Evidenzbasierte Pflege (Bachelor-Studiengang)

Stand vom: 10.09.2021

Allgemeine Informationen

Typ Bachelor-Studiengang
Studienabschluss Bachelor of Science (B.Sc.)
Umfang 240 LP
Regelstudienzeit 8 Semester
Studienbeginn nur Wintersemester
Studienform Direktstudium, Ausbildungsintegrierendes Studium, Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache Deutsch
Zulassungsbeschränkung zulassungsbeschränkt (Uni-NC)
NC-Grenzwert 2021 alle Bewerber zugelassen
Studieren ohne Hochschulreife nein
Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen ja (Details)
Fakultät Medizinische Fakultät
Institut Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft
Akkreditierung nicht akkreditiert, Akkreditierung in Vorbereitung
Alle Studienangebote

Charakteristik und Ziele

Der Bachelor-Studiengang Evidenzbasierte Pflege 240 LP vereint Hochschulstudium und Berufsabschluss als Pflegefachfrau oder Pflegefachmann auf akademischem Niveau in der Universitätsmedizin Halle. Die Studierenden lernen das Analysieren von komplexen pflegerelevanten Gesundheitsproblemen. Sie unterstützen Patient*innen auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse und können pflegerische und heilkundliche Maßnahmen und Strategien ableiten. Das heißt, in den Bereichen Diabetes mellitus Typ 2 und chronische Wunden dürfen sie nach Abschluss bestimmte Tätigkeiten übernehmen, die bisher ausschließlich Ärzt*innen vorbehalten waren.

Besonderheiten des Studienganges

Vermittelt werden unter anderem folgende Kenntnisse und Kompetenzen:

  • wissenschaftlich fundiertes Verstehen eines Falles und daran angepasstes professionelles Handeln
  • bedarfsgerechtes Gestalten von pflegerischen Maßnahmen im stationären und im ambulanten Bereich
  • Literaturrecherche und Bewertung wissenschaftlicher Publikationen zu pflegerelevanten Assessments und Interventionen sowie Einschätzung der Studienlage hinsichtlich Glaubwürdigkeit, Aussagekraft und Anwendbarkeit
  • Anleitung von kranken oder hilfsbedürftigen Menschen für die Bewältigung ihres Alltages unter Berücksichtigung ihrer gesundheitsbezogenen Selbstbestimmung
  • Kommunikations- und Interaktionsfähigkeiten im Bereich der Beratung, Anleitung und Schulung sowie in der Gesundheitsförderung, Prävention und Rehabilitation von Patienten und Patientinnen und ihren Angehörigen
  • Kompetenzen zur interdisziplinären Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen des Gesundheits- und Sozialsystems sowie zum Schnittstellenmanagement und zur sektorenübergreifenden Steuerung der Versorgung
  • Formulieren von pflegerelevanten Problemstellungen und darauf aufbauend Entwickeln von wissenschaftlich begründeten Lösungsansätzen, die im Team, vor einem Fachpublikum oder für Laien verständlich präsentiert und diskutiert werden
  • kritisch-analytische Auseinandersetzung mit sozial-, gesundheits- und pflegewissenschaftlichen Theorien
  • Reflexion von gesetzlichen Grundlagen, ethischen Prinzipien und pflegerisch-therapeutischen Methoden
  • Befähigung zum Masterstudium und daran anschließender Promotion

Darum Halle!

Bisher einmalig an einer deutschen Universitätsmedizin!

Der Studiengang Evidenzbasierte Pflege 120 LP ist der erste vom Bundesgesundheitsministerium zugelassene Modell­studiengang seiner Art. Die Studierenden lernen teilweise mit Kommiliton*innen anderer Studiengänge zusammen (Humanmedizin; Hebammenwissenschaft). Die Inhalte des Studiums und der Berufsausbildung sind eng verzahnt.
Neben pflegerischen und organisatorischen Aufgaben werden Absolvent*innen der Evidenzbasierten Pflege auch dazu ausgebildet, definierte heilkundliche Tätigkeiten zu übernehmen.

