Griechisch Lehramt an Gymnasien, modularisiert

Allgemeine Informationen

Abschluss Erstes Staatsexamen Lehramt an Gymnasien
Umfang 90/95 LP
Regelstudienzeit 9 Semester
Studienbeginn nur Wintersemester
Studienform Direktstudium, Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache Deutsch
Zulassungsbeschränkung zulassungsfrei (ohne NC)
Studieren ohne Hochschulreife nein
Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen nein
Fakultät Philosophische Fakultät I – Sozialwissenschaften und Historische Kulturwissenschaften
Institut Institut für Altertumswissenschaften, Seminar für Klassische Altertumswissenschaften
Alle Studienangebote

Charakteristik und Ziele

Die Angaben auf dieser Seite beziehen sich nur auf die Fachinhalte von Griechisch – die etwa ein Drittel des Studiums für das Lehramt an Gymnasien ausmachen. Informieren Sie sich daher zusätzlich über die fachübergreifenden „Bausteine“ und das zweite von Ihnen zu wählende Fach (> Kombinationsmöglichkeiten). Nur zusammen ergibt sich ein Gesamtbild über Ihr Studium und den Weg ins Berufsleben als Gymnasiallehrer*in.

Das Studium des Faches Griechisch soll die Studierenden befähigen, Sprache und Literatur der Griechen im Zusammenhang mit der antiken Kultur zu verstehen und die Entwicklung der griechischen Sprache und Literatur in der Antike zu überschauen. Inhalt, Funktion und Formen antiker literarischer Werke in griechischer Sprache angemessen zu erfassen und zu interpretieren, ist dabei das vorrangige Ziel. Das Studium soll inhaltliche und methodische Kenntnisse vermitteln, den interpretatorischen Zugang zu sprachlichen und literarischen Spezialgebieten eröffnen und die Studierenden in die Lage versetzen, selbständig wissenschaftliche Probleme zu behandeln und wissenschaftliche Hausarbeiten anzufertigen. Zugleich soll es den Studierenden ermöglichen, Kriterien für die Auswahl des Stoffes in der Schulpraxis zu entwickeln und Methoden für dessen Vermittlung kennenzulernen.

https://blogs.urz.uni-halle.de/griechisch

Struktur des Studiums

Für das Lehramt an Gymnasien wählen Studierende eine Kombination aus zwei Schulfächern, die sie später unterrichten wollen.

Griechisch kann als Fach I (95 Leistungspunkte) oder Fach II (90 Leistungspunkte) gewählt werden und darf mit allen anderen Unterrichtsfächern außer Spanisch und Russisch kombiniert werden.

Hinzu kommen im allgemeinen Teil des Studiums weitere 85 Leistungspunkte, grob zusammengefasst für: Bildungswissenschaft, schulische und außerschulische Praktika, Schlüsselqualifikationen, wissenschaftliche Hausarbeit, Abschlussprüfung.

Kombinationsmöglichkeiten

Griechisch kann kombiniert werden mit:

Studieninhalt

Die folgende Tabelle zeigt die Bestandteile des Studiums als Übersicht (alternativ: PDF). Die Semesterangaben sind hierbei unverbindliche Empfehlungen.

Darüber hinaus beschreibt das Modulhandbuch (aktuelle Fassung) Lehrinhalte, Lernziele, Umfang und Leistungen der Module detailliert. Rechtliche Basis dafür ist die Studien- und Prüfungsordnung

Modulbezeichnung LP empf.
Sem.
Wahlpflichtbereich Graecum I
a. Basismodul Griechische Sprache oder
b. Für Studierende mit Griechischkenntnissen: Ersatzmodul Überblick über die griechische Literatur: Hellenismus/ Kaiserzeit oder
c. Für Studierende mit Graecum: Vertiefungsmodul Griechische Sprache
5 1.
Wahlpflichtbereich Graecum II  
a. Aufbaumodul Griechische Sprache oder
b. Für Studierende mit Graecum: Ersatzmodul Lektüre und Vertiefung klassischer griechischer Literatur
10 2.
Wahlpflichtbereich Graecum III
a. Vertiefungsmodul Griechische Sprache oder
b. Für Studierende mit Graecum: Lektüre attischer Prosa
5 3.
Wahlpflichtbereich Griechische Lektüre
(nur Fach I)
a. Lektüre attischer Prosa oder
b. Für Studierende mit Graecum: Ersatzmodul Griechische Lektüre
5 3.
Fachdidaktik I: Sprachunterricht 5 3.
Basismodul Griechische Literatur: Frühzeit/Klassik 10 4.
Vertiefungsmodul Griechische Literatur: Hellenismus/Kaiserzeit 10 5.
Fachdidaktik II: Lektüreunterricht 10 5./ 6.
Themenspezifisches Modul Griechisch

