Management natürlicher Ressourcen (Ein-Fach-Bachelor)

Allgemeine Informationen

Studienabschluss Bachelor of Science
Umfang 180 LP
Regelstudienzeit 6 Semester
Studienbeginn Nur Wintersemester
Studienform Direktstudium, Vollzeitstudium
Studiengebühren keine
Zulassungsbeschränkung zulassungsfrei (ohne NC)
Studieren ohne Hochschulreife ja (Details)
Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen nein
Fakultät Naturwissenschaftliche Fakultät III – Agrar- und Ernährungswissenschaften, Geowissenschaften und Informatik
Institut Institut für Geowissenschaften und Geographie

PDF anzeigen

Charakteristik und Ziele

  • Interdisziplinäre und transdisziplinäre Herangehensweise.
  • Erwerb von grundlegenden Kenntnissen, Theorien, Methoden, Verfahren und Fragestellungen der Umweltkompartimente Wasser, Boden und Pflanze.
  • Erlernen von eigenständiger wissenschaftlicher Arbeit, wissenschaftlich fundierter Urteilsfähigkeit, kritischer Einordnung der wissenschaftlichen Erkenntnisse und verantwortlichem Handeln in Beruf und Gesellschaft.
  • Erwerb von Kompetenzen, die Voraussetzungen für ein zielgerichtetes und erfolgreiches Handeln im Beruf sind. Im Vordergrund stehen dabei das Erkennen und Analysieren von vernetzten Zusammenhängen und die Fähigkeit zum ganzheitlichen integrativen Denken.
  • Training von Soft Skills (z. B. Teamfähigkeit, problemorientiertes Denken und Arbeiten).
  • Praxisbezogen
  • Berufs- und forschungsorientiert
  • Projektarbeit (regional und/oder international)

Der Bachelor-Studiengang Management natürlicher Ressourcen ist akkreditiert. Weiterführende Informationen dazu finden Sie auf der Internetseite des Akkreditierungsrats.

Berufsperspektiven

Der Studiengang als integrativer Studiengang der Geo- und Agrarwissenschaften qualifiziert auf naturwissenschaftlicher Basis für spezifische Handlungs- und Berufsfelder wie die in der Umwelt-, Raum- und Landschaftsplanung und ist auf die Erfordernisse im Wasser-, Boden- und Naturschutz zugeschnitten.
Der Studiengang legt sowohl die Grundlagen für praxisorientierte Berufsfelder wie auch für den wissenschaftlichen Dienstleistungsbereich von Büros, Consulting Firmen und Fachbehörden.

Hinweise auf Masterstudiengang

Nach dem Abschluss des Bachelor-Studiums kann im Master of Science (M.Sc.) Management natürlicher Ressourcen weiterstudiert werden. Dieser Studiengang schließt konsekutiv an das Bachelorstudium an. Der M.Sc. wird nach 4 Semestern abgeschlossen. So wird nach nur zwei Jahren ein weiterer hochqualifizierender Abschluss erreicht.

Struktur des Studiums

Ein-Fach-Bachelor (180 LP) - 6-semestrig

Das Studienprogramm Bachelor of Science (B.Sc.) Management natürlicher Ressourcen ist in übersichtliche Lehreinheiten (Module) in Größen von 5 und 10 Leistungspunkten (LP) mit folgender Struktur gegliedert:

Naturwissenschaftliche Grundlagenmodule - 30 LP
Fachliche Grundlagenmodule und Modul der fachspezischen Schlüsselqualifikationen - 100 LP
Fachliche Vertiefungsmodule - 20 LP
Modul der allgemeinen Schlüsselqualifikationen - 10 LP
Praktikum - 10 LP
Bachlor-Arbeit - 10 LP

Erläuterungen:

Module: Module stellen die Bausteine eines Studienprogramms dar und sind in sich abgeschlossene Lehr- und Lerneinheiten, die in der Regel aus zwei Veranstaltungen bestehen. Module bilden sich aus verschiedenen Lehr- und Lernformen (Vorlesung, Seminar, Übung etc.) Der Umfang des Moduls bestimmt sich über den Arbeitsaufwand für die Studierenden und stellt sich in Form von Leistungspunkten (LP) dar.

