Sportwissenschaft (Zwei-Fach-Bachelor)

Stand vom: 15.06.2018

Allgemeine Informationen

Studienabschluss Bachelor of Arts
Umfang 120 LP
Regelstudienzeit 6 Semester
Studienbeginn Nur Wintersemester
Studienform Direktstudium, Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache Deutsch
Studiengebühren keine
Zulassungsbeschränkung zulassungsfrei (ohne NC) mit Eignungsprüfung
Studieren ohne Hochschulreife ja (Details)
Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen ja (Details)
Fakultät Philosophische Fakultät II – Philologien, Kommunikations- und Musikwissenschaften
Institut Institut für Sportwissenschaft

PDF anzeigen

Charakteristik und Ziele

Ziel des Studienprogramms mit 120 Leistungspunkten ist es, die Studierenden für vielfältige außerschulische Berufs- und Tätigkeitsfelder im Sport zu qualifizieren. Das Studienprogramm qualifiziert dabei nicht für einen speziellen Beruf, sondern soll die Absolventen befähigen, in sportbezogenen Tätigkeitsfeldern des Profit- und Non-Profitsektors wie in Sportvereinen und -verbänden, in Freizeit-, Gesundheits- und Fitnesszentren, in der Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit der Städte, Landkreise sowie Stadt-, Kreis- und Landessportbünde, in Krankenkassen, Krankenhäuser, Kurkliniken oder Berufsfördereinrichtungen, zu agieren. Hierzu erlangen sie eine fundierte Ausbildung in zentralen Theoriefeldern der Sportwissenschaft. Einen hohen Stellenwert besitzt ebenso die methodisch-didaktische und fachpraktische Ausbildung zur Erlangung von Handlungs- und Vermittlungskompetenzen in verschiedenen Bewegungsfeldern. Das Studienprogramm zielt auf eine breit angelegte Vermittlung sportwissenschaftlicher Konzeptions-, Methoden-, Diagnostik- und Sozialkompetenzen ab, die durch Inhalte und Kompetenzen eines anderen, freiwählbaren universitären Faches im Umfang von 60 Leistungspunkten (Kleines Fach) erweitert werden. Der erfolgreiche Abschluss dieses Studienprogramms befähigt die Studierenden ebenso für ein weiterführendes sportwissenschaftliches Masterstudium.

Das Bachelor-Studienprogramm Sportwissenschaft (120 LP)  ist akkreditiert. Weiterführende Informationen dazu finden Sie auf der Internetseite des Akkreditierungsrats.

Berufsperspektiven

Das Studienprogramm qualifiziert für außerschulische Berufs- und Tätigkeitsfelder im Sport.

Struktur des Studiums

Zwei-Fach-Bachelor (120/ 60 LP) - 6-semestrig

  • ein großes und ein kleines Studienprogramm mit 120 und 60 LP
  • dabei stellt das Studienprogramm Sportwissenschaft 120 LP das große Fach dar, in dem die Bachelorarbeit geschrieben wird.
Abschlussarbeit (10 LP)
Allgememeine Schlüsselqualifikationen - ASQ (10 LP)
Fachspezifische Schlüsselqualifikationen - FSQ (10 LP)
Praktika (10 LP)
Module der Theoriefelder der Sportwissenschaft (45 LP)
Module der Bewegungsfelder der Sportwissenschaft (35 LP)
Module des zweiten Studienfaches mit 60 LP

Fächerkombinationen

Es besteht freie Kombinierbarkeit innerhalb der Zwei-Fach-Bachelor-Studiengänge.

Erläuterungen

Module: Module bilden die Bausteine eines Studienprogramms. Sie sind inhaltlich und zeitlich abgeschlossene Lehr- und Lerneinheiten. Module können aus verschiedenen Lehr- und Lernformen bestehen (Vorlesung, Übung, Seminar, Projektseminar, Selbststudium, Projektarbeit etc.). Das Volumen der Module (in LP) bestimmt sich über den Arbeitsaufwand der Studierenden.

Leistungspunkte (LP): Ein Leistungspunkt entspricht dem Arbeitsaufwand von 30 Stunden. Bei 900 Arbeitsstunden pro Semester entspricht das 30 Leistungspunkten. Zu den Arbeitsstunden gehören der Besuch von Lehrveranstaltungen, die Vor- und Nachbereitungszeiten, Praktika, die Prüfungsvorbereitung, das Anfertigen von Referaten, Haus- und Projektarbeiten.

Studienabschluss

Bachelor of Arts (B.A.)

Studieninhalt

Es sind Pflicht- und Wahlpflichtmodule zu absolvieren, welche in der Regel über zwei Semester gehen und jeweils 5 Leistungspunkte erbringen. Die Studierenden haben je nach Studienfach Basis- und Aufbaumodule zu belegen.