10

6.
Hauptmodul Griechische Prosa 5 7.
Hauptmodul Griechische Sprache 10 7./ 8.
Hauptmodul Griechische Dichtung 10 8.

Erwerb von Schlüsselkompetenzen

Modultitel Schlüsselqualifikationen
Aufbaumodul
Griechische Sprache
Kompetenz in der Anwendung grammatischer Terminologie
Basismodul
Griechische Literatur: Frühzeit/Klassik
Fähigkeit zur Präsentation eines eigenen Themas in mündlicher und schriftlicher Form
Vertiefungsmodul Griechische Literatur: Hellenismus/Kaiserzeit Präsentation eigener wissenschaftlicher Erkenntnisse
Lektüre attischer Prosa Kompetenz, rhetorische Phänomene zu erkennen und zu reflektieren; Einführung in rhetorische Terminologie
Hauptmodul Griechische Prosa Kompetenz hinsichtlich der formalen Aspekte wissenschaftlichen Schreibens

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung ist eine anerkannte Hochschulzugangsberechtigung (in der Regel Abitur).

Für Griechisch sind keine spezifischen Zugangsvoraussetzungen gefordert.

Es ist aber empfehlenswert, bereits Kenntnisse in den Altsprachen Griechisch und Latein zu besitzen. Dies ist aber keine zwingende Studienvoraussetzung. Bis zum Ende des 5. Semesters ist das Graecum zu erwerben. Bis zum Ende des 4. Semesters ist das Latinum oder eine diesem gleichwertige ausländische Qualifikation vorzuweisen.

Es  sollten solide Kenntnisse in mindestens zwei modernen Fremdsprachen vor Studienbeginn vorhanden sein.

Bewerbung/Einschreibung

Griechisch Lehramt an Gymnasien 90/95 LP ist zurzeit zulassungsfrei (ohne NC).

Mit einer deutschen Hochschulzugangsberechtigung schreiben Sie sich bitte bis 30. September über www.uni-halle.de/bewerben ein.

Nach der Online-Registrierung bekommen Sie Zugang zu einem persönlichen Account („Löwenportal“) und finden dort Ihren individuellen Antrag auf Einschreibung, der bei der Universität eingereicht werden muss – zusammen mit einer Kopie der Hochschulzugangsberechtigung und weiteren im Portal benannten Unterlagen.

  • Achtung: Ist Ihr zweites Fach zulassungsbeschränkt (mit NC), endet die Bewerbungsfrist bereits am 15. Juli.
  • Wenn Ihre Hochschulzugangsberechtigung aus dem Ausland stammt, müssen Sie sich in jedem Fall bis 15. Juli über uni-assist bewerben. > Informationen & Ablauf
  • Sie beabsichtigen einen Hochschul-/Studiengangwechsel mit Start in einem höheren Fachsemester? > Informationen, Fristen, Ablauf

Schritt für Schritt zum Studienplatz

Über die folgenden Banner zeigen wir Ihnen anschaulich den Weg ins Lehramtsstudium an der Uni Halle. Einfach das jeweils passende Banner anklicken – je nachdem, ob Ihr weiteres Fach zulassungsbeschränkt ist oder nicht:

Fachstudienberatung

Bitte wenden Sie sich mit Detailfragen zu Studieninhalt und -ablauf direkt an die Fachstudienberatung.

Anja Huth

Institut für Altertumswissenschaften, Seminar für Klassische Altertumswissenschaften

Universitätsplatz 12
Raum: 013
06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-24015

  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
Stand vom: 30.11.2022