Biologie Lehramt an Gymnasien, modularisiert

Allgemeine Informationen

Abschluss Erstes Staatsexamen Lehramt an Gymnasien
Umfang 90/95 LP
Regelstudienzeit 9 Semester
Studienbeginn nur Wintersemester
Studienform Direktstudium, Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache Deutsch
Zulassungsbeschränkung zulassungsbeschränkt (Uni-NC)
NC-Grenzwert 2021 1,4
Grenzwert Wartesemester 2021 8
Studieren ohne Hochschulreife nein
Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen nein
Fakultät Zentrum für Lehrer*innenbildung
Alle Studienangebote

Charakteristik und Ziele

Die Angaben auf dieser Seite beziehen sich nur auf die Fachinhalte von Biologie – die etwa ein Drittel des Studiums für das Lehramt an Gymnasien ausmachen. Informieren Sie sich daher zusätzlich über die fachübergreifenden „Bausteine“ und das zweite von Ihnen zu wählende Fach (> Kombinationsmöglichkeiten). Nur zusammen ergibt sich ein Gesamtbild über Ihr Studium und den Weg ins Berufsleben als Gymnasiallehrer*in.

In diesem Teil Ihres Studiums werden Begriffe, Inhalte und Methoden der Biologie und Biologiedidaktik vermittelt. Künftige Lehrkräfte lernen, wie biologische Untersuchungen und Experimente durchgeführt werden. Sie erwerben ein solides Fachwissen sowie Fähigkeiten und Fertigkeiten, dieses in geeigneter Form in den Unterricht einzubringen. Umfang und Tiefe der fachwissenschaftlichen Ausbildung befähigen aber auch zur wissenschaftlichen Arbeit.

Im Hinblick auf die zunehmende fächerübergreifende Gestaltung des Biologieunterrichts werden spezielle Themen sowie fächerübergreifende Lehr- und Lernkonzepte in die Lehrveranstaltungen einbezogen. Dabei werden insbesondere die Wechselwirkungen zwischen Lebewesen und ihrer Umwelt, ihre evolutive Entwicklung und der gesellschaftliche Bezug der Biologie, z. B. ihre Bedeutung für die Volkswirtschaft, herausgearbeitet.

Struktur des Studiums

Für das Lehramt an Gymnasien wählen Studierende eine Kombination aus zwei Schulfächern, die sie später unterrichten wollen.

Biologie kann als Fach I (95 Leistungspunkte) oder Fach II (90 Leistungspunkte) gewählt werden und darf mit allen anderen Unterrichtsfächern außer Spanisch und Russisch kombiniert werden.

Hinzu kommen im allgemeinen Teil des Studiums weitere 85 Leistungspunkte, grob zusammengefasst für: Bildungswissenschaft, schulische und außerschulische Praktika, Schlüsselqualifikationen, wissenschaftliche Hausarbeit, Abschlussprüfung.

Kombinationsmöglichkeiten

Biologie kann kombiniert werden mit:

Studieninhalt

Die folgende Tabelle zeigt die Bestandteile des Studiums als Übersicht (alternativ: PDF). Die Semesterangaben sind hierbei unverbindliche Empfehlungen.

Darüber hinaus beschreibt das Modulhandbuch (aktuelle Fassung) Lehrinhalte, Lernziele, Umfang und Leistungen der Module detailliert. Rechtliche Basis dafür ist die Studien- und Prüfungsordnung

Modulbezeichnung LP empf.
Sem.
Allgemeine Botanik 5 1.
Allgemeine Zoologie 5 1./2.
Grundlagen der Zellbiologie 5 1.
Grundlagen der Chemie 5 1. od. 3.
Ökologie 5 2. od. 4.
Grundlagen der Mikrobiologie 5 4.
Pflanzenphysiologie (für das Lehramt) 5 2.
Tierphysiologie (für das Lehramt) 5 3.
Grundlagen der Genetik 5 3./4.
Spezielle Botanik 5 3./4.
Evolutionsbiologie und Biodiversität 5 3./4.
Grundlagen der Biochemie für das Lehramt 5 4.
Humanbiologie/Entwicklungsbiologie 5 3. od. 5.
Verhaltensbiologie 5 6. od. 8.
  • Wahlmodul I (z.B. Evolutionsbiologie)
  • Wahlmodul II*
  • Wahlmodul III (nur für Studierende mit der Kombination mit dem Unterrichtsfach Chemie)
je 5 5.

od. 6.
od. 7. od. 8.

Fachdidaktik I 5 3./4.
Fachdidaktik II 5 5./6
Fachdidaktik III (Projektpraktikum Schulversuche II) 5 8.

* Studierende, die Biologie als erstes Unterrichtsfach studieren, absolvieren das Wahlmodul II.

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung ist eine anerkannte Hochschulzugangsberechtigung (in der Regel Abitur).

Es sind keine weiteren spezifischen Zugangsvoraussetzungen gefordert.

Bewerbung/Einschreibung

Biologie Lehramt an Gymnasien 90/95 LP ist zurzeit örtlich zulassungsbeschränkt (mit Uni-NC).

Mit einer deutschen Hochschulzugangsberechtigung bewerben Sie sich bitte bis 15. Juli (Ausschlussfrist) zunächst über www.uni-halle.de/bewerben.

Nach der Online-Registrierung bekommen Sie Zugang zu einem persönlichen Account („Löwenportal“) und finden dort Ihren individuellen Antrag auf Zulassung, den Sie zusammen mit einer amtlich beglaubigten Kopie der Hochschulzugangsberechtigung und ggf. weiteren im Portal benannten Dokumenten fristgerecht einreichen müssen. Das heißt, auch die „Papierunterlagen“ müssen bis zum 15. Juli eingegangen sein!

Schritt für Schritt zum Studienplatz

Über die folgenden Banner zeigen wir Ihnen anschaulich den Weg ins Lehramtsstudium an der Uni Halle. Einfach das jeweils passende Banner anklicken – je nachdem, ob Ihr weiteres Fach ebenfalls zulassungsbeschränkt ist oder nicht:

Das Auswahlverfahren im Wintersemester 2022/2023

Das Auswahlverfahren für alle NC-beschränkten Unterrichtsfächer im Gymnasiallehramt erläutern wir im gleichnamigen Kapitel des Haupteintrags Lehramt an Gymnasien.

Fachstudienberatung

Bitte wenden Sie sich mit Detailfragen zu Studieninhalt und -ablauf direkt an die Fachstudienberatung.

PD Dr. Ulrich Arnold

Institut für Biologie

Weinbergweg 10
Raum: 131
06120 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-26448

Sprechzeiten

Montag: 8–12 Uhr
Dienstag: 8–12 Uhr und 13–15 Uhr
Donnerstag: 8–12 Uhr
Freitag: 8–12 Uhr

Vor-Ort-Termine sind wieder möglich. (Bitte beachten Sie ggf. aktuelle Hinweise des Prüfungsamts.)

Zuständigkeit: Biologie

  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
Stand vom: 20.06.2022