Musik (Lehramt an Gymnasien, modularisiert)

Stand vom: 13.09.2021

Allgemeine Informationen

Typ Lehramt an Gymnasien, modularisiert
Studienabschluss Erstes Staatsexamen Lehramt an Gymnasien
Umfang 125/120 LP
Regelstudienzeit 10 Semester
Studienbeginn nur Wintersemester
Studienform Direktstudium, Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache Deutsch
Zulassungsbeschränkung zulassungsfrei (ohne NC) mit Eignungsprüfung
Studieren ohne Hochschulreife nein
Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen ja (Details)
Fakultät Zentrum für Lehrer*innenbildung
Alle Studienangebote

Charakteristik und Ziele

Die Angaben auf dieser Seite beziehen sich nur auf die Fachinhalte von Musik – die etwa ein Drittel des Studiums für das Lehramt an Gymnasien ausmachen. Informieren Sie sich daher zusätzlich über die fachübergreifenden „Bausteine“ und das zweite von Ihnen zu wählende Fach (> Kombinationsmöglichkeiten). Nur zusammen ergibt sich ein Gesamtbild über Ihr Studium und den Weg ins Berufsleben als Gymnasiallehrer*in.

In diesem Teil ihres Studiums erwerben angehende Lehrkräfte die fachwissenschaftlichen, fachdidaktischen und schulpraktischen Voraussetzungen zum Unterrichten des Faches Musik.

  • künstlerische und musikpraktische Fähigkeiten und Fertigkeiten,
  • Grundlagenwissen in historischer und systematischer Musikwissenschaft sowie Musikethnologie,
  • Vermittlung musikdidaktischer Theorien und Modelle,
  • Beherrschung grundlegender fachwissenschaftlicher Methoden und Arbeitsverfahren,
  • grundlegende Fertigkeiten der Planung und Durchführung von Musikunterricht.

Struktur des Studiums

Für das Lehramt an Gymnasien wählen Studierende eine Kombination aus zwei Schulfächern, die sie später unterrichten wollen.

Musik kann als Fach I (125 Leistungspunkte) oder Fach II (120 Leistungspunkte) gewählt werden und darf mit allen anderen Unterrichtsfächern außer Kunst, Spanisch und Russisch kombiniert werden.

Hinzu kommen im allgemeinen Teil des Studiums weitere 85 Leistungspunkte, grob zusammengefasst für: Bildungswissenschaft, schulische und außerschulische Praktika, Schlüsselqualifikationen, wissenschaftliche Hausarbeit, Abschlussprüfung.

Kombinationsmöglichkeiten

Musik kann kombiniert werden mit:

Studieninhalt

Musikpraxis
Künstlerisches Hauptfach und zwei künstlerische Nebenfächer, Schulpraktisches Spiel, Sprecherziehung, Szenisches Spiel, Studienchor, Chorleitung, Chorische Stimmbildung, Ensemblemusizieren und -leitung, Musiktheorie und Analyse, Formenlehre, Gehörbildung, Musik und Bewegung u. a.

Als Hauptfach können Klavier, Gitarre, Gesang, Chorleitung oder ein Orchesterinstrument gewählt werden. Sind Klavier oder Gesang nicht Hauptfach, müssen sie als Nebenfächer belegt werden.

Als zweites künstlerisches Nebenfach können Gitarre, Flöte und Blockflöte auch ohne Vorkenntnisse belegt werden. In diesem Fall entfällt für das zweite Nebenfach die Eignungspüfung.

Musikwissenschaft
Musikgeschichte, Seminare zur historischen und systematischen Musikwissenschaft

Musikdidaktik und Fachmethodik
Musikpädagogik, Geschichte der Musikpädagogik, Musikdidaktik, Seminare (Fachmethodik Gesang und Klavier, Musiktheater im Unterricht, Klassenmusizieren mit Keyboards u. a.), Instrumentenkunde, Popularmusik, Musik und Medien u. a.

Modulübersicht für das Fach Musik (Lehramt an Gymnasien) 120/125 LP

Die genauen Lehrinhalte, Lernziele, der Lehrstundenumfang, Modulvoraussetzungen und Modulleistungen können detailliert im Modulhandbuch bzw. in der Studien- und Prüfungsordnung nachgelesen werden.

Modulbezeichnung LP empf.
Sem
Musikalische Praxis 10 1. u. 2.
Musikdidaktik I - Grundlagen der Musikpädagogik und Musikdidaktik 5 1. u. 2.
Musiktheoretisches Propädeutikum 5 1. u. 2.
Musikalische Praxis II 10 3. u. 4.
Musikalische Strukturen der Musikgeschichte I 10 3. u. 4.
Musikalische Praxis III (LA Gym) 10 5. u. 6.
Musikalische Strukturen der Musikgeschichte II 10 5. u. 6.
Musikalische Praxis IV 10 7. u. 8.
Popularmusik 10 7. u. 8.
Musikdidaktik II - Inhalte und Methoden des Musikunterrichts im Kontext musikdidaktischer Konzeptionen 5 7. u. 8.
Grundlagen der Musikwissenschaft 5 7. u. 8.
Vertiefung Musiktheorie 5 9. u. 10.
Musikvermittlung 5 9. u. 10.
Musikdidaktik III - Gestaltung und Reflexion des Musikunterrichts 5 9.
Vertiefungsmodul I - Musikwissenschaft 5 9.
Musikpädagogische Projektarbeit
(nur Fach I)
5 10.
Musikpädagogische Forschung 5 10.
Vertiefungsmodul II - Musikwissenschaft 5 10.

