Klassische Archäologie (Zwei-Fach-Master)

Allgemeine Informationen

Studienabschluss Master of Arts
Umfang 45/75 LP
Regelstudienzeit 4 Semester
Studienbeginn Wintersemester (auf Antrag auch Sommersemester)
Studienform Direktstudium, Vollzeitstudium
Studiengebühren keine
Zulassungsbeschränkung zulassungsfrei (ohne NC)
Studieren ohne Hochschulreife nein
Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen ja (Details)
Fakultät Philosophische Fakultät I – Sozialwissenschaften und Historische Kulturwissenschaften
Institut Institut für Kunstgeschichte und Archäologien Europas

PDF anzeigen

Charakteristik und Ziele

Ziel des Studienprogramms ist es, Absolventinnen und Absolventen der Bachelor-Studienprogramme mit einschlägigen Studienabschlüssen in verschiedene Forschungsgebiete der Klassischen Archäologie vertiefend einzuführen. Im Studienprogramm werden folgende Kompetenzen vermittelt: Eigenständiges Bearbeiten von archäologischen Forschungskontexten und methodisch fundiertes Analysieren von aktuellen Forschungsfragen. Hierbei soll ein eigenständiger Forschungsbeitrag geleistet werden.
Der zweijährige Masterstudiengang qualifiziert durch die Kombinationen mit den Master-Studienprogrammen Prähistorische Archäologie, Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit, Archäologie und Kunstgeschichte des vorislamischen Orients, Alte Geschichte, Gräzistik, Latinistik oder Kunstgeschichte für entsprechend fachorientierte Berufsfelder.

Berufsperspektiven

In der Kombination mit den Master-Studienprogrammen „Prähistorische Archäologie“ oder „Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit“ oder „Archäologie und Kunstgeschichte des vorislamischen Orients“ oder „Alte Geschichte“ oder „Gräzistik“ oder „Latinistik“ oder „Kunstgeschichte“ qualifiziert das Studienprogramm für folgende Berufsfelder:

Universitäre und außeruniversitäre Lehr- und Forschungseinrichtungen, Museen und weitere Einrichtungen mit kulturellen Aufträgen.

Struktur des Studiums

Zwei-Fach-Master (45/ 75 LP) - 4-semestrig

Dieser Master besteht aus einem großen und einem kleinen Studienfach mit 75 und 45 LP. Beide Studienfächer haben in den ersten 3 Semestern den gleichen Umfang an Lehrveranstaltungen (jeweils 45 LP). Das Hauptfach und damit die Bezeichnung des Abschlusses hängt von der Wahl des Masterarbeitsthemas im 4. Semester ab. Die Masterarbeit im Umfang von 30 LP wird in einem der beiden Programme geschrieben und ergänzt somit die 45 LP der Fachmodule. So ergeben sich für das Studienprogramm mit Masterarbeit insgesamt 75 LP.

Fächerkombinationen

Es wird die Kombination mit Studienprogrammen anderer archäologischer Fächer (Prähistorische Archäologie, Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit, Archäologie und Kunstgeschichte des vorislamischen Orients), der Alten Geschichte, der Gräzistik, der Latinistik oder der Kunstgeschichte empfohlen.

Erläuterungen

LP = Leistungspunkte: Ein Leistungspunkt entspricht dem Arbeitsaufwand von 30 Stunden. Bei 900 Arbeitsstunden pro Semester entspricht das 30 Leistungspunkten. Zu den Arbeitsstunden gehören der Besuch von Lehrveranstaltungen, die Vor- und Nachbereitungszeiten, Praktika, die Prüfungsvorbereitung, das Anfertigen von Referaten, Haus- und Projektarbeiten.

Module: Module bilden die Bausteine eines Studienprogramms. Sie sind inhaltlich und zeitlich abgeschlossene Lehr- und Lerneinheiten. Module können aus verschiedenen Lehr- und Lernformen bestehen (Vorlesung, Übung, Seminar, Projektseminar, Selbststudium, Projektarbeit etc.). Das Volumen der Module (in LP) bestimmt sich über den Arbeitsaufwand der Studierenden.

