Klassisches Altertum Bachelor-Teilstudiengang

Allgemeine Informationen

Abschluss Bachelor of Arts (B.A.)
Umfang 120 LP
Regelstudienzeit 6 Semester
Studienbeginn nur Wintersemester
Studienform Direktstudium, Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache Deutsch
Zulassungsbeschränkung zulassungsfrei (ohne NC)
Studieren ohne Hochschulreife ja (Details)
Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen ja (Details)
Fakultät Philosophische Fakultät I – Sozialwissenschaften und Historische Kulturwissenschaften
Institut Institut für Altertumswissenschaften, Seminar für Klassische Altertumswissenschaften
Akkreditierung nicht akkreditiert, Akkreditierung in Vorbereitung
Alle Studienangebote

Charakteristik und Ziele

Der Teilstudiengang Klassisches Altertum 120 LP präsentiert Inhalte und Methoden der vier altertumswissenschaftlichen Fächer Alte Geschichte, Gräzistik, Klassische Archäologie und Latinistik und ihrer verschiedenen Teilgebiete. Es werden Grundkenntnisse und -fähigkeiten der beteiligten Disziplinen vermittelt. Die Studierenden lernen darüber hinaus, Inhalte und Methoden kritisch zu reflektieren und die gewonnenen Kenntnisse in angemessener Form zu präsentieren. Besondere Interessen können vertieft werden, indem die Studierenden zwei der vier beteiligten Disziplinen zu ihren Schwerpunkten machen. So werden sie befähigt, besonders die Inhalte und Methoden der gewählten Schwerpunkte kritisch zu reflektieren und unter Anleitung selbständig zu arbeiten. Durch diese Vertiefung wird des Weiteren der Blick der Studierenden für die Unterschiedlichkeit wissenschaftlicher Zugänge zur Antike und das spezifische Profil der Disziplinen geschärft. Durch die Lehrformen ist gewährleistet, dass die Studierenden sich argumentativ mit verschiedenen bzw. kontroversen Interpretationen und Lehrmeinungen auseinandersetzen und in einen konstruktiven Dialog treten. Dabei wird die Fähigkeit zur Teamarbeit geschult.

Darum Halle!

Antike – all-inclusive

Kaum eine andere Universität bietet die Möglichkeit, unter einem Dach alle Fächer, die sich mit der griechisch-römischen Antike befassen, in einem Bachelor-Studienangebot kennenzulernen und zugleich einen individuellen Interessenschwerpunkt zu setzen.

Berufsperspektiven

Wissenschaftliche Tätigkeiten in Bibliotheken, Archiven, Museen, Galerien, in der Tourismusbranche, in der Erwachsenenbildung, in der Publizistik bzw. im Journalismus aller Medien und dramaturgisch beratend in Theatern.

Akkreditierung

Dieser Teilstudiengang ist noch nicht akkreditiert. Die Akkreditierung wird zurzeit vorbereitet.

Struktur des Studiums

  • Pflichtmodule einschließlich des Abschlussmoduls im Umfang von 60 LP
  • Fachspezifische Wahlpflichtmodule im Umfang von 50 LP *
  • Allgemeine Schlüsselqualifikationen (ASQ) (10 LP)

* Die fachspezifischen Wahlpflichtmodule sind frei wählbar, es wird aber die Bildung zweier fachspezifischer Studienschwerpunkte aus Gräzistik (GR), Latinistik (LAT), Alte Geschichte (AG) und Klassische Archäologie (KA) empfohlen.

Für dieses Studium kombinieren Sie zwei Teilstudiengänge, so dass Ihr Bachelorstudium einen Gesamtumfang von 180 Leistungspunkten bekommt. Ihre Bachelorarbeit verfassen Sie zwingend in diesem („großen“) Fach.

Klassisches Altertum 120 LP ist mit allen angebotenen Bachelor-Teilstudiengängen 60 LP der Uni Halle frei kombinierbar.

