Biochemie (Ein-Fach-Bachelor)

Allgemeine Informationen

Studienabschluss Bachelor of Science
Umfang 180 LP
Regelstudienzeit 6 Semester
Studienbeginn Nur Wintersemester
Studienform Direktstudium, Vollzeitstudium
Studiengebühren keine
Zulassungsbeschränkung zulassungsbeschränkt (Dialogorientiertes Serviceverfahren - DoSV)
Studieren ohne Hochschulreife ja (Details)
Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen nein
Fakultät Naturwissenschaftliche Fakultät I – Biowissenschaften
Institut Institut für Biochemie und Biotechnologie

PDF anzeigen

Charakteristik und Ziele

Die Biochemie ist eine Wissenschaft, die mit vorwiegend chemischen, physikalischen und molekularbiologischen Methoden die Lebensvorgänge in Organismen aller Organisationsstufen untersucht und damit die grundlagen- und anwendungsorientierte Forschung vieler Gebiete der Biologie, Medizin und Landwirtschaft bestimmt. Ziel des Biochemiestudiums ist es, den Studierenden die für eine erfolgreiche wissenschaftliche und berufliche Entwicklung erforderlichen Fachkenntnisse und Fertigkeiten sowie die notwendige Mobilität zu vermitteln und sie auf ihre Verantwortung in Beruf und Gesellschaft vorzubereiten. Bei guten Leistungen ermöglicht der Abschluss als Bachelor of Science Biochemie außerdem die Fortführung des Studiums in einem konsekutiven Master-Studiengang, der nach einer Regelstudiendauer von 4 Semestern mit dem akademischen Grad Master of Science (M.Sc.) abschließt und Voraussetzung für eine nachfolgende Promotion ist.

Besonderheiten des Studienganges

Das Studium der Biochemie zeichnet sich durch breite Wahlmöglichkeiten aus. Es setzt Schwerpunkte in:

  • Proteinbiochemie
  • RNA-Biochemie
  • Pflanzenbiochemie

Berufsperspektiven

Durch die breit gefächerte Ausbildung stehen den Biochemieabsolventen - insbesondere auch aufgrund des rasanten Wachstums der Biotechnologie verbunden mit einem steigenden Bedarf an qualifizierten Fachkräften - zahlreiche Berufsfelder in Industrie, universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen und Verwaltungen sowie viele weitere Tätigkeitsbereiche offen. Der Bachelor-Abschluss ermöglicht dabei den Berufseinstieg bereits nach einer Hochschulausbildung von sechs Semestern. Da jedoch von vielen Arbeitgebern vor allem für eine Tätigkeit auf dem Gebiet der Forschung die Promotion als Qualifikationsnachweis verlangt wird, ist bei einem guten Bachelor-Abschluss die Fortführung des Studiums in einem konsekutiven Master-Studiengang mit anschließender Promotion zu empfehlen.

Struktur des Studiums

Das Bachelor-Studium Biochemie gliedert sich in die

  • Grundlagenmodule (114 LP) im 1.-4. Semester,
  • Allgemeine (10 LP) und Fachspezifische Schlüsselqualifikationen (LP in Modulen integriert),
  • qualifizierende Pflicht- und Wahlpflichtmodule im 5. und 6.Semester (zusammen 41 LP) und
  • die Bachelor-Arbeit (15 LP).

Erläuterungen

LP = Leistungspunkte: Ein Leistungspunkt entspricht dem Arbeitsaufwand von 30 Stunden. Bei 900 Arbeitsstunden pro Semester entspricht das 30 Leistungspunkten. Zu den Arbeitsstunden gehören der Besuch von Lehrveranstaltungen, die Vor- und Nachbereitungszeiten, Praktika, die Prüfungsvorbereitung, das Anfertigen von Referaten, Haus- und Projektarbeiten.

Module: Module bilden die Bausteine eines Studienprogramms. Sie sind inhaltlich und zeitlich abgeschlossene Lehr- und Lerneinheiten. Module können aus verschiedenen Lehr- und Lernformen bestehen (Vorlesung, Übung, Seminar, Projektseminar, Praktikum, Selbststudium etc.). Das Volumen der Module (in LP) bestimmt sich über den Arbeitsaufwand der Studierenden.

