Erziehungswissenschaft Bachelor-Teilstudiengang

Allgemeine Informationen

Abschluss Bachelor of Arts (B.A.)
Umfang 90 LP
Regelstudienzeit 6 Semester
Studienbeginn nur Wintersemester
Studienform Direktstudium, Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache Deutsch
Zulassungsbeschränkung zulassungsbeschränkt (Uni-NC)
Studieren ohne Hochschulreife ja (Details)
Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen nein
Fakultät Philosophische Fakultät III – Erziehungswissenschaften
Institut Institut für Pädagogik
Akkreditierung akkreditiert
Alle Studienangebote

Charakteristik und Ziele

Im Bachelor-Teilstudiengang Erziehungswissenschaft 90 LP werden grundlegende Fachkenntnisse auf dem Gebiet der Erziehungswissenschaft, unterschiedlicher pädagogischer Professionsbereiche sowie
der erziehungswissenschaftlichen Forschungsmethoden vermittelt. Die Studierenden erwerben dabei ein grundlegendes Verständnis erziehungswissenschaftlicher Problemstellungen und Denkansätze sowie erziehungswissenschaftlicher Forschungsmethoden. Vor diesem Hintergrund sollen die Studierenden dazu befähigt werden, pädagogische Probleme zu erkennen und nach wissenschaftlichen Methoden selbstständig zu bearbeiten. Darüber hinaus bilden die professionellen Studienanteile die Möglichkeit, grundlegende und vertiefende Fachkenntnisse auf dem Gebiet der Sozialpädagogik zu erwerben
und in diesem Zusammenhang pädagogische Handlungskompetenzen
aufzubauen. Ergänzt wird dies durch Kenntnisse im Bereich der Erwachsenenbildung sowie der Rehabilitationspädagogik.

Ein erfolgreicher Abschluss qualifiziert für den darauf aufbauenden Master-Studiengang Erziehungswissenschaft 120 LP.

Darum Halle!

Forschungsstarker Standort

Das Bachelorstudium der Erziehungswissenschaft in Halle bietet
eine feldnahe Professionalisierung für eine Breite außerschulischer pädagogischer Institutionen: Mit Sozialpädagogik, Erwachsenenbildung und Rehabilitationspädagogik stehen Ihnen alle Möglichkeiten offen. Dazu kommt ein fundierter Blick auf pädagogische Verhältnisse und pädagogisches Handeln, denn Sie erhalten Einblick in Empirie und Theorie an einem der forschungsstarken Standorte der Erziehungswissenschaft.

Berufsperspektiven

Studierende werden auf eine Tätigkeit in verschiedenen pädagogischen Handlungsfeldern, wie beispielsweise in Vereinen und Verbänden, Verwaltungen, Diensten und Einrichtungen der Sozialen Arbeit, der Erwachsenenbildung sowie der Behindertenhilfe und Rehabilitation vorbereitet.

Akkreditierung

Der Bachelor-Teilstudiengang Erziehungswissenschaft 90 LP ist akkreditiert. Weiterführende Informationen dazu finden Sie auf der Internetseite des Akkreditierungsrats.

Struktur des Studiums

  • Module des Teilstudiengangs (65 bzw. 75 LP)
  • Allgemeine Schlüsselqualifikationen (5 LP)
  • Praktika (10 LP)
  • ggf. Bachelorarbeit (10 LP)

Für dieses Studium kombinieren Sie zwei Teilstudiengänge, so dass Ihr Bachelorstudium einen Gesamtumfang von 180 Leistungspunkten bekommt. In 90/90-Konstellationen können Sie frei wählen, in welchem Fach die Bachelorarbeit verfasst wird und in welchem (stattdessen) Wahlpflichtmodule belegt werden.

Erziehungswissenschaft 90 LP ist frei mit allen angebotenen Bachelor-Teilstudiengängen 90 LP der Uni Halle kombinierbar, wobei die Kombination mit einem der folgenden Angeboten empfohlen wird: Soziologie, Politikwissenschaft, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Ethnologie.