Berufsperspektiven

Der Studiengang qualifiziert für weiterführende Studien, insbesondere für einen Master-Studiengang in Gesundheits- und Pflegewissenschaften, sowie für folgende Berufsfelder:

  • selbständige Pflege und Gesundheitsförderung von akut erkrankten und chronisch kranken Menschen
  • fachliche und organisatorische  Verantwortung für Pflege-Teams und Vorbereitung auf die Aufgabe als Pflege-Experte/-Expertin
  • Weiterbildungstätigkeiten im Gesundheits- und Bildungssektor
  • wissenschaftliche Forschungsassistenz und -mitarbeit
  • Mitwirkung bei Sachverständigentätigkeiten

Im Studium werden auch theoretische und praxisbezogene berufspädagogische Inhalte vermittelt – sodass ein Teil der zusätzlichen Qualifikationserfordernisse für die spätere Betätigung als Praxisanleiter*in erworben wird.

Arbeitsfelder in der Evidenzbasierten Pflege (PDF)
Berufsrollen in der Evidenzbasierten Pflege (PDF)

Akkreditierung

Der Bachelor-Studiengang Evidenzbasierte Pflege mit 240 LP ist noch nicht akkreditiert. Die Akkreditierung wird zurzeit vorbereitet.

Struktur des Studiums

Ausbildungsintegrierender Bachelor-Studiengang (240 LP)

  • Fachpraktische und fachtheoretische Module (160 LP)
  • Praxismodule (60 LP, siehe auch Praktika)
  • Zwei Module Allgemeine Schlüsselqualifikationen (ASQ) nach fester Vorgabe (10 LP)
  • Abschlussmodul (Bachelorarbeit) (10 LP)

Was sind Module? Was sind Leistungspunkte (LP)? Eine „erstsemestertaugliche“ Erläuterung zum Studienaufbau finden Studienanfänger*innen in unserem Welcome-Portal.

Studieninhalt

Modulbezeichnung LP empf.
Sem.
Pflichtmodule    
Medizinische Grundlagen I 10 1.
Grundlagen der Pflege I 5 1.
Wissenschaftliches Schreiben und Präsentieren (ASQ-Modul) 5 1.
Fachpraxis I 5 1.
Pflegepraxis I 5 1.
Medizinische Grundlagen II 5 2.
Grundlagen der Pflege II 5 2.
Pflege im Kontext ärztlicher Diagnostik und Therapie 5 2.
Pflege und multiprofessionelles Team I 5 2.
Evidenzbasierte Pflege I 5 2
Pflegepraxis II 5 2.
Pflege und multiprofessionelles Team II 5 3.
Methoden des Assessments und der Diagnostik 5 3.
Theoretische Grundlagen der Gesundheits- und Pflegewissenschaft 5 3.
Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie 5 3.
Ethik und Geschichte 5 3.
Pflegepraxis III 5 3.
Komplexe Pflege und multiprofessionelles Team I 10 4.
Evidenzbasierte Praxis II 5 4.
Heilkundliche Tätigkeiten I 10 4.u.5.
Pädagogik und Entwicklungspsychologie 5 4.
Pflegepraxis IV 5 4.
Komplexe Pflege und multiprofessionelles Team II 10 5.
Gesundheitsdidaktik (ASQ-Modul) 5 5.
Pflegepraxis V 10 5.
Komplexe Pflege und multiprofessionelles Team III 5 6.
Gesundheit und Gesundheitsförderung 5 6.
Zivil- und Sozialrecht 5 6.
Case Management 5 6.
Pflegepraxis VI 10 6.
Komplexe Pflege und multiprofessionelles Team IV 5 7.
Komplexe Pflege und multiprofessionelles Team V 5 7.
Komplexe Pflege und multiprofessionelles Team VI 5 7.
Heilkundliche Tätigkeiten II 5 7.
Pflegepraxis VII 5 7.
Bachelorarbeit 10 7.u.8.
Komplexe Pflege und multiprofessionelles Team VII 5 8.
Komplexe Pflege und multiprofessionelles Team VIII 5 8.
Pflegepraxis VIII 15 8.