Leistungspunkte (LP): Ein Leistungspunkt entspricht dem Arbeitsaufwand von 30 Stunden. 900 Arbeitsstunden entsprechen 30 LPs und decken den durchschnittlichen Arbeitsaufwand pro Semester ab. Die Arbeitsstunden setzen sich aus dem Besuch der Lehrveranstaltungen, Vor- und Nachbereitungszeiten, Prüfungsvorbereitungen, Hausarbeiten etc. zusammen.

Studienabschluss

Bachelor of Science (B.Sc.) in der Fachrichtung Management natürlicher Ressourcen - Wasser, Boden, Pflanze

Studieninhalt

Naturwissenschaftliche Grundlagen – 30 LP (1. und 2. Semester)

Pflichtkanon aus Modulen in: Mathematik; Chemie; Physik; Biologie; Ökologie/ Geobotanik

Fachliche Grundlagen – 90 LP (1. bis 4. Semester)

Pflichtkanon aus Modulen in: Einführung in die Geologie; Systematik und Prozesse der Mineralogie und Petrologie; Angewandte Sedimentgeologie; Hydrogeologie; Bodenkunde; Terrestrische Biogeochemie; Grundlagen der Landnutzung; Landschaftshaushalt; Umweltgeologie; Geoökologie und Modellbildung; Geodatenanalyse/ GIS; Statistische Verfahren; Grundlagen der Raum-, Umwelt- und Landschaftsplanung; Betriebswirtschaft; Umwelt- und Naturschutz-ökonomie; Projektseminar Wasser, Boden, Pflanze

Fachliche Vertiefung – 20 LP  (5. und 6. Semester)

4 Module mit je 5 LP zur Auswahl aus: Bodenschutz; Hydrogeologische Verfahren; Methoden und Verfahren der Umweltplanung: Geomatik; Landnutzung I; Landschaftsökologie; Geobotanik/ Pflanzenökologie; Geologie, Ökonomie und Ökologie mineralischer Rohstofflagerstätten; Geochemie und Tonmineralogie; Grundlagen der Bodenmechanik; Umweltchemie; Umweltanalytik und analytische Qualitätssicherung; Umweltethik; Landschaftsplanung; Boden-ökologische Projektübungen; Waldnutzung; Externes Modul

Bachelor-Arbeit – 10 LP (6. Semester)

Die B.Sc.-Abschlussarbeit ist obligatorisch und bildet ein eigenes Modul im Umfang von 10 Leistungspunkten. Die Arbeit wird aus einem der fachlichen Vertiefungsmodule gewählt und soll bis zum Ende der Vorlesungszeit des 6. Semesters eingereicht werden. Zur Bachelor-Arbeit zugelassen wird nur, wer mindestens 120 Leistungspunkte im Studiengang erfolgreich absolviert hat.

Fachspezifische und Allgemeine Schlüsselqualifikationen

Module in zentral angebotenen Allgemeinen Schlüsselqualifikationen (ASQ) und in einer angebotenen Fachspezifischen Schlüsselqualifikation (FSQ) vervollständigen die naturwissenschaftliche Ausbildung. Im Bereich der ASQ stehen Fachenglisch, Rhetorik und Präsentationen sowie Funktionsweise von Datenbanken im Vordergrund. Als FSQ werden Geländemethoden angeboten.

Modulleistungen als Voraussetzungen für den Studienabschluss

In jedem Modul werden spezifische Leistungsnachweise abgefordert. Diese sind in den jeweiligen Modulbeschreibungen festgelegt. Für den erfolgreichen Studienabschluss müssen Module in Höhe von 180 LP (einschl. dem Praktikum und der Bachelor-Arbeit) absolviert werden.

Praktika

Ein mindestens achtwöchiges studienbegleitendes Berufspraktikum während des Studiums (10 LP) gibt eine optimale Vorbereitung auf das Berufsleben und Einblicke in die Berufspraxis und -tätigkeiten. Dies ermöglicht Kontakte zu Büros, Consulting Firmen und Fachbehörden und fördert die Teamfähigkeit.

Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzung zum Studium an der Martin-Luther-Universität ist eine anerkannte Hochschulzugangsberechtigung (in der Regel Abitur).

