Angewandte Geowissenschaften (Applied Geosciences) (Ein-Fach-Bachelor)

Allgemeine Informationen

Studienabschluss Bachelor of Science
Umfang 180 LP
Regelstudienzeit 6 Semester
Studienbeginn Nur Wintersemester
Studienform Direktstudium, Vollzeitstudium
Studiengebühren keine
Zulassungsbeschränkung zulassungsfrei (ohne NC)
Studieren ohne Hochschulreife ja (Details)
Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen nein
Fakultät Naturwissenschaftliche Fakultät III – Agrar- und Ernährungswissenschaften, Geowissenschaften und Informatik
Institut Institut für Geowissenschaften und Geographie

PDF anzeigen

Charakteristik und Ziele

Ziel des Studiengangs Angewandte Geowissenschaften (Applied Geosciences) mit 180 Leistungspunkten ist es, grundlegende Kenntnisse in den Geowissenschaften zu vermitteln. Auf der Basis naturwissenschaftlichen Denkens ist das Verständnis der Prozesse im Erdinneren und an der Erdoberfläche in raum-zeitlicher Dimension zu erwerben. Dies bildet die Grundlage für Methodenkompetenz, u. a. bei Auffindung, Verarbeitung und Bewertung mineralischer Rohstoffe und Materialien, Grundwassererschließung und Energieversorgung. Gleichberechtigt hierzu sind Planung und Bewertung von anthropogenen Eingriffen in die Geosphäre zu sehen, wie Errichtung von Bauwerken, Entsorgung von Abfällen und Abwässern, Beurteilung von Georisiken und zukunftsweisender Umgang mit Ressourcen.

Der Bachelor-Studiengang Angewandte Geowissenschaften (Applied Geosciences) ist akkreditiert. Weiterführende Informationen dazu finden Sie auf der Internetseite des Akkreditierungsrats.

Hinweise auf Masterstudiengänge

Nach dem Abschluss des Bachelor-Studiums kann im MSc Master of Science, Angewandte Geowissenschaften, weiter studiert werden. Dieser Studiengang schließt konsekutiv an das Bachelorstudium an. Der MSc wird nach 4 Semestern abgeschlossen. So wird nach nur zwei Jahren ein weiterer hoch qualifizierender Abschluss in den Geowissenschaften erreicht.

Berufsperspektiven

Der Bachelor Angewandte Geowissenschaften stellt einen ersten qualifizierenden Abschluss zur Ausübung einfacher geowissenschaftlicher Tätigkeiten in der Praxis der Allgemeinen Geologie, Ingenieurgeologie, Umweltgeologie, Hydrogeologie, Rohstoffgeologie und Angewandten Mineralogie dar. Ein abgeschlossenes Bachelor-Studium Angewandte Geowissenschaften bildet außerdem Basis und Voraussetzung für die Fortführung des Studiums und Vertiefung der Kenntnisse im konsekutiven Master-Studiengang Angewandte Geowissenschaften.

Struktur des Studiums

Ein-Fach-Bachelor

  • Allgemeine Schlüsselqualifikationen - ASQ (10 LP)
  • Fachspezifische Schlüsselqualifikationen - FSQ (10 LP)
  • Module des Studienfaches (140 LP)
  • Praktika (10 LP)
  • Abschlussarbeit (10 LP)

Erläuterung:

LP = Leistungspunkte: Ein Leistungspunkt entspricht dem Arbeitsaufwand von 30 Stunden. Bei 900 Arbeitsstunden pro Semester entsprechen diese 30 Leistungspunkten. Zu den Arbeitsstunden gehören der Besuch von Lehrveranstaltungen, die Vor- und Nachbereitungszeiten, die Prüfungsvorbereitung, das Anfertigen von Referaten sowie Haus- und Projektarbeiten.

Module: Module bilden die Bausteine eines Studiengangs. Sie sind inhaltlich und zeitlich abgeschlossene Lehr- und Lerneinheiten. Module können aus verschiedenen Lehr- und Lernformen bestehen (Vorlesung, Übung, Seminar, Projektseminar, Selbststudium, Projektarbeit etc.). Das Volumen der Module (ausgedrückt in LP) bestimmt sich über den Arbeitsaufwand der Studierenden.