Was sind Module? Was sind Leistungspunkte (LP)? Eine „erstsemestertaugliche“ Erläuterung zum Studienaufbau finden Studienanfänger*innen in unserem Welcome-Portal.

Kombinationsmöglichkeiten

Klassisches Altertum kann kombiniert werden mit:

Studieninhalt

Die folgende Tabelle zeigt die Bestandteile des Studiums als Übersicht (alternativ: PDF). Die Semesterangaben sind hierbei unverbindliche Empfehlungen.

Darüber hinaus beschreibt das Modulhandbuch (aktuelle Fassung) Lehrinhalte, Lernziele, Umfang und Leistungen der Module detailliert. Rechtliche Basis dafür ist die Studien- und Prüfungsordnung.

Modulbezeichnung LP empf. Sem.
Pflichtmodule (60 LP)
Geschichte der Antike im Überblick (AG) 5 1.
Basismodul Griechische Sprache (GR) 5 1.
Grundlagen der Klassischen Archäologie (KA) 5 1.o.3.

Die Lateinische Literatur der römischen Republik und der Augusteischen Klassik (LAT)

5 1.
Kleines Epochenmodul (AG) 5 2.o.4.
Aufbaumodul Griechische Sprache (GR) 10 2.
Gegenstandsspezifische Themen der Klassischen Archäologie I (KA) 5 2.o.4.

Themenspezifisches Modul I: Die Lateinische Literatur der römischen Republik und der augusteischen Klassik am ausgewählten Beispiel (LAT)

5

2.o.4.o.6.

Abschlussmodul (Bachelorarbeit) 10 6.
ASQ 10  

Wahlpflichtmodule: Module im Umfang von 50 LP müssen gewählt werden; für die Bildung der beiden fachspezifischen Schwerpunkte sind jeweils mind. 30 LP aus den jeweiligen fachspezifischen Pflicht- und Wahlpflichtmodulen notwendig; dazu kann die Abschlussarbeit gehören.

Hellenismus, frühe und klassische römische Republik (AG) 10 3.o.5.
Epochenmodul: Hohe Kaiserzeit bis Spätantike (AG) 10 5.o.3.
Nichtepochenspezifisches Sachthema (AG) 10 4.o.6.

Zentrale Fragen der Geschichte der späten römischen Republik/ frühen Kaiserzeit (AG)

5 6.

Zentrale Fragen der Geschichte Griechenlands in Archaik und Klassik (AG)

5

4.o.6.

Basismodul Griechische Literatur: Frühzeit/ Klassik (GR) * 10 4.o.6.

Griechische Literatur der Archaik und Klassik im Überblick (GR) *

5

4.o.6.

Themenspezifisches Modul Griechisch (GR) 10 6.

Vertiefungsmodul Griechische Literatur: Hellenismus/ Kaiserzeit (GR)

10 5

Antike Architektur und Topographie (KA)

10

4.o.6.

Gegenstandsspezifische Themen der Klassischen Archäologie II (KA)

10 3.o.5.
Materielle Kultur der Antike (KA) 5 3.o.4.o.5.o.6.
Tagesexkursion in ein deutsches Museum (KA) 5 3.o.5.

Lateinische Literatur der Kaiserzeit und Spätantike (LAT)

5

2.o.4.o.6.

Lateinische Sprachübung I (LAT) 5

3.o.5.

Lateinische Sprachübung II (LAT)

5

4.o.6.

Themenspezifisches Modul II: Lateinische Literatur der Kaiserzeit und Spätantike am ausgewählten Beispiel (LAT) 5

3.o.5.

Vertiefungsmodul Lateinische Sprache (LAT) 5 5.

* Es darf nur eines der mit * gekennzeichneten Module gewählt werden.

Allgemeine Schlüsselqualifikationen (ASQ)

Zu den Allgemeinen Schlüsselqualifikationen zählen Präsentations- und Fremdsprachenkenntnisse sowie schriftliche, mündliche, soziale und interkulturelle Kompetenzen. Diese sollen den späteren Berufseinstieg unterstützen. (www.uni-halle.de/asq)

Empfohlen: Französisch, Italienisch, Türkisch

Praktika

Ein Praktikum wird im Hinblick auf den Berufseinstieg nach dem Studium empfohlen, ist aber nicht Bestandteil des Studiengangs.