Studieninhalt

Module (Pflicht-, Wahlpflicht- und Wahlmodule) des Studienfaches mit Angabe der empfohlenen Semester und Anzahl der LP, zu erbringende Modulleistung

Empf.Sem. Modulbezeichnung Modulnummer

LP

1. oder 3. WiSe Vertiefung des archäologischen Fachwissens I 1 10
2. SoSe Vertiefung des archäologischen Fachwissens II 2 10
1. oder 3. WiSe Vertiefung des archäologischen Fachwissens III 3 10
1. oder 3. WiSe Exkursion 4 5
2. SoSe Kritische Lektüre archäologischer Fachliteratur 5 5
1. oder 3. WiSe Museums- und Ausstellungsthemen und -konzepte 6 5
4. SoSe Masterarbeit 7 30

Modulleistungen als Voraussetzungen für den Studienabschluss

Die wesentlichen Formen von Studienleistungen sind mündliche Prüfungen sowie ein Exkursionsreferat. Studienleistungen bestehen aus Referaten und ihrer schriftlichen Ausarbeitung.

Die Master-Arbeit

Die Masterarbeit im Umfang von max. 80 Textseiten erbringt den Nachweis, dass der Studierende ein Thema aus dem Bereich der Klassischen Archäologie selbständig und nach wissenschaftlichen Methoden zusammenhängend bearbeiten und darstellen kann: Sie ist obligatorisch und bildet ein eigens Modul. Thema und Prüfer werden vom Prüfungsausschuss nach Vorschlägen von Studierenden ausgegeben bzw. erstellt.

Studienabschluss

Master of Arts (M.A.)

Studienvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zu einem Masterstudiengang ist der Nachweis eines Bachelorabschlusses oder eines anderen Abschlusses einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule oder Berufsakademie.

Bewerberinnen und Bewerber, die ihr Zeugnis des ersten Studiums erst nach der Bewerbungsfrist erbringen können, reichen eine Fächer- und Notenübersicht über mindestens 2/3 der innerhalb des Gesamtstudiums zu erbringenden Leistungen mit den Bewerbungsunterlagen ein. Das Abschlusszeugnis kann dann noch im darauffolgenden Semester nachgereicht werden.

Darüber hinaus müssen folgende fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen erfüllt werden:

  • Nachweis eines BA-Abschlusses Klassisches Altertum oder Archäologien Europas der MLU mit mindestens 90 LP bzw. von vergleichbaren BA-Programmen anderer Universitäten, die mindestens drei Module zu Themen der Klassischen Archäologie obligatorisch enthalten; ebenso können AbsolventInnen mit anderen Hochschulabschlüssen im Fach Klassische Archäologie dieses Studienprogramm studieren;
  • der erste berufsqualifizierende Hochschulabschluss muss mindestens mit der Note 2,5 erfolgt sein;
    Über die Vergleichbarkeit entscheidet in Zweifelsfällen der Studien- und Prüfungsausschuss;
  • Nachweis Latinum und Kenntnisse in der griechischen Sprache durch universitäre Sprachkurse von mindestens 4 SWS;
  • Nachweis der Teilnahme an einem oder mehreren Praktika auf archäologischen Ausgrabungen oder/und in Museen im In- oder Ausland mit einer Gesamtlaufzeit von mindestens vier Wochen; das Praktikum kann bis spätestens zum Ende des 3. Semesters nachgeholt werden.
    die Erfüllung der genannten besonderen Zugangsvoraussetzungen überprüft der zuständige Studien- und Prüfungsausschuss;

Bewerbung

Über eine Zulassungsbeschränkung wird zu jedem Wintersemester neu entschieden. Zurzeit besteht für das Masterstudium keine Zulassungsbeschränkung (kein Uni-NC).