Studieninhalt

Gundlagenmodule (Pflicht)

Modulbezeichnung LP Sem. Modulleistung
Allgemeine und anorganische Chemie 10 1 KLausur
Mathematik 8 1./2. Klausur
Experimentalphysik 11 1./2. Klausur/ mündl. Prüfung
Allgemeine Biologie 10 1./2. Klausur
Mathematik (Stochastik) 4 1 Klausur
Physikalische Chemie 8 2 Klausur
Organische Chemie I und II 9 und 12 2./.3 Klausur
Naturstoffchemie 3 3 Klausur/ mündl. Prüfung
Genetik 10 3 Klausur
Allgemeine Biochemie I und II 6 und 7 3./4. Klausur/ mündl. Prüfung
Zellbiochemie 6 4 Klausur/ mündl. Prüfung
Mikrobiologie 10 4 Klausur

Spezialisierungsmodule (Pflicht)

Modulbezeichnung LP Sem. Modulleistung
spezielle Biochemie I bis III 9,7,7 4./5. KLausur
Orientierungsmodul 3 4./5. Testat

Spezialisierungsmodule (Wahlpflichtpraktika)

3 dieser Praktika müssen belegt werden (Insgesamt 15 LP)

Modulbezeichnung LP Sem. Modulleistung
Technische Biochemie 5 5. Klausur/ mündl. Prüfung
Molekularbiologie 5 5. Klausur/ mündl. Prüfung
Enzymkinetik 5 5. Klausur/ mündl. Prüfung
Biophysikalische Chemie 5 5. Klausur/ mündl. Prüfung
Pflanzenbiochemie 5 5. Klausur/ mündl. Prüfung
Molekulare Genetik 5 5. Klausur/ mündl. Prüfung

Zusätzliche Module und Abschlussarbeit

Modulbezeichnung LP Sem. Modulleistung
Allgemeine Schlüsselqualifikation (ASQ) 2x5 nach Wahl je nach Wahl
Bachelor-Arbeit (3 Monate) 15 6 Bachelor-Arbeit, Verteidigung

Allgemeine Schlüsselqualifikationen (ASQ)

Die Allgemeinen Schlüsselqualifikationen (in der Regel zwei Module im Umfang von insgesamt 10 LP) können aus folgenden empfohlenen zentralen Angeboten ausgewählt werden: Rhetorik, Argumentation und Präsentation, Wissenschaftliches Schreiben, Mündliche und schriftliche Kommunikation in der Wissenschaft, Grund- und Fortgeschrittenen-Kurse in Englisch und Fachkurse Englisch für Naturwissenschaftler, Grund- und Fortgeschrittenen-Kurse in Informatik, Kurse in Strahlenschutz und Tierschutz.

Praktika

Dem experimentellen Charakter der Biochemie entsprechend, erfolgt die Wissensvermittlung außer in Vorlesungen, Seminaren und Übungen auch durch zahlreiche Praktika.So sind mit Ausnahme der Module Mathematik (I und II) und Stochastik in allen Pflichtmodulen des 1.-4. Semesters Praktika integriert. Im 5. Semester werden insgesamt 6 Praktikumsmodule (zu jeweils 5 LP) wahlobligatorisch angeboten, aus denen 3 Module ausgewählt werden müssen.

Fachspezifische Schlüsselqualifikationen

Die Fachspezifischen Schlüsselqualifikationen (10 LP) sind in Modulen des 2. bis 6. Semesters integriert.

Modulleistungen als Voraussetzungen für den Studienabschluss

Der Studienabschluss als B.Sc. Biochemie setzt den erfolgreichen Abschluss der Pflicht- und Wahlpflichtmodule einschließlich der Allgemeinen und Fachspezifischen Schlüsselqualifikationen sowie der Bachelor-Arbeit voraus. Die Zulassung zur Bachelor-Arbeit kann erfolgen, wenn mindestens 120 LP aus den Modulen des Studienprogrammes erreicht sind.

Die Bachelor-Arbeit

Die Bachelor-Arbeit stellt eine selbständig verfasste theoretische oder praktische wissenschaftliche Arbeit dar. Sie wird über einen Zeitraum von 3 Monaten im 6. Semester verfasst und hat einen Umfang inkl. Vortrag von 15 LP.

Studienabschluss

Bachelor of Science Biochemie (B.Sc. Biochemie)

Studienvoraussetzungen

Voraussetzung zum Studium an der Martin-Luther-Universität ist eine anerkannte Hochschulzugangsberechtigung (in der Regel Abitur).

Laut Hochschulgesetz des Landes Sachsen-Anhalt haben auch besonders befähigte Berufstätige ohne Hochschulzugangsberechtigung die Möglichkeit, über die Teilnahme an einer Feststellungsprüfung die Studienberechtigung für den Studiengang zu erlangen. Weitere Informationen erhalten Sie unter dem folgenden Link: Hinweise zur Feststellungsprüfung.