Laut Hochschulgesetz des Landes Sachsen-Anhalt haben auch besonders befähigte Berufstätige ohne Hochschulzugangsberechtigung die Möglichkeit, über die Teilnahme an einer Feststellungsprüfung die Studienberechtigung für den Studiengang zu erlangen. Weitere Informationen erhalten Sie unter dem folgenden Link: Hinweise zur Feststellungsprüfung.

Gute mathematische und naturwissenschaftliche Kenntnisse begünstigen den Studienerfolg. Für das Studium der Fachliteratur sind Kenntnisse in der englischen Sprache unabdingbar.

Bewerbung

Der Bachelor-Studiengang Management natürlicher Ressourcen 180 LP ist zurzeit zulassungsfrei (kein NC).

Die Entscheidung, ob ein Studiengang zulassungsbeschränkt (mit NC) oder zulassungsfrei (ohne NC) sein wird, trifft die Universität allerdings zu jedem Wintersemester neu. Informieren Sie sich deshalb bitte jeweils ab Anfang Mai über die aktuelle Festlegung in den „Allgemeinen Informationen“ am Anfang dieser Seite. Die Details der Bewerbung bzw. Einschreibung zum darauffolgenden Wintersemester werden ebenso ab Anfang Mai im Internet unter der „Bewerberseite“ des Immatrikulationsamts veröffentlicht (Link: http://immaamt.verwaltung.uni-halle.de/bewerbung/).

Besteht für den Studiengang ein Uni-NC, so bewirbt man sich dafür bis zum 15.07. Für zulassungsfreie Studiengänge kann man sich bis zum 30.09. einschreiben.

Fachstudienberatung

Bitte wenden Sie sich mit Detailfragen zu Studieninhalt und -ablauf direkt an die Fachstudienberatung.

Prof. Dr. Bruno Glaser

Institut für Agrar- und Ernährungswissenschaften

Von-Seckendorff-Platz 3
Raum: 3.3.32

06120 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-22532

Dr. Wolfgang Gossel

Institut für Geowissenschaften und Geographie

Von-Seckendorff-Platz 3
06120 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-26136

Dr. Thomas J. Degen

Institut für Geowissenschaften und Geographie

Von-Seckendorff-Platz 3
Raum: H3 2 28

06120 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-26092

Zuständiges Prüfungsamt

Naturwissenschaftliche Fakultät III – Agrar- und Ernährungswissenschaften, Geowissenschaften und Informatik

Ansprechpartner des für den Studiengang zuständigen Prüfungsamtes.

Erika Brandt

Theodor-Lieser-Straße 5
Raum: E.28.0

06120 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-24711

Sprechzeiten

Dienstag 09:00 - 11:00 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 11:00 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr

Birgit Reif

Theodor-Lieser-Straße 5
Raum: E.34.0

06120 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-22311

Sprechzeiten

Dienstag 09:00 - 11:00 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 11:00 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr

Management natürlicher Ressourcen studieren in Halle

Fotos der Fakultät

Studyphone Banner

StudyPhone – bei E-Mail Info!

Studienbotschafter, d. h. Studierende der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg beraten Studieninteressierte, Bewerber, Eltern und Lehrer zu allen Fragen rund um das Studium an der Uni Halle sowie zum Leben in der Händelstadt Halle (Saale).

Das StudyPhone befindet sich bis April 2018 in der Winterpause.

Anfragen werden während der Winterpause per E-Mail unter studyphone@uni-halle.de beantwortet.

Das StudyPhone ist ein Service im Rahmen der Kampagne "ich will wissen!".

Infos frei Haus!

Es gibt immer wieder Neuigkeiten in Halle: zu den Studiengängen, zur Uni und zur Stadt.

Unsere Studienbotschafter – Studentinnen und Studenten verschiedener Fachrichtungen – informieren zu diesen Themen auf ihrer Webseite www.ich-will-wissen.de.

Wenn Sie hier Ihre E-Mail-Adresse eintragen, bekommen Sie per E-Mail eine Einladung, sich auf www.ich-will-wissen.de zu registrieren. Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie einen persönlichen Bereich, in dem ausschließlich die für Ihr Studieninteresse zutreffenden Informationen zusammengestellt werden.

Bitte füllen Sie alle Felder aus, wenn Sie sich auf ich-will-wissen.de registrieren möchten.

Auf ich-will-wissen.de registrieren