Agrarwissenschaften (Ein-Fach-Bachelor)

Stand vom: 19.07.2018

Allgemeine Informationen

Studienabschluss Bachelor of Science
Umfang 180 LP
Regelstudienzeit 6 Semester
Studienbeginn Nur Wintersemester
Studienform Direktstudium, Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache Deutsch
Studiengebühren keine
Zulassungsbeschränkung zulassungsfrei (ohne NC)
Studieren ohne Hochschulreife ja (Details)
Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen nein
Fakultät Naturwissenschaftliche Fakultät III – Agrar- und Ernährungswissenschaften, Geowissenschaften und Informatik
Institut Institut für Agrar- und Ernährungswissenschaften

PDF anzeigen

Charakteristik und Ziele

Ziel des Ein-Fach-Bachelors Agrarwissenschaften ist es, in interdisziplinärer Herangehensweise die grundlegenden Theorien und Methoden, Verfahren und Problemstellungen der agrarwissenschaftlichen Bereiche Pflanzenbauwissenschaften, Nutztierwissenschaften sowie Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaus zu vermitteln.

Der Bachelor-Studiengang Agrarwissenschaften ist akkreditiert. Weiterführende Informationen dazu finden Sie auf der Internetseite des Akkreditierungsrats.

Ausblick auf Masterstudiengänge

Ziel einer universitären Ausbildung sollte mindestens ein Masterabschluss darstellen. Der erfolgreiche Abschluss des Bachelorstudiums ist Voraussetzung für einen der folgenden konsekutiven Master:

  • Agrarwissenschaften, Ein-Fach-Master (120 LP)
  • Nutzpflanzenwissenschaften, Ein-Fach-Master (120 LP)

Akkreditierung

Der Bachelor-Studiengang Agrarwissenschaften ist akkreditiert. Weiterführende Informationen dazu finden Sie auf der Internetseite des Akkreditierungsrats.

Berufsperspektiven

Ein erfolgreich abgeschlossenes Studium qualifiziert für Berufe in Bereichen der praktischen Landwirtschaft, in der landwirtschaftlichen Beratung, in vor- und nachgelagerten Bereichen der Landwirtschaft sowie der Agrar- und Umweltforschung. Außerdem qualifiziert der erfolgreiche Abschluss Bachelor of Science u. a. für den darauf aufbauenden Ein-Fach-Master Agrarwissenschaften.

Struktur des Studiums

Ein-Fach-Bachelor (180 LP)

  • Module des Studienfaches (170 LP)
    • Grundlagenmodule mit insgesamt 105 Leistungspunkten,
    • Pflichtmodule in der gewählten Fachrichtung mit 35 Leistungspunkten,
    • Wahlpflichtmodule mit 30 Leistungspunkten
  • Bachelorarbeit (10 LP)

Eine Spezialisierung erfolgt ab dem 4. Fachsemester in folgenden Fachrichtungen:

  • Pflanzenwissenschaften,
  • Nutztierwissenschaften,
  • Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaues.

Für eine individuelle Schwerpunktbildung innerhalb der Spezialisierung steht der umfangreiche Katalog mit rund 30 Wahlpflichtmodulen zur Verfügung. Daraus sind mindestens 6 Module, unabhängig von der gewählten Fachrichtung, abzuschließen.

Erläuterungen

LP = Leistungspunkte: Ein Leistungspunkt entspricht dem Arbeitsaufwand von 30 Stunden. Bei 900 Arbeitsstunden pro Semester entsprechen diese 30 Leistungspunkten. Zu den Arbeitsstunden gehören der Besuch von Lehrveranstaltungen, die Vor- und Nachbereitungszeiten, die Prüfungsvorbereitung, das Anfertigen von Referaten, Haus- und Projektarbeiten.

Module: Module bilden die Bausteine eines Studiengangs. Sie sind inhaltlich und zeitlich abgeschlossene Lehr- und Lerneinheiten. Module können aus verschiedenen Lehr- und Lernformen bestehen (Vorlesung, Übung, Seminar, Projektseminar, Selbststudium, Projektarbeit etc.). Das Volumen der Module (ausgedrückt in LP) bestimmt sich über den Arbeitsaufwand der Studierenden.

Studienabschluss

Bachelor of Science (B.Sc.)

