Medien- und Kommunikationswissenschaft (Bachelor-Teilstudiengang)

Stand vom: 14.01.2022

Allgemeine Informationen

Typ Bachelor-Teilstudiengang
Studienabschluss Bachelor of Arts (B.A.)
Umfang 90 LP
Regelstudienzeit 6 Semester
Studienbeginn nur Wintersemester
Studienform Direktstudium, Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache Deutsch
Zulassungsbeschränkung zulassungsbeschränkt (Uni-NC)
Studieren ohne Hochschulreife ja (Details)
Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen ja (Details)
Fakultät Philosophische Fakultät II – Philologien, Kommunikations- und Musikwissenschaften
Institut Institut für Musik, Medien- und Sprechwissenschaften, Abteilung Medien und Kommunikationswissenschaft
Akkreditierung nicht akkreditiert, Akkreditierung in Vorbereitung
Alle Studienangebote

Charakteristik und Ziele

Ziel des Bachelor-Teilstudiengangs Medien- und Kommunikationswissenschaft (MuK) 90 LP ist, die Studierenden mit den Erkenntnissen der medienwissenschaftlichen Forschung, ihren Methoden und deren Anwendung vertraut zu machen. Das Studium vermittelt medienanalytische Fertigkeiten sowie Grundkompetenzen im Umgang mit und der Erstellung von unterschiedlichen medialen Produkten (print, audio, visuell, audiovisuell und multimedial).

Darum Halle!

Ihr Studium umfasst eine fundierte medientheoretische Ausbildung, bietet Methoden und Anwendungen im Bereich der Medienanalyse und eröffnet Ihnen ein breites Feld der Medienpraxis in den Bereichen Audio, Video und Multimedia. Dabei stehen Ihnen hochqualifizierte Dozent*innen zur Seite. Egal ob Filmprojekt, Werbeclip, Blog, Zeitschrift oder Hörfunkproduktion – Sie können Ihre praktischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Dazu stehen Ihnen ein großes Studio, mehrere Schnittplätze und PC-Pools zur Verfügung.

Unser Standort, das MMZ (Mitteldeutsches Multimedia­zentrum), sorgt für Synergien: mehr als 20 Medienfirmen im Haus, der Mitteldeutsche Rundfunk (mdr) vor der Tür und Sie mittendrin!

Berufsperspektiven

Das Studium qualifiziert für ein breites Spektrum von Medien- und Kommunikationsberufen in Sendeanstalten und Verlagen, Produktionsfirmen aller medialen Bereiche, Agenturen im Bereich der Werbung und PR sowie entsprechenden Abteilungen von Firmen und Institutionen, das durch die Wahl eines geeigneten weiteren Teilstudienganges spezifiziert werden kann.

Akkreditierung

Dieser Bachelor-Teilstudiengang ist noch nicht akkreditiert. Die Akkreditierung wird zurzeit vorbereitet.

Struktur des Studiums

  • Pflichtmodule (50 LP)
  • Wahlpflichtmodule, ggf. inkl. Abschlussmodul (30 LP)
  • Praktikum (5 LP)
  • Allgemeine Schlüsselqualifikationen (ASQ) (5 LP)

Für dieses Studium kombinieren Sie zwei Teilstudiengänge, so dass Ihr Bachelorstudium einen Gesamtumfang von 180 Leistungspunkten bekommt. In 90/90-Konstellationen können Sie frei wählen, in welchem Fach die Bachelorarbeit verfasst wird und in welchem (stattdessen) Wahlpflichtmodule belegt werden.

Medien- und Kommunikationswissenschaft 90 LP ist mit allen anderen angebotenen Teilstudiengängen mit 90 LP der Uni Halle frei kombinierbar.

Was sind Module? Was sind Leistungspunkte (LP)? Eine „erstsemestertaugliche“ Erläuterung zum Studienaufbau finden Studienanfänger*innen in unserem Welcome-Portal.

Kombinationsmöglichkeiten

Medien- und Kommunikationswissenschaft kann kombiniert werden mit:

Studieninhalt

Modulbezeichnung LP empf.
Sem.
Pflichtmodule (60 LP)

Was mit Medien?

5

1.

Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten

5

1.

Grundlagen der audiovisuellen Mediengestaltung

5

1.

Medientheorie I

5

2.

Methoden der Medien- und Kommunikationswissenschaft I

5

2.

