Biologie (Ein-Fach-Master)

Allgemeine Informationen

Studienabschluss Master of Science
Umfang 120 LP
Regelstudienzeit 4 Semester
Studienbeginn Wintersemester und Sommersemester
Studienform Direktstudium, Vollzeitstudium
Studiengebühren keine
Zulassungsbeschränkung zulassungsbeschränkt (Uni-NC)
Studieren ohne Hochschulreife nein
Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen ja (Details)
Fakultät Naturwissenschaftliche Fakultät I – Biowissenschaften
Institut Institut für Biologie

PDF anzeigen

Charakteristik und Ziele

Die Biologie bildet die Grundlage der „Life Sciences“. Sie befasst sich mit den komplexen Phänomenen des Lebens und erforscht dazu die grundlegenden Wechselwirkungen zwischen Molekülen, Zellen, Organismen, Populationen und Lebensgemeinschaften. Biologen entschlüsseln die molekularen Grundgeheimnisse des Lebens, untersuchen die mikroskopische Welt, erforschen die Interaktionen zwischen verschiedenen Organismen, erkunden Urwälder, Wüsten und andere Lebensräume oder erarbeiten die Grundlagen zum Artenschutz. Hochaktuelle Schwerpunkte in Halle sind molekulare Mechanismen der biologischen Informationsverarbeitung, insbesondere in Pflanzen, Proteinbiochemie, Phytopathologie, Schwermetallresistenz von Mikroorganismen, Sozialverhalten und Genetik von Bienen und Funktionen der Biodiversität in den Subtropen. Dem entsprechend bietet der konsekutive Master-Studiengang Biologie den Studierenden ein breites Spektrum an verschiedenen biologischen Fachmodulen und Forschungsgruppenpraktika an. Schwerpunkte sind Physiologie, Genetik, Mikrobiologie, Ökologie, Botanik, Zoologie und Entwicklungsbiologie. Der Studiengang ist stark forschungsorientiert.

Besonderheiten des Studiengangs
Das Studium der Biologie zeichnet sich durch eine Vielzahl von Wahlmöglichkeiten aus. Schwerpunkte sind Physiologie, Genetik, Mikrobiologie, Ökologie, Botanik, Zoologie und Entwicklungsbiologie. Es bieten sich auch Verbindungen zur Biologiedidaktik an.

Der Master-Studiengang Biologie ist akkreditiert. Weiterführende Informationen dazu finden Sie auf der Internetseite des Akkreditierungsrats.

Berufsperspektiven

Berufsfelder für Biologen umfassen Tätigkeiten in Lehre und Forschung an akademischen, industriellen und öffentlichen Einrichtungen, beratende, verwaltende und steuernde Tätigkeiten in Einrichtungen des Umweltschutzes, der Land- und Forstwirtschaft, in Planungsbüros für Landschaftsgestaltung, in Museen, in Botanischen und Zoologischen Gärten, und kommunikative Funktionen im Medienbereich oder Verlagswesen.

Hinweise für Promotionen
Der erfolgreiche Abschluss des Masterstudiengangs ist Voraussetzung für eine anschließende Promotion.

Struktur des Studiums

Ein-Fach-Master (120 LP):

  • Abschlussarbeit mit mündlicher Verteidigung (30 LP)
  • Projektmodule (45 LP)
  • Forschungsgruppenpraktika (30 LP)
  • Projektstudie (15 LP)

Erläuterungen

LP = Leistungspunkte: Ein Leistungspunkt entspricht dem Arbeitsaufwand von 30 Stunden. Bei 900 Arbeitsstunden pro Semester entspricht das 30 Leistungspunkten. Zu den Arbeitsstunden gehören der Besuch von Lehrveranstaltungen, die Vor- und Nachbereitungszeiten, Praktika, die Prüfungsvorbereitung, das Anfertigen von Referaten, Haus- und Projektarbeiten.

Module: Module bilden die Bausteine eines Studiengangs. Sie sind inhaltlich und zeitlich abgeschlossene Lehr- und Lerneinheiten. Module können aus verschiedenen Lehr- und Lernformen bestehen (Vorlesung, Übung, Seminar, Projektseminar, Praktikum, Selbststudium etc.). Das Volumen der Module (in LP) bestimmt sich über den Arbeitsaufwand der Studierenden.

Studieninhalt

Die Projektmodule des Studienfaches sind Wahlpflichtmodule, aus denen sich die Studierenden drei auswählen. Eines der drei Module kann auch in der Biochemie oder in einem verwandten nichtbiologischen Fach abgeschlossen werden. Von den beiden Forschungsgruppenpraktika kann eines auch außerhalb des Instituts für Biologie oder in einer außeruniversitären Einrichtung durchgeführt werden. Die Projektstudie dient der Erarbeitung wesentlicher Methoden zur Auswertung eigener experimenteller Daten und der Auseinandersetzung mit wissenschaftlicher Literatur aus dem Fachgebiet der Masterarbeit.

Wahlpflichtmodule

  • Projektmodul Allgemeine Zoologie
  • Projektmodul Entwicklungsbiologie
  • Projektmodul Entwicklungsgenetik
  • Projektmodul Freilandökologie
  • Projektmodul Molekulargenetik der Zelle
  • Projektmodul Molekulare Mikrobiologie
  • Projektmodul Molekulare Ökologie
  • Projektmodul Molekulare Pflanzenphysiologie
  • Projektmodul Molekulare Physiologie der Mikroorganismen
  • Projektmodul Naturschutz
  • Projektmodul Pflanzengenetik
  • Projektmodul Spatial Ecology and Modeling
  • Projektmodul Systematische Botanik
  • Projektmodul Tierphysiologie
  • Projektmodul Systematische Botanik

Pflichtmodule

  • Forschungsgruppenpraktikum I
  • Forschungsgruppenpraktikum II
  • Projektstudie
  • Masterarbeit (6 Monate)

Wissensvermittlung
Dem experimentellen Charakter der Biologie entsprechend erfolgt die Wissensvermittlung außer in Vorlesungen und Seminaren in jedem Projektmodul durch ein oder mehrere Praktika. Darüber hinaus bieten Literaturseminare sowie Ergebnispräsentationen und Fachvorträge die Möglichkeit, sich mit dem aktuellen Wissensstand kritisch auseinanderzusetzen.

