Deutsch als Fremdsprache (DaF) (Zwei-Fach-Master)

Allgemeine Informationen

Studienabschluss Master of Arts
Umfang 45/75 LP
Regelstudienzeit 4 Semester
Studienbeginn Nur Wintersemester
Studienform Direktstudium, Vollzeitstudium
Studiengebühren keine
Zulassungsbeschränkung zulassungsfrei (ohne NC)
Studieren ohne Hochschulreife nein
Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen ja (Details)
Fakultät Philosophische Fakultät II – Philologien, Kommunikations- und Musikwissenschaften
Institut Germanistisches Institut

PDF anzeigen

Charakteristik und Ziele

  • Die Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern zur Vermittlung der deutschen Sprache und Kultur im In- und Ausland,
  • Die Erforschung der Inhalte und Methoden des Faches sowie der wissenschaftliche Dialog mit den Bezugswissenschaften,
  • Die Förderung der deutschen Sprache und Kultur im In- und Ausland,
  • Die Förderung des interkulturellen und internationalen Dialogs.
  • Für Lehrkräfte, die Personen mit Migrationshintergrund unterrichten, und eine entsprechende Zusatzqualifikation dazu erwerben wollen.

Das Masterprogramm „Deutsch als Fremdsprache“ ist somit nicht mit einem fortgeschrittenen DaF-„Sprachpraxis-Studiengang“ oder aber einer Art der „Germanistik“ für Ausländer zu verwechseln.

Bei dem Studienprogramm Deutsch als Fremdsprache handelt es sich um einen konsekutiv wissensvertiefenden Master-Studiengang. Das Studienprogramm baut auf neuphilologischen Bachelor-Abschlüssen auf.

Berufsperspektiven

Das Studienprogramm Deutsch als Fremdsprache qualifiziert für Berufsfelder in den Bereichen Kultur, Politik und Wirtschaft, z.B. Verlagswesen und Medien, Bildungs- und Kulturinstitutionen, Öffentlichkeitsarbeit und Personalentwicklung.

Die Tätigkeit als DaF-Lehrerin bedeutet:

  • Lehre im internationalen Rahmen: Auslandstätigkeit als Lektor/ Sprachassistent/ Dozent z. B. des DAAD, des PAD, des Goethe-Instituts; Lehrertätigkeit im jeweiligen Heimatland,
  • Unterricht mit Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen an nicht schulischen Trägern im Inland, z. B. Goethe-Institute, VHS und an anderen öffentlichen Trägern, an privaten Sprachschulen usw.
  • Lehre in deutschen Schulen vor Kindern mit Migrationshintergrund

Struktur des Studiums

Zwei-Fach-Master (75/45 LP) – 4-semestrig

Abschlussarbeit (30 LP)

Module des Studienfaches 1 (45 LP)

Module des Studienfaches 2 (45 LP)

Fächerkombinationen

Beachten Sie bitte, dass DaF sowohl Studienfach I oder Studienfach II sein kann.

Der DaF-Master kann mit allen an der Universität eingeführten 45/75-Master-Studienprogrammen kombiniert werden.

Empfohlen wird die Kombination mit einem Master-Studienprogramm aus dem Bereich der Philologie, insbesondere Deutsche Literatur und Kultur (45/75 LP), Komparatistik: Allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft (45/75 LP) und Berufsorientierte Linguistik im interkulturellen Kontext (45/75 LP).

Erläuterungen

LP = Leistungspunkte: Ein Leistungspunkt entspricht dem Arbeitsaufwand von 30 Stunden. Bei 900 Arbeitsstunden pro Semester entspricht das 30 Leistungspunkten. Zu den Arbeitsstunden gehören der Besuch von Lehrveranstaltungen, die Vor- und Nachbereitungszeiten, Praktika, die Prüfungsvorbereitung, das Anfertigen von Referaten, Haus- und Projektarbeiten.