Grundlagen der digitalen Mediengestaltung

5

2.

Analyse audiovisueller Medien

5

3.

Praktikumsmodul

5

3. o. 4.

Mediengeschichte

5

3.

Medientheorie II

5

4.

Methoden der Medien- und Kommunikationswissenschaft II

5

4.

ASQ

5

 
Wahlpflichtmodule (30 LP)

1. Medienwirtschaft (5  oder 10 LP sind zu erbringen)

Medienwirtschaft 1: Forschung

5

5.

Medienwirtschaft 2: Geschäftsmodelle

5

5.

2. Handlungsfelder der Medienpraxis (10  oder 15 LP sind zu erbringen)

Handlungsfelder der Medienpraxis 1: Journalismus

5

3.o.4.o. 6.

Handlungsfelder der Medienpraxis 2: Kommunikation

5

3.o.4.o. 6.

Handlungsfelder der Medienpraxis 3. Narrationen

5

3.o.4.o. 6.

3. Schnittstellen (5  oder 10 LP sind zu erbringen)

Schnittstellen 1: Interdisziplinäre Zugänge

5

5.

Schnittstellen 2: Praxis - Wissenschaft

5

5.

4. Abschluss mit Bachelorarbeit (0 oder 10 LP)

Abschlussmodul (Bachelorarbeit)

10

6.

Die genauen Lehrinhalte, Lernziele, der Lehrstundenumfang, Modulvoraussetzungen und Modulleistungen können detailliert im Modulhandbuch bzw. in der Studien- und Prüfungsordnung nachgelesen werden.  

Allgemeine Schlüsselqualifikationen (ASQ)

Zu den Allgemeinen Schlüsselqualifikationen zählen Präsentations- und Fremdsprachenkenntnisse sowie schriftliche, mündliche, soziale und interkulturelle Kompetenzen. Diese sollen den späteren Berufseinstieg unterstützen. (www.uni-halle.de/asq)

Empfohlen: IT-Kompetenz, Kulturbewusstsein und kulturelle Ausdrucksfähigkeit, mathematische Kompetenz und grundlegende  naturwissenschaftlich--technische Kompetenz, Selbstkompetenzen.

Praktika

Im Bachelor-Teilstudiengang Medien- und Kommunikationswissenschaft 90 LP ist ein vierwöchiges Praktikum im Umfang von 5 LP integriert. Das Praktikum wird von den Studierenden selbstständig vereinbart und in der Regel in der vorlesungsfreien Zeit in einer universitätsexternen Einrichtung absolviert.

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung ist eine anerkannte Hochschulzugangsberechtigung (in der Regel Abitur) und ein Nachweis über ein mindestens vierwöchiges Vorpraktikum. (siehe weiter untern)

Qualifizierte Berufstätige ohne Hochschulzugangsberechtigung können die Studienberechtigung für dieses Studium durch eine Feststellungsprüfung erlangen.

Fundierte Englischkenntnisse und der sichere Umgang mit englischsprachiger Literatur werden dringend empfohlen. Einzelne Lehrveranstaltungen und Prüfungen können in englischer Sprache angeboten werden.

Wünschenswert sind außerdem

  • Interesse am wissenschaftlich-analytischen Arbeiten,
  • allgemeines Interesse an medialen Phänomenen,
  • ausgeprägtes ästhetisches Interesse und
  • Interesse an planerisch-konzeptionellen Prozessen und praktischen Umsetzungen.

Vorpraktikum

Bewerber*innen müssen ein mindestens vierwöchiges (ganztägiges) Vorpraktikum nachweisen – und zwar nicht erst im Zuge der Bewerbung, sondern bereits vorab (optimalerweise bis 15. Mai, spätestens jedoch bis 30. Juni) über den Praktikumsausschuss der zuständigen Abteilung.

Bitte informieren Sie sich rechtzeitig bei der Praktikumsberatung über die Anforderungen und das Handling.

Hintergrund: Das Vorpraktikum ist sowohl zwingende Zulassungsvoraussetzung als auch Kriterium im Auswahlverfahren.(siehe Das Auswahlverfahren im Wintersemester 2022/2023).

Bewerbung/Einschreibung

Der Bachelor-Teilstudiengang Medien- und Kommunikationswissenschaft 90 LP ist zurzeit örtlich zulassungsbeschränkt (mit Uni-NC).