Master‐Arbeit

Die Master-Arbeit beinhaltet die Anfertigung einer selbständig verfassten wissenschaftlichen Arbeit im 4. Semester und wird mit einer mündlichen Verteidigung abgeschlossen. Die wissenschaftliche Arbeit umfasst die Planung, Durchführung, Auswertung, Dokumentation und kritische Diskussion wissenschaftlicher Experimente.

Studienabschluss

Master of Science Biologie (M.Sc. Biologie)

Studienvoraussetzungen

Der Studiengang wendet sich vor allem an Absolventen des Bachelor-Studiengangs Biologie (180 LP) oder eines vergleichbaren Studienabschlusses mit biowissenschaftlicher Ausrichtung.

Voraussetzung für die Zulassung zu einem Masterstudiengang ist der Nachweis eines Bachelorabschlusses oder eines anderen Abschlusses einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule oder Berufsakademie.

Bewerberinnen und Bewerber, die ihr Zeugnis des ersten Studiums erst nach der Bewerbungsfrist erbringen können, reichen eine Fächer- und Notenübersicht über mindestens 2/3 der innerhalb des Gesamtstudiums zu erbringenden Leistungen mit den Bewerbungsunterlagen ein. Das Abschlusszeugnis kann dann noch im darauffolgenden Semester nachgereicht werden.

Darüber hinaus müssen folgende fachspezifische Zugangsvoraussetzungen erfüllt werden:

  • in der Regel Nachweis eines ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses in einem biowissenschaftlich ausgerichteten Bachelor-Studiengang mit mindestens 180 LP oder eines anderen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses in einer vergleichbaren Fachrichtung; über die Vergleichbarkeit entscheidet in Zweifelsfällen der Studien- und Prüfungsausschuss.
  • Dringender Hinweis: Das Master-Studium Biologie verlangt Grundkenntnisse in organismischer und molekularer Biologie, aktive Kenntnisse der englischen Sprache sowie Grundkenntnisse in Chemie, Physik und Statistik.

Bewerbung

Der Masterstudiengang Biologie unterliegt zur Zeit einer universitätsinternen Zulassungsbeschränkung.

  • Die Bewerbung erfolgt zum Wintersemester bis zum 15.7., zum Sommersemester bis zum 15.1. für Bewerber mit Abschluss einer deutschen Hochschule
  • Bewerber mit ausländischem Hochschulabschluss bewerben sich bitte zum Wintersemester bis zum 30.4.  bzw. zum Sommersemester bis zum 31.10. über www.uni-assist.de.

Mit den Bewerbungsunterlagen sind zusätzlich einzureichen:

  • ein Motivationsschreiben, aus dem insbesondere ersichtlich werden soll, warum der Bewerber oder die Bewerberin einen Masterabschluss im Studienfach Biologie anstrebt, warum er oder sie diesen Abschluss an der MLU machen möchte, und welche Projektmodule er zum Zeitpunkt der Bewerbung bevorzugt.

Die aktuellen und detaillierten Hinweise zur Bewerbung entnehmen Sie bitte ab Mai bzw. ab November den Bewerberseiten der Universität im Internet.

Fachstudienberatung

Bitte wenden Sie sich mit Detailfragen zu Studieninhalt und -ablauf direkt an die Fachstudienberatung.

PD Dr. Ulrich Arnold

Institut für Biologie

Weinbergweg 10
Raum: 131

06120 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-26448

Sprechzeiten

Montag 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr
Donnerstag 08:00 - 12:00 Uhr
Freitag 08:00 - 12:00 Uhr

Zuständiges Prüfungsamt

Fotos der Fakultät

Studyphone Banner

StudyPhone – bei E-Mail Info!

Studienbotschafter, d. h. Studierende der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg beraten Studieninteressierte, Bewerber, Eltern und Lehrer zu allen Fragen rund um das Studium an der Uni Halle sowie zum Leben in der Händelstadt Halle (Saale).

Das StudyPhone befindet sich bis April 2018 in der Winterpause.

Anfragen werden während der Winterpause per E-Mail unter studyphone@uni-halle.de beantwortet.

Das StudyPhone ist ein Service im Rahmen der Kampagne "ich will wissen!".

Infos frei Haus!

Es gibt immer wieder Neuigkeiten in Halle: zu den Studiengängen, zur Uni und zur Stadt.

Unsere Studienbotschafter – Studentinnen und Studenten verschiedener Fachrichtungen – informieren zu diesen Themen auf ihrer Webseite www.ich-will-wissen.de.

Wenn Sie hier Ihre E-Mail-Adresse eintragen, bekommen Sie per E-Mail eine Einladung, sich auf www.ich-will-wissen.de zu registrieren. Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie einen persönlichen Bereich, in dem ausschließlich die für Ihr Studieninteresse zutreffenden Informationen zusammengestellt werden.

Bitte füllen Sie alle Felder aus, wenn Sie sich auf ich-will-wissen.de registrieren möchten.

Auf ich-will-wissen.de registrieren