Klassisches Altertum (Ein-Fach-Bachelor)

Allgemeine Informationen

Studienabschluss Bachelor of Arts
Umfang 180 LP
Regelstudienzeit 6 Semester
Studienbeginn Nur Wintersemester
Studienform Direktstudium, Vollzeitstudium
Studiengebühren keine
Zulassungsbeschränkung zulassungsfrei (ohne NC)
Studieren ohne Hochschulreife ja (Details)
Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen ja (Details)
Fakultät Philosophische Fakultät I – Sozialwissenschaften und Historische Kulturwissenschaften
Institut Institut für Altertumswissenschaften, Seminar für Klassisches Altertum

PDF anzeigen

Charakteristik und Ziele

Der Studiengang präsentiert Inhalte und Methoden der vier altertumswissenschaftlichen Fächer Gräzistik, Latinistik, Klassische Archäologie, Alte Geschichte und ihrer verschiedenen Teilgebiete. Zugleich führt es in die Medio- und Neolatinistik ein. Es werden Grundkenntnisse und -fähigkeiten der beteiligten Disziplinen vermittelt. Die Studierenden lernen darüber hinaus, Inhalte und Methoden kritisch zu reflektieren und die gewonnenen Kenntnisse in angemessener Form zu präsentieren. Sie werden befähigt, unter Betreuung selbständig zu arbeiten.

Berufsperspektiven

Wissenschaftliche Tätigkeiten in Bibliotheken, Archiven, Museen, Galerien, in der Tourismusbranche, in der Erwachsenenbildung, in der Publizistik bzw. im Journalismus aller Medien und dramaturgisch beratend in Theatern.

Hinweise auf Masterstudiengänge
Der Abschluss B.A. Klassisches Altertum (180 LP) ermöglicht auch den Anschluss eines Masterstudienganges in den Fächern Alte Geschichte, Klassische Archäologie, Gräzistik und Latinistik.

Struktur des Studiums

Abschlussarbeit (10 LP)
Allgemeine Schlüsselqualifikationen - ASQ (10 LP)
Fachspezifische Schlüsselqualifikationen - FSQ
in die Studienprogramm-Module integriert
Module des Studienprogramms (160 LP)

Erläuterungen

LP = Leistungspunkte:

Ein Leistungspunkt entspricht dem Arbeitsaufwand von 30 Stunden. Zu den Arbeitsstunden gehören der Besuch von Lehrveranstaltungen, die Vor- und Nachbereitungszeiten, die Prüfungsvorbereitung, das Anfertigen von Referaten, Hausarbeiten etc.

Module:

Module sind inhaltlich und zeitlich abgeschlossene Lehr- und Lerneinheiten und bestehen aus verschiedenen Lehr- und Lernformen. Das Volumen der Module (ausgedrückt in LP) bestimmt sich über den Arbeitsaufwand der Studierenden.

Studieninhalt

Empfohlenes Semester Modultitel Prüfungs-
leistung
LP
1. und 2. Basismodul Lateinische Sprache Klausur 15
1. Basismodul Griechisches Sprache Klausur 5
1. ASQ   5
1. Grundlagen der Klassischen Archäologie Klausur 5
1. Einführung in die lateinische Schrifkunde Klausur 5
2. Aufbaumodul Griechische Sprache Klausur 10
2. Gegenstandsspezifische Themen der Klassischen Archäologie I mündliche Prüfung 5
2. oder 4. Griechenland in der Archaik und Klassik Klausur 5
2. ASQ   5
3. Gegenstandsspezifische Themen der Klassischen Archäologie II schriftliche Hausarbeit 10
3. oder 5. Hellenismus und frühe/ klassische römische Republik schriftliche Hausarbeit 10
3. Vertiefungsmodul Griechische Sprache Klausur 5
3. und 4. Basismodul Lateinische Literatur der Antike schriftliche Hausarbeit 10
4. Basismodul Griechische Literatur:
Frühzeit/ Klassik
schriftliche Hausarbeit 10
4. oder 2. Späte römische Republik/ frühe Kaiserzeit Klausur 5
4. Antike Architektur schriftliche Hausarbeit 10
5. oder 3. Hohe Kaiserzeit bis Spätantike schriftliche Hausarbeit 10
5. Tagesexkursion in ein deutsches Museum mündliche Prüfung 5
5. Vertiefungsmodul Griechische Literatur:
Kaiserzeit/ Hellenismus
schriftliche Hausarbeit 10
5. und 6. Vertiefungsmodul Lateinische Literatur der Antike schriftliche Hausarbeit 10
6. Materielle Kultur der Antike mündliche Prüfung 5
6. Wahlpflicht:
a) Alte Geschichte: Nichtepochenspezifisches Sachthema
b) Basismodul Mittel-/ Neulateinische Literatur
schriftliche Hausarbeit 10
6. Bachelor-Arbeit schriftliche Hausarbeit 10