Voraussetzung für die Bewerbung sind neben einer amtlich beglaubigten Kopie der Hochschulzugangsberechtigung auch die Bestätigung des Vorpraktikums durch den Praktikumsausschuss (siehe auch Zulassungsvoraussetzungen).

Mit einer deutschen Hochschulzugangsberechtigung bewerben Sie sich bitte bis 15. Juli (Ausschlussfrist) zunächst über www.uni-halle.de/bewerben.

Nach der Online-Registrierung bekommen Sie Zugang zu einem persönlichen Account („Löwenportal“) und finden dort Ihren individuellen Antrag auf Zulassung, den Sie zusammen mit den oben aufgeführten und ggf. weiteren im Portal benannten Dokumenten fristgerecht einreichen müssen. Das heißt, auch die „Papierunterlagen“ müssen bis zum 15. Juli eingegangen sein!

Schritt für Schritt zum Studienplatz

Über die folgenden Banner zeigen wir Ihnen anschaulich den Weg ins Studium an der Uni Halle. Einfach das jeweils passende Banner auswählen – je nachdem, ob Ihr anderer Teilstudiengang ebenfalls zulassungsbeschränkt ist oder nicht:

Banner NC-Ampel

Keine Angst vor dem NC – dank NC-Ampel-App

Unsere „NC-Ampel“ hilft dabei herauszufinden, wie die Chancen auf Zulassung bei den Studienangeboten der Uni Halle stehen.

Weiter zur NC-Ampel

Das Auswahlverfahren im Wintersemester 2022/2023

Die Vergabe der Studienplätze erfolgt - nach Abzug von Studienplätzen in sogenannten Vorabquoten - wie folgt:

30 Prozent der Studienplätze an die Bewerber*innen mit den besten Abiturdurchschnittsnoten (Abiturbestenquote),

10 Prozent nach der Anzahl der Halbjahre nach Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung abzüglich der Studienzeiten an deutschen Hochschulen (Wartezeitquote),

60 Prozent im Rahmen des Auswahlverfahrens der Hochschule (AdH):

  • In dieser Quote wird neben der Abiturdurchschnittsnote ein weiteres notenunabhängiges Kriterium ins Verfahren einbezogen.
  • Im Bachelor-Teilstudiengang Medien- und Kommunikationswissenschaft (MuK) 90 LP ist das die Bewertung des Vorpraktikums (Art und Dauer).
  • Dabei werden maximal 80 Punkte für die Abiturdurchschnittsnote und höchstens 20 Punkte für das Vorpraktikum vergeben. Als Summe können also 100 Punkte erreicht werden. Die Rangfolge der Bewerber wird nach der erreichten Gesamtpunktzahl ermittelt.
  • Bitte informieren Sie sich ausführlich über das Auswahlverfahren in der Auswahlordnung.

Weitere Rechtsgrundlage:
Verordnung über die Studienplatzvergabe in Sachsen-Anhalt (Studienplatzvergabeverordnung Sachsen-Anhalt

Fachstudienberatung

Bitte wenden Sie sich mit Detailfragen zu Studieninhalt und -ablauf direkt an die Fachstudienberatung.

MMag. Andreas Ehrenreich

Institut für Musik, Medien- und Sprechwissenschaften, Abteilung Medien und Kommunikationswissenschaft

Mansfelder Straße 56
Raum: 214
06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-23637

Sprechzeiten

Karin Möbes-Pabst

Institut für Musik, Medien- und Sprechwissenschaften, Abteilung Medien und Kommunikationswissenschaft

Mansfelder Straße 56
Raum: 217
06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-23571

Sprechzeiten

Dienstag: 10–11 Uhr
Freitag: 10–11 Uhr

Studyphone Banner

StudyPhone – bei E-Mail Info!

Studienbotschafter, d. h. Studierende der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg beraten Studieninteressierte, Bewerber, Eltern und Lehrer zu allen Fragen rund um das Studium an der Uni Halle sowie zum Leben in der Händelstadt Halle (Saale).

Das StudyPhone befindet sich bis 3. April 2022 in der Winterpause.

Anfragen werden während der Winterpause per E-Mail unter studyphone@uni-halle.de beantwortet.

Das StudyPhone ist ein Service im Rahmen der Kampagne "ich will wissen!".