Was sind Module? Was sind Leistungspunkte (LP)? Eine „erstsemestertaugliche“ Erläuterung zum Studienaufbau finden Studienanfänger*innen in unserem Welcome-Portal.

Kombinationsmöglichkeiten

Erziehungswissenschaft kann kombiniert werden mit:

Studieninhalt

Der Teilstudiengang Erziehungswissenschaft 90 LP bietet einen Schwerpunkt im Bereich der Sozialpädagogik sowie intensive Einblicke in erziehungswissenschaftliche Theorie- und Forschungsaspekte. Rechtliche und organisatorische Problemstellungen pädagogischen Handelns sowie erziehungswissenschaftliche Forschungsmethoden sind in grundlegender Form ebenso Studienanteile wie das Praktikum und Fragen erwachsenenpädagogischer Handlungskompetenz. Die Praxisphase im 4. bzw. 5. Semester ermöglicht zudem einen vertiefenden Einblick in ein ausgewähltes pädagogisches Handlungsfeld.

Die folgende Tabelle zeigt die Bestandteile des Studiums als Übersicht (alternativ: PDF). Die Semesterangaben sind hierbei unverbindliche Empfehlungen.

Darüber hinaus beschreibt das Modulhandbuch (aktuelle Fassung) Lehrinhalte, Lernziele, Umfang und Leistungen der Module detailliert. Rechtliche Basis dafür ist die Studien- und Prüfungsordnung.

Modulbezeichnung LP empf.
Sem.
Pflichtmodule (80 LP)
EVA - Einführung in die Erziehungswissenschaft 5 1.
Einführung in wissenschaftliches Denken und Arbeiten 5 1.
Sozialpädagogische Grundlagen, Probleme und Perspektiven 10 1.u.2.
Recht, Verwaltung und Organisation 5 2.
Gesellschaftliche, politische und kulturelle Bedingungen von Erziehung, Bildung und Gesellschaft 10 2.u.3.
Erziehungswissenschaftliche Forschungsmethoden 5 3.
Erwachsenenbildung/Weiterbildung 5 4.
Organisation, Intervention und Fallverstehen in der Sozialen Arbeit 10 4.u.5.
Praktikum 10 4.u.5.
Aspekte historisch-systematischer Erziehungswissenschaft 10 5.u.6.
ASQ 5  
Wahlpflichtmodule (10 LP)
Einführung in Soziologie der Bildung und Erziehung 5 5.u.6.
Grundlagen der Pädagogischen Psychologie 5 5.u.6.
Theorien und Handlungsfelder der Rehabilitationspädagogik 5 6.
Abschlussmodul (Bachelorarbeit) 10  6.   

Allgemeine Schlüsselqualifikationen (ASQ)

Zu den Allgemeinen Schlüsselqualifikationen zählen Präsentations- und Fremdsprachenkenntnisse sowie schriftliche, mündliche, soziale und interkulturelle Kompetenzen. Diese sollen den späteren Berufseinstieg unterstützen. (www.uni-halle.de/asq)

Praktika

Praktika bilden ein eigenständiges Modul. Sie ermöglichen im 4. bzw. 5. Semester einen vertiefenden Einblick in ein ausgewähltes pädagogisches Handlungsfeld. Näheres regelt die Praktikumsordnung.

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung ist eine anerkannte Hochschulzugangsberechtigung (in der Regel Abitur).

Qualifizierte Berufstätige ohne Hochschulzugangsberechtigung können die Studienberechtigung für dieses Studium durch eine Feststellungsprüfung erlangen.

Bewerbung/Einschreibung

Der Bachelor-Teilstudiengang Erziehungswissenschaft 90 LP ist zurzeit örtlich zulassungsbeschränkt (mit Uni-NC).