Die genauen Lehrinhalte, Lernziele, der Lehrstundenumfang, Modulvoraussetzungen und Modulleistungen können im Modulhandbuch bzw. in der Studien- und Prüfungsordnung nachgelesen werden.

Bachelorarbeit

Die Bachelorarbeit ist obligatorisch und bildet ein eigenes Modul im Umfang von 10 LP. Näheres regelt die gültige Studien- und Prüfungsordnung.

Studienabschluss

  • Bachelor of Science (B.Sc.) und
  • Pflegefachfrau bzw. Pflegefachmann

Praktika

Der berufspraktische Teil des Studiums besteht aus Praxiseinsätzen im Umfang von 2.300 Stunden, die in der Regel am Universitätsklinikum Halle (Saale) sowie in festgelegten externen Pflegeeinrichtungen absolviert werden.

Praxiseinsätze sind Voraussetzung für die Zulassung zur staatlichen Prüfung der Berufsausbildung. Die Praxiszeiten liegen in der vorlesungsfreien Zeit; für sie kann eine Aufwandsentschädigung beantragt werden.

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung ist eine anerkannte Hochschulzugangsberechtigung (in der Regel Abitur).

Bitte beachten Sie: Nicht für diesen Studiengang zugelassen werden kann, wer bereits eine dieser Ausbildungen entweder erfolgreich abgeschlossen oder endgültig nicht bestanden hat:

  • Gesundheits- und Krankenpfleger*in
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger*in
  • Altenpfleger*in
  • Pflegefachfrau/Pflegefachmann

Bewerbung/Einschreibung

Der Bachelor-Studiengang Evidenzbasierte Pflege 240 LP ist zurzeit zulassungsbeschränkt (Uni-NC).

  • Mit einer deutschen Hochschulzugangsberechtigung bewerben Sie sich über www.uni-halle.de/bewerben. Wegen der Corona-Pandemie wird der sonst übliche Bewerbungsschluss (15. Juli) auf den 31.7.2021 verschoben.
  • Mit einem ausländischen Zeugnis bewerben Sie sich bitte bis 15.7.2021 über www.uni-assist.de.

Ob ein Studienangebot zulassungsbeschränkt (Uni-NC) oder zulassungsfrei (ohne NC) ist, entscheidet die Uni Halle zu jedem Wintersemester neu. Jeweils ab Mai des Jahres wird die aktuelle Festlegung für das kommende Wintersemester an dieser Stelle (siehe auch Allgemeine Informationen) veröffentlicht.

Banner NC-Ampel

Keine Angst vor dem NC – dank NC-Ampel-App

Unsere „NC-Ampel“ hilft dabei herauszufinden, wie die Chancen auf Zulassung bei den Studienangeboten der Uni Halle stehen.

Weiter zur NC-Ampel

Inhaltlich verwandte Studiengänge

Die Martin-Luther-Universität bietet noch weitere Studiengänge mit ähnlichem Inhalt an. Vielleicht finden Sie auch eines der folgenden Studienangebote interessant.

Fachstudienberatung

Bitte wenden Sie sich mit Detailfragen zu Studieninhalt und -ablauf direkt an die Fachstudienberatung.

PD Dr. rer. medic. Gero Langer

Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft

Magdeburger Straße 8
Medizin-Campus Steintor
Raum: 319
06112 Halle (Saale)

Telefon: 0345 557-4454

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Studyphone Banner

StudyPhone – Bei Anruf Info!

Studienbotschafter, d. h. Studierende der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg beraten Studieninteressierte, Bewerber, Eltern und Lehrer zu allen Fragen rund um das Studium an der Uni Halle sowie zum Leben in der Händelstadt Halle (Saale).

Montag bis Freitag von 13 bis 20 Uhr
unter den Telefonnummern

0345 55-21550 oder 0345 55-21551

oder per E-Mail: studyphone@uni-halle.de

Das StudyPhone ist ein Service im Rahmen der Kampagne "ich will wissen!"