Zu den Theoriefeldern der Sportwissenschaft zählen:

  • Sportbiomechanik
  • Sportmedizin
  • Sportpsychologie/ Sportsoziologie
  • Bewegungswissenschaft
  • Trainingswissenschaft
  • Sportpädagogik/ Sportdidaktik

Zu den Bewegungsfeldern der Sportwissenschaft zählen:

  • Leichtathletik
  • Schwimmen
  • Gerätturnen
  • Gymnastik/ Tanz
  • Sportspiele
  • Kampfsport
  • Fitnesssport
  • Natursportarten

Fachspezifische Schlüsselqualifikationen

FSQ-1 (5 LP): Einführung in die Sportwissenschaft
FSQ-2 (5 LP): Gruppenprozesse und -führung

Modulleistungen als Voraussetzungen für den Studienabschluss

Jedes Modul in der Fachwissenschaft wird mit einer Modulleistung abgeschlossen. Zur Ermittlung der Gesamtnote für das Studienfach mit 120 LP werden die Modulleistungen von 80 LP herangezogen.

Die Bachelor-Arbeit

Eine Bachelor-Arbeit ist im 120er Studienfach obligatorisch.

Praktika

Praktika sind berufsfeldbezogene Lerneinheiten und werden in der Regel in einer universitätsexternen Einrichtung absolviert. Näheres regelt eine institutsinterne Durchführungsbestimmung.

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzung zum Studium an der Martin-Luther-Universität ist eine anerkannte Hochschulzugangsberechtigung (in der Regel Abitur).

Laut Hochschulgesetz des Landes Sachsen-Anhalt haben auch besonders befähigte Berufstätige ohne Hochschulzugangsberechtigung die Möglichkeit, über die Teilnahme an einer Feststellungsprüfung die Studienberechtigung für den Studiengang zu erlangen. Weitere Informationen erhalten Sie unter dem folgenden Link: Hinweise zur Feststellungsprüfung.

Darüber hinaus müssen folgende fachspezifische Zugangsvoraussetzungen erfüllt werden (entsprechende Nachweise sind mit den Bewerbungsunterlagen einzureichen):

  • Nachweis bestandene Eignungsprüfung
  • Sofern die Eignungsprüfung an einer anderen Hochschule abgelegt wurde, beachten Sie bitte das Merkblatt zur Anerkennung von Eignungsprüfungen anderer Hochschulen auf der Website des Instituts für Sportwissenschaft.
  • Ausnahmeregelungen:
    1. Leistungssportler können auf Antrag bei der Eignungsprüfungskommission des Instituts von der entsprechenden Sportart der Sporteignungsprüfung befreit werden, in der sie die geforderten
      Leistungen nachweisen.
    2. Bewerber und Bewerberinnen, die Prüfungsleistungen eines entsprechenden sportwissenschaftlichen Studienganges nachweisen, können auf Antrag von der Sporteignungsprüfung befreit werden.
    Der Antrag ist an die Eignungsprüfungskommission des Instituts für Sportwissenschaft zu richten; Kontaktadresse: andreas.hahn@sport.uni-halle.de

Bewerbung/Einschreibung

Das Bachelor-Studienprogramm Sportwissenschaft 120 LP ist zurzeit zulassungsfrei (ohne NC).

  • Bewerber mit deutscher Hochschulzugangsberechtigung schreiben sich bitte bis 30.9. an der Universität ein.
  • Ist das kombinierte zweite Fach zulassungsbeschränkt (Uni-NC), endet die Bewerbungsfrist am 15.7.
  • Bewerber mit ausländischem Zeugnis bewerben sich bitte bis zum 30.6. über www.uni-assist.de.

Ob ein Studiengang zulassungsbeschränkt (Uni-NC) oder zulassungsfrei (ohne NC) ist, entscheidet die Uni Halle zu jedem Wintersemester neu. Jeweils ab Mai des Jahres wird die aktuelle Festlegung für das kommende Wintersemester an dieser Stelle (siehe auch Allgemeine Informationen) veröffentlicht.

Kombinationsmöglichkeiten

Sportwissenschaft kann kombiniert werden mit:

Fachstudienberatung

Bitte wenden Sie sich mit Detailfragen zu Studieninhalt und -ablauf direkt an die Fachstudienberatung.

Dr. Andreas Hahn

Institut für Sportwissenschaft

Telefon: 0345 55-24453

Sportwissenschaft studieren in Halle

Fotos der Fakultät

Infos frei Haus!

Es gibt immer wieder Neuigkeiten in Halle: zu den Studiengängen, zur Uni und zur Stadt.

Unsere Studienbotschafter – Studentinnen und Studenten verschiedener Fachrichtungen – informieren zu diesen Themen auf ihrer Webseite www.ich-will-wissen.de.

Wenn Sie hier Ihre E-Mail-Adresse eintragen stimmen Sie zu, Infomails zu allen Fragen rund um das Studium an der Uni Halle zu erhalten.

Bitte füllen Sie alle Felder aus, wenn Sie sich auf ich-will-wissen.de registrieren möchten.

Auf ich-will-wissen.de registrieren