Mit einer deutschen Hochschulzugangsberechtigung bewerben Sie sich bitte bis 15. Juli (Ausschlussfrist) zunächst über www.uni-halle.de/bewerben.

Nach der Online-Registrierung bekommen Sie Zugang zu einem persönlichen Account („Löwenportal“) und finden dort Ihren individuellen Antrag auf Zulassung, den Sie zusammen mit einer amtlich beglaubigten Kopie der Hochschulzugangsberechtigung und ggf. weiteren im Portal benannten Dokumenten fristgerecht einreichen müssen. Das heißt, auch die „Papierunterlagen“ müssen bis zum 15. Juli eingegangen sein!

Schritt für Schritt zum Studienplatz

Über die folgenden Banner zeigen wir Ihnen anschaulich den Weg ins Studium an der Uni Halle. Einfach das jeweils passende Banner auswählen – je nachdem, ob Ihr anderer Teilstudiengang ebenfalls zulassungsbeschränkt ist oder nicht:

Das Auswahlverfahren im Wintersemester 2022/2023

Die Vergabe der Studienplätze erfolgt - nach Abzug von Studienplätzen in sogenannten Vorabquoten - wie folgt:

30 Prozent der Studienplätze an die Bewerber*innen mit den besten Abiturdurchschnittsnoten (Abiturbestenquote),

10 Prozent nach der Anzahl der Halbjahre nach Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung abzüglich der Studienzeiten an deutschen Hochschulen (Wartezeitquote),

60 Prozent im Rahmen des Auswahlverfahrens der Hochschule (AdH):

  • In dieser Quote wird neben der Abiturdurchschnittsnote ein weiteres notenunabhängiges Kriterium ins Verfahren einbezogen.
  • Dabei werden maximal 80 Punkte für die Abiturdurchschnittsnote vergeben (1,0 = 80 Punkte; 1,1 = 76 Punkte; 1,2 = 72 Punkte; ... ; 3,0 und schlechter = 0 Punkte). Für den Nachweis des studiengangsbezogenen Auswahlkriteriums gibt es weitere 20 Punkte. Als Summe können also 100 Punkte erreicht werden. Die Rangfolge der Bewerber wird nach der erreichten Gesamtpunktzahl ermittelt.
  • Im Bachelor-Teilstudiengang Erziehungswissenschaft 90 LP wird als studiengangsbezogenes Auswahlkriterium berücksichtigt:
    • ein Bundesfreiwilligendienst (BFD) oder Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) von mindestens 11 Monaten in den Bereichen Soziales, Bildung, Sport, Integration/ Inklusion oder Kultur oder
    • eine ehrenamtliche oder sonstige Tätigkeit von mindestens 11 Monaten in den Bereichen Soziales, Bildung, Sport, Integration/ Inklusion oder Kultur oder
    • eine abgeschlossene Berufsausbildung als Erzieher*in, Heilpädagoge/Heilpädagogin, Heilerziehungspfleger*in, Sozialpädagogische Assistenz, Sozialassistent*in

Rechtsgrundlage:
Verordnung über die Studienplatzvergabe in Sachsen-Anhalt (Studienplatzvergabeverordnung Sachsen-Anhalt)

Wichtig zu wissen!
Das studiengangsbezogene Auswahlkriterium ist für den Bachelor-Teilstudiengang Erziehungswissenschaft keine Zulassungsvoraussetzung!

Fachstudienberatung

Bitte wenden Sie sich mit Detailfragen zu Studieninhalt und -ablauf direkt an die Fachstudienberatung.

Dr. Katja Ludwig

Institut für Pädagogik

Franckeplatz 1
Haus 3
06110 Halle (Saale)

Sprechzeiten

Bitte kontaktieren Sie mich zunächst ausschließlich per Mail. Nach Absprache können wir dann gern auf andere Kanäle (Telefon, Webkonferenz, ...) wechseln.

  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
Stand vom: 03.05.2022