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung ist eine anerkannte Hochschulzugangsberechtigung (in der Regel Abitur).

Qualifizierte Berufstätige ohne Hochschulzugangsberechtigung können die Studienberechtigung für dieses Studium durch eine Feststellungsprüfung erlangen.

Darüber hinaus müssen Englisch- und Lateinkenntnisse nachgewiesen werden:

  • Die Lateinkenntnisse müssen dem Niveau des Kleinen Latinum entsprechen und werden durch das deutsche Abiturzeugnis, eine Abiturergänzungsprüfung, ein gleichwertiges international anerkanntes Sprachzertifikat, Schulzeugnisse oder andere geeignete Bescheinigungen/ Zeugnisse nachgewiesen. Über die Vergleichbarkeit der nachgewiesenen Lateinkenntnisse entscheidet in Zweifelsfällen der Studien- und Prüfungsausschuss.
  • Die Kenntnisse der englischen Sprache müssen dem Sprachniveau B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) entsprechen. Sie werden nachgewiesen durch das deutsche Abiturzeugnis, Unicert I, TOEFL, IELTS, Cambridge Certificate oder ein gleichwertiges international anerkanntes Sprachzertifikat.

Bewerbung/Einschreibung

Der Bachelor-Teilstudiengang Klassisches Altertum 120 LP ist zurzeit zulassungsfrei (ohne NC).

Voraussetzung für die Einschreibung sind neben einer Kopie der Hochschulzugangsberechtigung auch die Sprachnachweise Englisch und Latein wie oben dargestellt..

Mit einer deutschen Hochschulzugangsberechtigung schreiben Sie sich bitte bis 30. September über www.uni-halle.de/bewerben ein.

Nach der Online-Registrierung bekommen Sie Zugang zu einem persönlichen Account („Löwenportal“) und finden dort Ihren individuellen Antrag auf Einschreibung, der bei der Universität eingereicht werden muss – zusammen mit den oben aufgeführten und weiteren im Portal benannten Unterlagen.

  • Achtung: Ist Ihr zweiter Teilstudiengang zulassungsbeschränkt (mit NC), endet die Bewerbungsfrist bereits am 15. Juli.
  • Wenn Ihre Hochschulzugangsberechtigung aus dem Ausland stammt, müssen Sie sich in jedem Fall bis 15. Juli über uni-assist bewerben. > Informationen & Ablauf
  • Sie beabsichtigen einen Hochschul-/Studiengangwechsel mit Start in einem höheren Fachsemester? > Informationen, Fristen, Ablauf

Schritt für Schritt zum Studienplatz

Über die folgenden Banner zeigen wir Ihnen anschaulich den Weg ins Studium an der Uni Halle. Einfach das jeweils passende Banner auswählen – je nachdem, ob Ihr anderer Teilstudiengang zulassungsbeschränkt ist oder nicht:

Fachstudienberatung

Bitte wenden Sie sich mit Detailfragen zu Studieninhalt und -ablauf direkt an die Fachstudienberatung.

Dr. Aylin Tanrıöver
(Klassische Archäologie / Klassisches Altertum)

Institut für Kunstgeschichte und Archäologien Europas

Universitätsplatz 12
Raum: 208
06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-24029

Dr. Marcus Beck

Institut für Altertumswissenschaften, Seminar für Klassische Altertumswissenschaften

Universitätsplatz 12
06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-24012

Prof. Dr. Angela Pabst

Institut für Altertumswissenschaften, Seminar für Klassische Altertumswissenschaften

Universitätsplatz 10a
Raum: 018
06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-24020

Anja Huth

Institut für Altertumswissenschaften, Seminar für Klassische Altertumswissenschaften

Universitätsplatz 12
Raum: 013
06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-24015

  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
Stand vom: 30.11.2022