Das Bachelor-Studium Biochemie verlangt darüber hinaus aktive Kenntnisse der englischen Sprache und der Informatik. Diese Kenntnisse sollten bei Studienbeginn vorhanden sein oder in den ersten Semestern erworben werden.

Banner NC-Ampel

Keine Angst vor dem NC – dank NC-Ampel-App

Um das Thema „NC“ ranken sich viele Legenden und es kursiert viel falsches Wissen, das viele Studieninteressierte letztlich von einer Bewerbung abhält.

Unsere neuartige Facebook-App „NC-Ampel“ hilft dabei herauszufinden, wie die Chancen auf Zulassung bei den Studienangeboten der Uni Halle stehen.

Das Besondere ist, wir greifen dabei nicht nur auf die NC-Grenzwerte der Hauptverfahren zurück (wie sie auf den meisten Hochschulwebsites und bei einigen Portalen veröffentlich werden) sondern berücksichtigen auch die Ergebnisse der Nachrückverfahren. Außerdem zeigt die Ampel, wie sich Wartesemester auswirken - denn auch hier gibt es viele falsche Vorstellungen.

Hier geht's zur Facebook-App

Bewerbung

Der Bachelor-Studiengang Biochemie 180 LP ist zurzeit zulassungsbeschränkt (Uni-NC).

Die Entscheidung, ob ein Studiengang zulassungsbeschränkt (mit NC) oder zulassungsfrei (ohne NC) sein wird, trifft die Universität allerdings zu jedem Wintersemester neu. Informieren Sie sich deshalb bitte jeweils ab Anfang Mai über die aktuelle Festlegung in den „Allgemeinen Informationen“ am Anfang dieser Seite.

Die MLU beteiligt sich mit diesem Studiengang am Dialogorientierten Serviceverfahren (DoSV). Direktbewerbungen an der MLU zum 1. Fachsemester sind nicht möglich. Alle Informationen zum Ablauf des DoSV, Kontaktadressen für weitere Fragen und auch das Bewerberportal finden Sie auf der Website der Stiftung für Hochschulzulassung (SfH) hochschulstart.de.

Bewerbungen zum höheren Fachsemester (Hochschulwechsler und Quereinsteiger) erfolgen weiterhin direkt über die Universität. (http://immaamt.verwaltung.uni-halle.de/bewerbung/)

Besteht für den Studiengang ein Uni-NC, so bewirbt man sich dafür bis zum 15.07. Für zulassungsfreie Studiengänge kann man sich bis zum 30.09. einschreiben.

Fachstudienberater

Bitte wenden Sie sich mit Detailfragen zu Studieninhalt und -ablauf direkt an die Fachstudienberatung.

PD Dr. Iris Thondorf

Institut für Biochemie und Biotechnologie

Kurt-Mothes-Straße 3
Raum: 114

06120 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-24803/804

Sprechzeiten

Montag 13:00 - 15:00 Uhr Dienstag 09:30 - 10:30 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr Mittwoch 13:00 - 15:00 Uhr Donnerstag 09:00 - 11:00 Uhr

Zuständiges Prüfungsamt

Fotos der Fakultät

Studyphone Banner

StudyPhone – Bei Anruf Info!

Studienbotschafter, d. h. Studierende der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg beraten Studieninteressierte, Bewerber, Eltern und Lehrer zu allen Fragen rund um das Studium an der Uni Halle sowie zum Leben in der Händelstadt Halle (Saale).

Wir sind ab sofort erreichbar:

Montag bis Freitag von 13 bis 20 Uhr
unter den Telefonnummern

0345 55-21550 oder 0345 55-21551

bzw. per E-Mail: studyphone@uni-halle.de

Das StudyPhone ist ein Service im Rahmen der Kampagne "ich will wissen!"

Infos frei Haus!

Es gibt immer wieder Neuigkeiten in Halle: zu den Studiengängen, zur Uni und zur Stadt.

Unsere Studienbotschafter – Studentinnen und Studenten verschiedener Fachrichtungen – informieren zu diesen Themen auf ihrer Webseite www.ich-will-wissen.de.

Wenn Sie hier Ihre E-Mail-Adresse eintragen, bekommen Sie per E-Mail eine Einladung, sich auf www.ich-will-wissen.de zu registrieren. Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie einen persönlichen Bereich, in dem ausschließlich die für Ihr Studieninteresse zutreffenden Informationen zusammengestellt werden.

Bitte füllen Sie alle Felder aus, wenn Sie sich auf ich-will-wissen.de registrieren möchten.

Auf ich-will-wissen.de registrieren