180 LP)

Modulbezeichnung LP empf.
Sem.
I. Wirtschaftsinformatik    
Grundlagen der Wirtschaftsinformatik 5 1.
Grundlagen des Informationsmanagements 5 1.
Objektorientierte Programmierung 5 1.
Grundlagen des E-Business 5 2.
Wertschöpfungsmanagement 5 2.
Datenbanken I 10 3.
Softwaretechnik 5 3. o. 5.
Internet-Ökonomie 5 3.
Geschäftsprozessmanagement 5 4.
Wissensbasierte Systeme 5 4.
Betriebswirtschaftslehre    
Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre 5 1.
Volkswirtschaftslehre    
Grundlagen der Volkswirtschaftslehre 5 1.
Methoden und Grundlagen    
Mathematik I 5 1.
Buchführung 5 2.
Mathematik II 5 2.
Statistik I 5 3.
Statistik II 5 4.
Grundlagen des Operations Research 5 4.
Wirtschaftsrelevante Züge des Rechts 5 6.
Wahlpflichtmodule (insgesamt 60 LP)    
Betriebswirtschaftslehre (10-25 LP)    
Informatik (15-30 LP)    
Volkswirtschaftslehre (5-10 LP)    
Wirtschaftsinformatik (10-25 LP)    
ASQ I und II 10  
Bachelorarbeit 10 6.

Allgemeine Schlüsselqualifikationen (ASQ)

Zu den Allgemeinen Schlüsselqualifikationen zählen Präsentations- und Sprachenkenntnisse sowie schriftliche, mündliche soziale und/oder interkulturelle Kompetenzen, Kompetenzen also, die den späteren Berufseinstieg unterstützen sollen (www.asq.uni-halle.de).

Bachelorarbeit

Die Bachelorarbeit ist obligatorisch und bildet ein eigenes Modul im Umfang von 10 LP. Voraussetzung für die Zulassung zur Bachelorarbeit ist der Nachweis von Studienleistungen im Umfang von mindestens 130 LP. Die Bachelorarbeit soll zeigen, dass die Kandidatin bzw. der Kandidat eine Problemstellung innerhalb von 8 Wochen selbstständig mit wissenschaftlichen Methoden bearbeiten kann. Für die Erstellung der Bachelorarbeit ist das letzte oder das vorletzte Fachsemester vorgesehen.

Praktika

Ein Praktikum mit Wirtschaftsinformatikbezug in Wirtschaft oder Verwaltung ist im Hinblick auf den Berufseinstieg nach dem Studium wünschenswert, jedoch nicht Bestandteil des Studiengangs. Es ist häufig möglich, ein Praktikum mit einer praxisorientierten Bachelorarbeit zu verknüpfen.

Auslandsaufenthalte

Auslandsaufenthalte werden ausdrücklich ermöglicht und empfohlen. Sie können sowohl an einer Partnerhochschule der MLU als auch an einer vom Studierenden selbst gewählten ausländischen Hochschule absolviert werden. Die Anerkennung der im Ausland zu erbringenden Leistungen wird im Vorfeld des Auslandsaufenthaltes geklärt und in einem Learning Agreement festgehalten.

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Studium an der Martin-Luther-Universität ist eine anerkannte Hochschulzugangsberechtigung (in der Regel Abitur).

Laut Hochschulgesetz des Landes Sachsen-Anhalt haben auch qualifizierte Berufstätige ohne Hochschulzugangsberechtigung die Möglichkeit, über die Teilnahme an einer Feststellungsprüfung die Studienberechtigung für das Studienprogamm zu erlangen.

Zusätzlich sind für den Ein-Fach-Bachelor Wirtschaftsinformatik Englischkenntnisse mindestens entsprechend dem Niveau B1 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens (GeR) nachzuweisen. Der Nachweis kann folgendermaßen erbracht werden:

  • Durch Vorlage des Abiturzeugnisses, aus dem hervorgeht, dass das Fach Englisch im Durchschnitt der letzten vier Schulhalbjahre oder in der Abiturprüfung mindestens mit der Note „befriedigend“ (7 Punkte) bewertet wurde.
  • Oder durch die Bescheinigung eines international anerkannten Sprachtests, bspw.:
    • TOEFL iBT mit einer Mindestpunktzahl von 57
    • IELTS mit einer Mindestnote von 3,5
    • UNIcert I

Für ein erfolgreiches Studium werden darüber hinaus gute Mathematikkenntnisse empfohlen.

Bewerbung/Einschreibung

Der Ein-Fach-Bachelor Wirtschaftsinformatik (Business Information Systems) 180 LP ist zurzeit zulassungs­frei (ohne NC).

  • Bewerber mit deutscher Hochschulzugangsberechtigung schreiben sich bitte bis 30.9. an der Universität ein.
  • Bewerber mit ausländischem Zeugnis bewerben sich bitte bis zum 30.6. über www.uni-assist.de.

Ob ein Studiengang zulassungsbeschränkt (Uni-NC) oder zulassungsfrei (ohne NC) ist, entscheidet die Uni Halle zu jedem Wintersemester neu. Jeweils ab Mai des Jahres wird die aktuelle Festlegung für das kommende Wintersemester an dieser Stelle (siehe auch Allgemeine Informationen) veröffentlicht.

Fachstudienberatung

Bitte wenden Sie sich mit Detailfragen zu Studieninhalt und -ablauf direkt an die Fachstudienberatung.

Klaus Schmerler

Wirtschaftswissenschaftlicher Bereich

Große Steinstraße 73
06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-23324

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Wirtschaftsinformatik studieren in Halle

Fotos der Fakultät

Infos frei Haus!

Es gibt immer wieder Neuigkeiten in Halle: zu den Studiengängen, zur Uni und zur Stadt.

Unsere Studienbotschafter – Studentinnen und Studenten verschiedener Fachrichtungen – informieren zu diesen Themen auf ihrer Webseite www.ich-will-wissen.de.

Wenn Sie hier Ihre E-Mail-Adresse eintragen stimmen Sie zu, Infomails zu allen Fragen rund um das Studium an der Uni Halle zu erhalten.

Bitte füllen Sie alle Felder aus, wenn Sie sich auf ich-will-wissen.de registrieren möchten.

Auf ich-will-wissen.de registrieren