Studieninhalt

Module des Studiengangs

  • Geowissenschaftliche Grundlagen: 95 LP
    • Pflichtkanon aus Geologie/ Paläontologie, Mineralogie, Nachbarfächern
  • Naturwissenschaftliche Grundlagen: 25 LP
    • Je 5 LP Mathematik, Physik, Chemie = 15 LP Pflicht
    • dazu 10 LP zur Wahl aus weiteren Fächern = 10 LP Wahlpflicht
  • Wahlpflicht: 20 LP 
  • Vertiefung aus folgenden 6 Fachgebieten als Angebot (20 LP zur Wahl):
    • Allgemeine Geologie/ Geodynamik 10 LP
    • Angewandte Paläontologie 10 LP
    • Mineralogie/ Geochemie 10 LP
    • Petrologie/ Lagerstättenforschung 10 LP
    • Hydrogeologie/ Umweltgeologie 10 LP
    • Ingenieurgeologie/ Geotechnik 10 LP
  • Alternativ aus Nachbarfächern max.10 LP zur Wahl:
    • Physische Geographie/ Geoökologie 10 LP
    • Geofernerkundung 10 LP
    • Bodenkunde 10 LP
    • Anorganische Chemie 10 LP
  • Allgemeine Schlüsselqualifikationen: 10 LP
    • Rhetorik: 5 LP
    • Funktionsweise von Rechnern: 5 LP
  • Fachspezifische Schlüsselqualifikationen: 10 LP
    • Geodatenanalyse/ Geoinformationssysteme (GIS) 5 LP
    • Methoden der Geländearbeit 5 LP
  • Berufspraktikum: 10 LP
  • Abschlussarbeit: 10 LP
    • BSc-Thesis aus 1 bis 6; aus den vorher ausgewählten Fachgebieten stammend.

Summe 180 LP = 36 Module

Fachspezifische und Allgemeine Schlüsselqualifikationen (FSQ und ASQ)

Module in zentral angebotenen Allgemeinen Schlüsselqualifikationen (ASQ) und in angebotenen Fachspezifischen Schlüsselqualifikation (FSQ) vervollständigen die naturwissenschaftliche Ausbildung. Im Bereich der ASQ steht Rhetorik, Präsentation und Funktionsweise von Rechnern bzw. Betriebssystemen im Vordergrund. Module im FSQ sind GIS und Geländemethoden.

Modulleistungen als Voraussetzungen für den Studienabschluss

Das Studium setzt sich aus drei Abschnitten zusammen: Die Basismodule Geowissenschaftliche Grundlagen bilden den zentralen Teil des Studiums, in dem alle wichtigen Bereiche der Geowissenschaften abgedeckt sind. Im Abschnitt Naturwissenschaftliche Grundlagen wird eine naturwissenschaftliche Basis in Mathematik, Physik und Chemie vermittelt. Aus zehn weiteren Vertiefungsrichtungen werden entweder aus geowissenschaftlichen Fachgebieten oder Nebenfächern zwei weitere Module gewählt.

Die Bachelor-Arbeit

Die Bachelor-Arbeit wird am Ende des 5. Semesters vergeben und innerhalb von zehn Wochen bearbeitet und abgeschlossen. Die Arbeit wird aus einer der Vertiefungsrichtungen (1-6) gewählt. Alle anderen Prüfungsleistungen sind während des Studiums zum Ende der jeweiligen Module zu erwerben.

Praktika

Ein zehnwöchiges Berufspraktikum während des Studiums gibt eine optimale Vorbereitung auf das Berufsleben und Einblick in die Angewandten Fachrichtungen der Geowissenschaften. Dies ermöglicht Kontakte zur Industrie und fördert die Teamfähigkeit.

Studienabschluss

Bachelor of Science (B.Sc.) Angewandte Geowissenschaften, Applied Geosciences Bachelor

Studienvoraussetzungen

Voraussetzung zum Studium an der Martin-Luther-Universität ist eine anerkannte Hochschulzugangsberechtigung (in der Regel Abitur).