Module: Module bilden die Bausteine eines Studienprogramms. Sie sind inhaltlich und zeitlich abgeschlossene Lehr- und Lerneinheiten. Module können aus verschiedenen Lehr- und Lernformen bestehen (Vorlesung, Übung, Seminar, Projektseminar, Selbststudium, Projektarbeit etc.). Das Volumen  der Module (in LP) bestimmt sich über den Arbeitsaufwand der Studierenden.

Studieninhalt

Studieninhalte des Studienprogramms Deutsch als Fremdsprache im Zwei-Fach-Master

Modultitel

LP

Sem.

Pflichtmodule (45 LP)

   

Einführung in das Fach DaF und Fremdsprachendidaktik

10

1. (WS)

Phonetik: Ausgewählte Aspekte und Methoden

5

1. (WS)

Lexikologie, Wortschatzarbeit und Grammatik im DaF-Unterricht

10

2. (SoS)

Kompetenzentwicklung rezeptiver und produktiver Fähigkeiten

5

2. (SoS)

Interkulturelle Kompetenz

5

3. (WS)

Theorie und Praxis des DaF-Unterrichts

5

3. (WS)

Praktikum

5

3. (WS)

Wahlbereich (30 LP)

   

Abschlussarbeit Master

30

4. (SoS)

Master-Arbeit

Wenn die Master-Arbeit im Studienprogramm DaF geschrieben wird, bildet sie ein eigenes Modul im Umfang von 30 Leistungspunkten.

Das Studium umfasst also ohne Master-Arbeit 45 LP, mit Masterarbeit 75 LP. Die Masterarbeit kann dabei auch im zweiten Studienprogramm geschrieben werden.

Zur Master-Arbeit zugelassen wird nur, wer mindestens 30 Leistungspunkte im Studienprogramm erfolgreich absolviert hat.

Praktika

Das Praktikum ist eine berufsfeldbezogene Lerneinheit und wird in der Regel in einer universitätsexternen Einrichtung absolviert. Das Praktikum wird als eigenständiges Modul mit dem Volumen von 5 LP in das Studienprogramm integriert.

Studienabschluss

Master of Arts (M.A.), Master (2-Fach)

Studienvoraussetzungen

Das Studienprogramm wendet sich vor allem an Bachelor-Absolventinnen und Absolventen der Neuphilologie oder verwandter Fächer (z.B. Sprechwissenschaft).

Voraussetzung für die Zulassung zu einem Masterstudiengang ist der Nachweis eines Bachelorabschlusses oder eines anderen Abschlusses einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule oder Berufsakademie.

Bewerberinnen und Bewerber, die ihr Zeugnis des ersten Studiums erst nach der Bewerbungsfrist erbringen können, reichen eine Fächer- und Notenübersicht über mindestens 2/3 der innerhalb des Gesamtstudiums zu erbringenden Leistungen mit den Bewerbungsunterlagen ein. Das Abschlusszeugnis kann dann noch im darauffolgenden Semester nachgereicht werden.

Darüber hinaus müssen folgende fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen erfüllt werden:

  • Nachweis eines Bachelor-Abschlusses in einem neuphilologischen Bachelor-Studienprogramm bzw. -gang oder eines vergleichbaren Studienganges bzw. Studienprogrammes.
  • Lesekenntnisse in zwei modernen Fremdsprachen müssen vorhanden sein. Sie werden durch das Abitur oder entsprechende Zertifikate nachgewiesen. Alternativ wird auch zugelassen, wer Lesekenntnisse einer modernen Fremdsprache besitzt und das Latinum abgeschlossen hat. Nachweis erfolgt durch das Abitur oder durch eine Bescheinigung der ausbildenden Schule. In Zweifelsfällen entscheidet der Studien- und Prüfungsausschuss über den Nachweis.