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung ist eine anerkannte Hochschulzugangsberechtigung (in der Regel Abitur).

Eignungsprüfung

Ebenfalls erforderlich ist das Bestehen einer fachspezifischen Eignungsprüfung, die einmal jährlich von der Universität Halle angeboten wird. Für das Jahr 2021 gilt:

  • Die diesjährige Eignungsprüfung findet im Zeitraum 21. bis 23. Juni 2021 statt.
  • Ihre formlose Anmeldung bei der Abteilung Musikpädagogik muss bis spätestens 1. Juni 2021 erfolgen.
  • Informationen zur Durchführung finden Sie in der zugrundeliegenden Ordnung auf einer Themenseite des Instituts.

Beachten Sie bitte, dass zur Eignungsprüfung für das Lehramt Musik ein phoniatrisches Gutachten vorgelegt werden muss.

Coronabedingter Hinweis für Teilnehmer*innen an der Eignungsprüfung
Beachten Sie bitte, dass eine Teilnahme an der Eignungsprüfung nur mit Nachweis eines negativen Corona-Tests möglich ist. Dafür muss zu Beginn der Prüfung ein ärztliches Zeugnis oder ein Testergebnis - Antigen (Schnell)test oder PCR-Test - einer zertifizierten Teststelle vorgelegt werden, welches nicht älter als 24 Stunden sein darf. Ein Selbsttest aus der Drogerie oder Apotheke reicht leider nicht aus.
Das Institut ist zum Schutz der teilnehmenden Bewerber*innen und Mitarbeiter*innen zur Einhaltung der gültigen Hygiene- und Abstandsregeln verpflichtet.

Über die Details der Eignungsprüfungsdurchführung informiert Sie das Institut für Musik, Medien- und Sprechwissenschaften.

Bewerbung/Einschreibung

Musik Lehramt an Gymnasien 120/115 LP ist zurzeit zulassungsfrei (ohne NC).

  • Mit einer deutschen Hochschulzugangsberechtigung schreiben Sie sich bitte bis 30.9.2021 über www.uni-halle.de/bewerben ein. Achtung: Ist das kombinierte zweite Fach zulassungsbeschränkt (Uni-NC), endet die Bewerbungsfrist bereits am 31.7.2021.
  • Mit einem ausländischen Zeugnis bewerben Sie sich bitte in jedem Fall bis 15.7.2021 über www.uni-assist.de.

Ob ein Studienangebot zulassungsbeschränkt (Uni-NC) oder zulassungsfrei (ohne NC) ist, entscheidet die Universität jährlich neu. Jeweils ab Mai wird die aktuelle Festlegung für das kommende Wintersemester hier veröffentlicht.

Schritt für Schritt zum Studienplatz

Über die folgenden Banner zeigen wir Ihnen anschaulich den Weg ins Lehramtsstudium an der Uni Halle. Einfach das jeweils passende Banner anklicken – je nachdem, ob Ihr weiteres Fach zulassungsbeschränkt ist oder nicht:

Banner NC-Ampel

Keine Angst vor dem NC – dank NC-Ampel-App

Unsere „NC-Ampel“ hilft dabei herauszufinden, wie die Chancen auf Zulassung bei den Studienangeboten der Uni Halle stehen.

Weiter zur NC-Ampel

Fachstudienberatung

Bitte wenden Sie sich mit Detailfragen zu Studieninhalt und -ablauf direkt an die Fachstudienberatung.

Leonie Elsner

Institut für Musik, Medien- und Sprechwissenschaften, Abteilung Musikpädagogik

Kleine Marktstraße 7
Raum: 256
06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-24506

Sprechzeiten

Während der Vorlesungszeit: Donnerstag 12–14 Uhr (und nach Vereinbarung)

 

Studyphone Banner

StudyPhone – Bei Anruf Info!

Studienbotschafter, d. h. Studierende der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg beraten Studieninteressierte, Bewerber, Eltern und Lehrer zu allen Fragen rund um das Studium an der Uni Halle sowie zum Leben in der Händelstadt Halle (Saale).

Montag bis Freitag von 13 bis 20 Uhr
unter den Telefonnummern

0345 55-21550 oder 0345 55-21551

oder per E-Mail: studyphone@uni-halle.de

Das StudyPhone ist ein Service im Rahmen der Kampagne "ich will wissen!"