Studieninhalt

Modulübersicht Agrarwissenschaften (180 LP)

Grundlagenmodule (105 LP)

  • Botanik (5 LP)
  • Chemie im Nebenfach (10 LP)
  • Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen der Agrarwissenschaften (5 LP)
  • Ökonomik des Agrar- und Ernährungssektors (5 LP)
  • Zoologie (5 LP)
  • Agrartechnik (5 LP)
  • Biologie der Nutzpflanzen (5 LP)
  • Biologie der Nutztiere (5 LP)
  • Einführung in die Agrarpolitik und die Märkte der Agrar- und Ernährungswirtschaft (5 LP)
  • Einführung in die Nutztierwissenschaften (10 LP)
  • Mathematik (5 LP)
  • Pflanzenernährung und Phytomedizin (5 LP)
  • Acker- und Pflanzenbau (5 LP)
  • Bodenkunde (5 LP)
  • Einführung in die Betriebslehre der Agrar- und Ernährungswirtschaft (5 LP)
  • Grundlagen der Genetik (5 LP)
  • Biometrie I und Agrarinformatik (5 LP)
  • ASQ I + ASQ II (5+5 LP)

Pflichtmodule (35 LP)

Fachrichtung Pflanzenwissenschaften
Ackerbau, Spezieller Pflanzenbau I, Phytopathologie I, Agrarsystemtechnik, Biometrie II, Mineralstoffernährung der Nutzpflanzen, Grundlagen der Pflanzenzüchtung

Fachrichtung Nutztierwissenschaften
Zuchtplanung und Zuchtwertschätzung I, Leistungsphysiologie und Produktkunde, Nährstoffumsetzung und -bedarf, Futtermittelkunde und -bewertung, Tierhygiene und Gesundheitslehre, Tierhaltung und Haltungsbiologie, Biometrie II

Fachrichtung Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaues
Agrarmanagement, Finanzierungstheorie und -praxis im Agrarbusiness, Institutionenökonomie des Agrar-, Ernährungs- und Umweltsektors, Investitionstheorie und -praxis im Agrarbusiness, Märkte im vor- und nachgelagerten Bereich der Landwirtschaft, Seminar zu ausgewählten Problemen der Agrarökonomie und zur Betreuung von Bachelor-Arbeiten, Umwelt- und Ressourcenökonomie

Wahlpflichtmodule (30 LP)

Mindestens 6 Wahlpflichtmodule müssen aus einem ca. 35 Module umfassenden Katalog gewählt werden.

Bachelorarbeit

Die Bachelorarbeit bildet ein eigenes Modul mit einem Umfang von 10 Leistungspunkten, zu der nur zugelassen wird, wer mindestens 140 Leistungspunkte erbracht hat.

Weitere Informationen finden Sie auf folgender Internetseite:
http://www.agrarwissenschaften-studieren.uni-halle.de

Praktika

Um das Studium erfolgreich abzuschließen, ist ein landwirtschaftliches Praktikum mit einer Gesamtdauer von 6 Monaten nachzuweisen. Davon sind 13 Wochen in anerkannten landwirtschaftlichen Ausbildungsbetrieben, der Rest in Unternehmen des vor- und nachgelagerten Bereichs zu absolvieren. Eine Teilung ist möglich, so dass Praktikumsabschnitte bspw. während des Studiums in der vorlesungsfreien Zeit absolviert werden können.

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Studium an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg ist eine anerkannte Hochschulzugangsberechtigung (in der Regel Abitur).

Laut Hochschulgesetz des Landes Sachsen-Anhalt haben auch qualifizierte Berufstätige ohne Hochschulzugangsberechtigung die Möglichkeit, über die Teilnahme an einer Feststellungsprüfung die Studienberechtigung für den Studiengang zu erlangen.

Bewerbung/Einschreibung

Der Ein-Fach-Bachelor Agrarwissenschaften 180 LP ist zurzeit zulassungs­frei (ohne NC).

  • Bewerber mit deutscher Hochschulzugangsberechtigung schreiben sich bitte bis 30.9. an der Universität ein.
  • Bewerber mit ausländischem Zeugnis bewerben sich bitte bis zum 30.6. über www.uni-assist.de.

Ob ein Studiengang zulassungsbeschränkt (Uni-NC) oder zulassungsfrei (ohne NC) ist, entscheidet die Uni Halle zu jedem Wintersemester neu. Jeweils ab Mai des Jahres wird die aktuelle Festlegung für das kommende Wintersemester an dieser Stelle (siehe auch Allgemeine Informationen) veröffentlicht.

Fachstudienberatung

Bitte wenden Sie sich mit Detailfragen zu Studieninhalt und -ablauf direkt an die Fachstudienberatung.

Erika Schmieder

Institut für Agrar- und Ernährungswissenschaften

Telefon: 0345 55-22302

Prof. Dr. Norbert Hirschauer

Institut für Agrar- und Ernährungswissenschaften

Telefon: 0345 55-22362

Agrarwissenschaften studieren in Halle

Fotos der Fakultät

Infos frei Haus!

Es gibt immer wieder Neuigkeiten in Halle: zu den Studiengängen, zur Uni und zur Stadt.

Unsere Studienbotschafter – Studentinnen und Studenten verschiedener Fachrichtungen – informieren zu diesen Themen auf ihrer Webseite www.ich-will-wissen.de.

Wenn Sie hier Ihre E-Mail-Adresse eintragen stimmen Sie zu, Infomails zu allen Fragen rund um das Studium an der Uni Halle zu erhalten.

Bitte füllen Sie alle Felder aus, wenn Sie sich auf ich-will-wissen.de registrieren möchten.

Auf ich-will-wissen.de registrieren