  • Bewerbungsfrist: 31.08. für Bewerber mit Abschluss einer deutschen Hochschule.
  • Bewerber mit ausländischem Hochschulabschluss bewerben sich bitte bis zum 30.4. über www.uni-assist.de.

In begründeten Ausnahmefällen, über die der Studien- und Prüfungsausschuss entscheidet, kann eine Immatrikulation zum 1. Fachsemester auch zum Sommersemester erfolgen. Die Bewerbungsfrist für Bewerber mit deutschem Hochschulabschluss ist dann der 28.02; für Bewerber mit ausländischen Hochschulabschluss der 31.10. (über www.uni-assist).

Die aktuellen und detaillierten Hinweise zur Bewerbung entnehmen Sie bitte ab April den Bewerberseiten der Universität im Internet. Siehe Link im nebenstehenden grünen Feld.

Wichtige Hinweise

Wichtige Hinweise zur Bewerbung / Einschreibung

Du willst studieren? Du kannst Dir vorstellen, an die Uni Halle zu kommen? Du möchtest nichts falsch machen?

Wir freuen uns auf Dich und Deine Bewerbung. Damit sie auch von Erfolg gekrönt ist, möchten wir Dir noch einige Hinweise geben. Es geht um die häufigsten Unklarheiten / Probleme bei Bewerbung und Einschreibung, die sich aus den leider nicht ganz einfachen Formalitäten ergeben.

Klick hier, um zur Website zu gelangen

Fachstudienberatung

Bitte wenden Sie sich mit Detailfragen zu Studieninhalt und -ablauf direkt an die Fachstudienberatung.

Prof. Dr. Helga Bumke

Institut für Kunstgeschichte und Archäologien Europas

Universitätsplatz 12
Raum: 205

06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-24019

Zuständiges Prüfungsamt

Philosophische Fakultät I – Sozialwissenschaften und Historische Kulturwissenschaften

Ansprechpartner des für den Studiengang zuständigen Prüfungsamtes.

Mandy-Katrin Langosch

Ludwig-Wucherer-Straße 2
Raum: E.26 (E.17)

06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-24005

Sprechzeiten

Dienstag 09:30 - 12:00 Uhr und 14:00 - 15:00 Uhr
Donnerstag 09:30 - 12:00 Uhr und 14:00 - 15:00 Uhr

Anja Tettenborn

Ludwig-Wucherer-Straße 2
Raum: E.26 (E.17)

06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-24003

Sprechzeiten

Dienstag 09:30 - 12:00 Uhr und 14:00 - 15:00 Uhr
Donnerstag 09:30 - 12:00 Uhr und 14:00 - 15:00 Uhr

Fotos der Fakultät

Studyphone Banner

StudyPhone – Bei Anruf Info!

Studienbotschafter, d. h. Studierende der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg beraten Studieninteressierte, Bewerber, Eltern und Lehrer zu allen Fragen rund um das Studium an der Uni Halle sowie zum Leben in der Händelstadt Halle (Saale).

Montag bis Freitag von 13 bis 20 Uhr
unter den Telefonnummern

0345 55-21550 oder 0345 55-21551

oder per E-Mail: studyphone@uni-halle.de

Das StudyPhone ist ein Service im Rahmen der Kampagne "ich will wissen!"

Infos frei Haus!

Es gibt immer wieder Neuigkeiten in Halle: zu den Studiengängen, zur Uni und zur Stadt.

Unsere Studienbotschafter – Studentinnen und Studenten verschiedener Fachrichtungen – informieren zu diesen Themen auf ihrer Webseite www.ich-will-wissen.de.

Wenn Sie hier Ihre E-Mail-Adresse eintragen, bekommen Sie per E-Mail eine Einladung, sich auf www.ich-will-wissen.de zu registrieren. Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie einen persönlichen Bereich, in dem ausschließlich die für Ihr Studieninteresse zutreffenden Informationen zusammengestellt werden.

Bitte füllen Sie alle Felder aus, wenn Sie sich auf ich-will-wissen.de registrieren möchten.

Auf ich-will-wissen.de registrieren