Fachspezifische Schlüsselqualifikationen

Folgende Kompetenzen werden in den fachwissenschaftlichen Modulen integrativ vermittelt: Kompetenz in der Nutzung verschiedener Übersetzungstechniken, in der Anwendung grammatischer Terminologie, in fachspezifischer Internetrecherche, im Umgang mit Bildmedien, hinsichtlich der formalen Aspekte wissenschaftlichen Schreibens, hinsichtlich des sprachlichen Ausdrucks in Wort und Stil, in fachspezifischer Literaturrecherche und im Umgang mit fachspezifischen Handbüchern, Kompetenz, erworbenes Wissen zu strukturieren.

Allgemeine Schlüsselqualifikationen

empfohlen: Französisch oder Italienisch

Modulleistungen als Voraussetzungen für den Studienabschluss

Formen von Modulleistungen sind: mündliche Prüfung, Klausur, schriftliche Hausarbeit. Es können für die Zulassung zur Modulprüfung Modulvorleistungen eingefordert werden. Das Nähere regelt die fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung.

Bachelor-Arbeit

Zur Bachelor-Arbeit wird zugelassen, wer 140 Leistungspunkte im Studiengang erworben hat. Das Thema der Bachelor-Arbeit wird in der Regel zu Beginn des 6. Semesters ausgegeben.

Studienabschluss

Bachelor of Arts (B.A.)

Studienvoraussetzungen

Voraussetzung zum Studium an der Martin-Luther-Universität ist eine anerkannte Hochschulzugangsberechtigung (in der Regel Abitur).

Laut Hochschulgesetz des Landes Sachsen-Anhalt haben auch besonders befähigte Berufstätige ohne Hochschulzugangsberechtigung die Möglichkeit, über die Teilnahme an einer Feststellungsprüfung die Studienberechtigung für den Studiengang zu erlangen. Weitere Informationen erhalten Sie unter dem folgenden Link: Hinweise zur Feststellungsprüfung.

Darüber hinaus müssen folgende fachspezifische Zugangsvoraussetzungen erfüllt werden (entsprechende Nachweise sind mit den Bewerbungsunterlagen einzureichen):

  • Nachweis Englisch in mindestens drei aufsteigenden Schuljahren und
  • Kleines Latinum oder gleichwertige ausländische Qualifikation (in diesem Fall ist eine Bescheinigung des Studien- und Prüfungsausschusses über die Gleichwertigkeit vorzulegen)
Banner NC-Ampel

Keine Angst vor dem NC – dank NC-Ampel-App

Um das Thema „NC“ ranken sich viele Legenden und es kursiert viel falsches Wissen, das viele Studieninteressierte letztlich von einer Bewerbung abhält.

Unsere neuartige Facebook-App „NC-Ampel“ hilft dabei herauszufinden, wie die Chancen auf Zulassung bei den Studienangeboten der Uni Halle stehen.

Das Besondere ist, wir greifen dabei nicht nur auf die NC-Grenzwerte der Hauptverfahren zurück (wie sie auf den meisten Hochschulwebsites und bei einigen Portalen veröffentlich werden) sondern berücksichtigen auch die Ergebnisse der Nachrückverfahren. Außerdem zeigt die Ampel, wie sich Wartesemester auswirken - denn auch hier gibt es viele falsche Vorstellungen.