Regelungen für ausländische BewerberInnen

  • Ausländische Studierende müssen darüber hinaus Deutschkenntnisse nachweisen.
  •  Es werden fließende Deutschkenntnisse erwartet: Niveau C1/C2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens, abgeprüft und bestätigt durch den Nachweis der Deutschkenntnisse in einer der folgenden erfolgreich bestandenen Prüfungen:
    • Zentrale Oberstufenprüfung des Goethe Instituts oder
    • DSH – Stufe 3 (Deutsche Sprachprüfung zum Hochschulzugang ausländischer Studienbewerber) oder
    • Test DaF – 5 Punkte in jedem der 4 Teilbereiche oder
    • Deutsches Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz – 2. Stufe UND
    • ein 15-minütiges persönliches oder durch diverse mediale Formen unterstütztes Gespräch mit Lehrenden des Instituts.

Bewerbung

Über eine Zulassungsbeschränkung wird zu jedem Jahr neu entschieden. Derzeit unterliegt der Studiengang keiner Zulassungsbeschränkung.

  • Eine Bewerbung erfolgt bis zum 31.08. für Bewerber mit Abschluss an einer deutschen Hochschule
  • Bewerber mit ausländischem Hochschulabschluss bewerben sich bitte bis zum 30.4. über www.uni-assist.de.

Die aktuellen und detaillierten Hinweise zur Bewerbung entnehmen Sie bitte ab April den Bewerberseiten der Universität im Internet: http://immaamt.verwaltung.uni-halle.de/bewerbung/

Kombinationsmöglichkeiten

Deutsch als Fremdsprache (DaF) kann kombiniert werden mit:

Fachstudienberatung

Bitte wenden Sie sich mit Detailfragen zu Studieninhalt und -ablauf direkt an die Fachstudienberatung.

Dr. Anna Lewandowska

Germanistisches Institut

Luisenstraße 2
Raum: 10

06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-23604

Zuständiges Prüfungsamt

Philosophische Fakultät II – Philologien, Kommunikations- und Musikwissenschaften

Ansprechpartner des für den Studiengang zuständigen Prüfungsamtes.

Carola Algner

Mansfelder Straße 56
Raum: 220 B

06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-24002

Sprechzeiten

Dienstag 10:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag 10:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr

Jutta Jesko

Ludwig-Wucherer-Straße 2
Raum: E.09.0

06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-24000

Sprechzeiten

Dienstag 10:00 - 12:00 Uhr und 15:00 - 17:30 Uhr
Donnerstag 10:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr

Susanne Richers

Ludwig-Wucherer-Straße 2
Raum: E.08.0

06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 5524004

Sprechzeiten

Donnerstag 10:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr

Studyphone Banner

StudyPhone – Bei Anruf Info!

Studienbotschafter, d. h. Studierende der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg beraten Studieninteressierte, Bewerber, Eltern und Lehrer zu allen Fragen rund um das Studium an der Uni Halle sowie zum Leben in der Händelstadt Halle (Saale).

Montag bis Freitag von 13 bis 20 Uhr
unter den Telefonnummern

0345 55-21550 oder 0345 55-21551

oder per E-Mail: studyphone@uni-halle.de

Das StudyPhone ist ein Service im Rahmen der Kampagne "ich will wissen!"

Infos frei Haus!

Es gibt immer wieder Neuigkeiten in Halle: zu den Studiengängen, zur Uni und zur Stadt.

Unsere Studienbotschafter – Studentinnen und Studenten verschiedener Fachrichtungen – informieren zu diesen Themen auf ihrer Webseite www.ich-will-wissen.de.

Wenn Sie hier Ihre E-Mail-Adresse eintragen, bekommen Sie per E-Mail eine Einladung, sich auf www.ich-will-wissen.de zu registrieren. Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie einen persönlichen Bereich, in dem ausschließlich die für Ihr Studieninteresse zutreffenden Informationen zusammengestellt werden.

Bitte füllen Sie alle Felder aus, wenn Sie sich auf ich-will-wissen.de registrieren möchten.

Auf ich-will-wissen.de registrieren