Laut Hochschulgesetz des Landes Sachsen-Anhalt haben auch besonders befähigte Berufstätige ohne Hochschulzugangsberechtigung die Möglichkeit, über die Teilnahme an einer Feststellungsprüfung die Studienberechtigung für den Studiengang zu erlangen. Weitere Informationen erhalten Sie unter dem folgenden Link: Hinweise zur Feststellungsprüfung.

Gute mathematische und naturwissenschaftliche Kenntnisse begünstigen den Studienerfolg. Für das Studium der Fachliteratur sind Kenntnisse in der englischen Sprache unabdingbar.

Bewerbung

Der Bachelor-Studiengang Angewandte Geowissenschaften 180 LP ist zurzeit zulassungsfrei (kein NC).

Die Entscheidung, ob ein Studiengang zulassungsbeschränkt (mit NC) oder zulassungsfrei (ohne NC) sein wird, trifft die Universität allerdings zu jedem Wintersemester neu. Informieren Sie sich deshalb bitte jeweils ab Anfang Mai über die aktuelle Festlegung in den „Allgemeinen Informationen“ am Anfang dieser Seite. Die Details der Bewerbung bzw. Einschreibung zum darauffolgenden Wintersemester werden ebenso ab Anfang Mai im Internet unter der „Bewerberseite“ des Immatrikulationsamts veröffentlicht (Link: http://immaamt.verwaltung.uni-halle.de/bewerbung/).

Besteht für den Studiengang ein Uni-NC, so bewirbt man sich dafür bis zum 15.07. Für zulassungsfreie Studiengänge kann man sich bis zum 30.09. einschreiben.

Fachstudienberatung

Bitte wenden Sie sich mit Detailfragen zu Studieninhalt und -ablauf direkt an die Fachstudienberatung.

Dr. Thomas J. Degen

Institut für Geowissenschaften und Geographie

Von-Seckendorff-Platz 3
Raum: H3 2 28

06120 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-26092

Zuständiges Prüfungsamt

Naturwissenschaftliche Fakultät III – Agrar- und Ernährungswissenschaften, Geowissenschaften und Informatik

Ansprechpartner des für den Studiengang zuständigen Prüfungsamtes.

Erika Brandt

Theodor-Lieser-Straße 5
Raum: E.28.0

06120 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-24711

Sprechzeiten

Dienstag 09:00 - 11:00 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 11:00 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr

Birgit Reif

Theodor-Lieser-Straße 5
Raum: E.34.0

06120 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-22311

Sprechzeiten

Dienstag 09:00 - 11:00 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 11:00 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr

Angewandte Geowissenschaften studieren in Halle

Fotos der Fakultät

Studyphone Banner

StudyPhone – Bei Anruf Info!

Studienbotschafter, d. h. Studierende der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg beraten Studieninteressierte, Bewerber, Eltern und Lehrer zu allen Fragen rund um das Studium an der Uni Halle sowie zum Leben in der Händelstadt Halle (Saale).

Montag bis Freitag von 13 bis 20 Uhr
unter den Telefonnummern

0345 55-21550 oder 0345 55-21551

oder per E-Mail: studyphone@uni-halle.de

Das StudyPhone ist ein Service im Rahmen der Kampagne "ich will wissen!"

Infos frei Haus!

Es gibt immer wieder Neuigkeiten in Halle: zu den Studiengängen, zur Uni und zur Stadt.

Unsere Studienbotschafter – Studentinnen und Studenten verschiedener Fachrichtungen – informieren zu diesen Themen auf ihrer Webseite www.ich-will-wissen.de.

Wenn Sie hier Ihre E-Mail-Adresse eintragen, bekommen Sie per E-Mail eine Einladung, sich auf www.ich-will-wissen.de zu registrieren. Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie einen persönlichen Bereich, in dem ausschließlich die für Ihr Studieninteresse zutreffenden Informationen zusammengestellt werden.

Bitte füllen Sie alle Felder aus, wenn Sie sich auf ich-will-wissen.de registrieren möchten.

Auf ich-will-wissen.de registrieren