Hier geht's zur Facebook-App

Bewerbung

Der Bachelor-Studiengang Klassisches Altertum 180 LP ist zurzeit zulassungsfrei (kein NC).

Die Entscheidung, ob ein Studiengang zulassungsbeschränkt (mit NC) oder zulassungsfrei (ohne NC) sein wird, trifft die Universität allerdings zu jedem Wintersemester neu. Informieren Sie sich deshalb bitte jeweils ab Anfang Mai über die aktuelle Festlegung in den „Allgemeinen Informationen“ am Anfang dieser Seite. Die Details der Bewerbung bzw. Einschreibung zum darauffolgenden Wintersemester werden ebenso ab Anfang Mai im Internet unter der „Bewerberseite“ des Immatrikulationsamts veröffentlicht (Link: http://immaamt.verwaltung.uni-halle.de/bewerbung/).

Besteht für den Studiengang ein Uni-NC, so bewirbt man sich dafür bis zum 15.07. Für zulassungsfreie Studiengänge kann man sich bis zum 30.09. einschreiben.

Fachstudienberater

Bitte wenden Sie sich mit Detailfragen zu Studieninhalt und -ablauf direkt an die Fachstudienberatung.

Dr. Rainer Lenk

Institut für Altertumswissenschaften, Seminar für Klassisches Altertum

Universitätsplatz 12
06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-24015

Dr. Marcus Beck

Institut für Altertumswissenschaften, Seminar für Klassisches Altertum

Universitätsplatz 12
06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-24012

Prof. Dr. Angela Pabst

Institut für Altertumswissenschaften, Seminar für Klassisches Altertum

Universitätsplatz 10a
Raum: 018

06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-24020

Zuständiges Prüfungsamt

Philosophische Fakultät I – Sozialwissenschaften und Historische Kulturwissenschaften

Ansprechpartner des für den Studiengang zuständigen Prüfungsamtes.

Mandy-Katrin Langosch

Ludwig-Wucherer-Straße 2
Raum: E.26 (E.17)

06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-24005

Sprechzeiten

Dienstag 10:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag 10:00 - 12:00 Uhr und 15:00 - 16:00 Uhr

Anja Tettenborn

Ludwig-Wucherer-Straße 2
Raum: E.26 (E.17)

06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-24003

Sprechzeiten

Dienstag 10:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag 10:00 bis 12:00 Uhr und 15:00 bis 16:00 Uhr

Klassische Altertumswissenschaften studieren in Halle

Fotos der Fakultät

Studyphone Banner

StudyPhone – Bei Anruf Info!

Studienbotschafter, d. h. Studierende der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg beraten Studieninteressierte, Bewerber, Eltern und Lehrer zu allen Fragen rund um das Studium an der Uni Halle sowie zum Leben in der Händelstadt Halle (Saale).

Wir sind ab sofort erreichbar:

Montag bis Freitag von 13 bis 20 Uhr
unter den Telefonnummern

0345 55-21550 oder 0345 55-21551

bzw. per E-Mail: studyphone@uni-halle.de

Das StudyPhone ist ein Service im Rahmen der Kampagne "ich will wissen!"

Infos frei Haus!

Es gibt immer wieder Neuigkeiten in Halle: zu den Studiengängen, zur Uni und zur Stadt.

Unsere Studienbotschafter – Studentinnen und Studenten verschiedener Fachrichtungen – informieren zu diesen Themen auf ihrer Webseite www.ich-will-wissen.de.

Wenn Sie hier Ihre E-Mail-Adresse eintragen, bekommen Sie per E-Mail eine Einladung, sich auf www.ich-will-wissen.de zu registrieren. Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie einen persönlichen Bereich, in dem ausschließlich die für Ihr Studieninteresse zutreffenden Informationen zusammengestellt werden.

Bitte füllen Sie alle Felder aus, wenn Sie sich auf ich-will-wissen.de registrieren möchten.

Auf ich-will-wissen.de registrieren